Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungRoyals

Royals: Prinz Harry spricht ganz offen über Meghan, Archie und den Rücktritt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUnion scheitert mit EilantragSymbolbild für einen TextEx-Wirecard-Chef steht vor GerichtSymbolbild für einen TextDas sagt Bayern zum Flick-VerbleibSymbolbild für einen TextDeutsche Snowboarderin stirbt bei UnfallSymbolbild für einen TextWarntag: Diese Handys warnen heute nichtSymbolbild für einen TextVermieter zahlt nicht: 200 Wohnungen kaltSymbolbild für einen TextFake-Geburt: Flucht bei NotlandungSymbolbild für einen TextEx-Spieler attackiert deutschen TrainerSymbolbild für einen TextFremder überrascht Frau im BadezimmerSymbolbild für einen TextBericht: Stromnetzbetreiber warnt KundenSymbolbild für einen TextFrau rast in 30er-Zone – schwerer CrashSymbolbild für einen Watson TeaserHarry und Meghan von Politiker angegangenSymbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Prinz Harry spricht ganz offen über Meghan, Archie und den Rücktritt

Von t-online, rix

Aktualisiert am 26.02.2021Lesedauer: 3 Min.
Meghan und Harry: 2018 gab sich das Paar das Jawort.
Meghan und Harry: 2018 gab sich das Paar das Jawort. (Quelle: Paul Edwards - Pool/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Über Gefühle sprechen Royals nur selten. Prinz Harry hat nun eine Ausnahme gemacht und seinem Freund James Corden ein sehr persönliches Interview gegeben.

Royal-Fans fiebern dem Interview mit Oprah Winfrey seit Wochen entgegen. Am 7. März wird das "intime Gespräch", in dem Harry und Meghan über ihren Rückzug aus der Royal Family und ihr neues Leben in Los Angeles reden, veröffentlicht. Doch jetzt, wenige Tage vor der Ausstrahlung, hat Harry völlig überraschend auch Comedian James Corden ein Interview gegeben.


Die schönsten Pärchenfotos von Harry und Meghan

November 2017
Dezember 2017
+23

In einem Video, das die beiden Briten unter anderem auf der oberen Etage eines Sightseeing-Busses zeigt, wird der 36-Jährige ungewöhnlich persönlich. So sprach der Enkel der Queen zum Beispiel über die Kennenlernphase mit Meghan, das erste Wort von Sohn Archie und warum er kein Problem mit der Serie "The Crown" hat.

"Wow, das ist ziemlich besonders"

Als Harry die ehemalige Schauspielerin 2016 kennenlernte, habe er sich gleich beim zweiten Date gedacht: "Wow, das ist ziemlich besonders." Beide hätten sich in der Gegenwart des anderen sofort wohlgefühlt. Ein Mitglied aus der königlichen Familie zu daten sei anders. Denn die ersten Dates finden nicht draußen statt, sondern zu Hause.

Erst wenn man offiziell ein Paar sei, könne man sich auch in der Öffentlichkeit zeigen, erklärt der Queen-Enkel. "So konnten wir sehr viel Zeit miteinander verbringen" – nur sie zwei, ganz ohne Ablenkung. "Das war großartig."

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Das ist inzwischen fast fünf Jahre her. Mittlerweile sind Harry und Meghan verheiratet und Eltern eines fast zwei Jahre alten Sohnes. Archie kam im Mai 2019 zur Welt. "Er hat die erstaunlichste Persönlichkeit. Er setzt bereits zwei, drei Wörter zusammen, er singt bereits Lieder." Sein erstes Wort sei ein Wort mit drei Silben gewesen: "Krokodil".

Aber auch von Waffeln scheint der Kleine gerne zu reden. "Interessanterweise fragte mich meine Großmutter, was Archie zu Weihnachten wolle, und Meg sagte, ein Waffeleisen. Sie schickte uns einen Waffeleisen für Archie." Nun wacht der Urenkel der Queen morgens auf und sagt als erstes "Waffel", so Harry.

"Wir sind nicht davongelaufen"

Die Familie hat Großbritannien vor rund einem Jahr verlassen, wohnt mittlerweile in Los Angeles. Ein Zurück nach London wird es so schnell nicht geben. Vor einer Woche haben Harry und Meghan endgültig bekannt gegeben, "nicht mehr als arbeitende Royals zurückkehren" zu wollen.

"Wir sind nicht davongelaufen, es war eher ein Schritt zurück als ein kompletter Rücktritt", erklärt er James Corden. "Wir alle wissen, wie die britische Presse sein kann, und es zerstörte meine geistige Gesundheit. Das war toxisch." Er habe das getan, was jeder Vater oder Ehemann tun würde. "Ich musste meine Familie da rausholen."

Im Gegensatz zur britischen Presse scheint der Royal mit der Netflix-Serie "The Crown" aber kein Problem zu haben. "Sie tun nicht so, als seien sie die Nachrichten. Es ist Fiktion, es basiert lose auf der Wahrheit." Die Serie gebe einen groben Einblick in den Lifestyle eines Royals. "Ich fühle mich mit 'The Crown' viel wohler, als wenn ich Geschichten über meine Familie, meine Frau oder mich lesen muss", so Harry.

James Corden und Prinz Harry sind seit Jahren gute Freunde. Der britische Talkmaster und seine Ehefrau Julia Carey waren im Mai 2018 auch Gäste bei der Royal Wedding. Die Dreharbeiten zum Interview sollen laut TMZ übrigens Anfang Februar stattgefunden haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • YouTube: Profil von The Late Late Show with James Corden
  • TMZ: "Prince Harry rolling with James Corden" (englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meghan zeigt sich ungeschminkt und unter Tränen
Los AngelesOprah WinfreyPrinz Harry
Royals

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website