Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Royals >

Prinz William teilt Foto von Prinz Philip (✝99) mit Klein-George

Prinz William zum Tod seines Opas  

Persönliche Worte und ein unbekanntes Foto von Klein-George

13.04.2021, 08:24 Uhr | mbo, t-online

Tod von Prinz Philip: Hier ist die Trauerfeier geplant – und so soll sie ablaufen

Prinz Philip, der Ehemann von Königin Elizabeth II., ist am 9. April im Alter von 99 Jahren verstorben. Die Trauerfeier soll am Samstag, den 17. April auf Schloss Windsor, westlich von London, stattfinden. (Quelle: t-online)

Tod von Prinz Philip: Hier ist die Trauerfeier geplant – und so soll sie ablaufen. (Quelle: t-online)


Am Freitag vergangener Woche starb Prinz Philip mit 99 Jahren. Seine vier Kinder haben sich schon emotional zu seinem Tod geäußert. Nun gibt es ein rührendes und sehr persönliches Statement von Prinz William. 

Vor drei Tagen verkündete der Buckingham-Palast, dass Prinz Philip friedlich eingeschlafen sei. Der Mann der Queen ist zwei Monate vor seinem 100. Geburtstag gestorben, die Royal Family nun in tiefer Trauer, wie auch Prinz William. Über Instagram wurde jetzt ein offizielles, aber sehr emotionales Statement des 38-Jährigen zum Tod seines Großvaters veröffentlicht. Dazu gibt es ein ungesehenes Foto des Herzogs von Edinburgh mit Urenkel George als Kleinkind.

"Das ein Jahrhundert lange Leben meines Großvaters war geprägt vom Dienst – für sein Land und das Commonwealth, für seine Frau und die Königin und für unsere Familie", heißt es zu Beginn des Beitrags erst einmal sehr förmlich. Schließlich aber teilt William private Erinnerungen, zu denen auch jener Moment auf dem Foto zählt: "Ich schätze mich glücklich, dass ich ihn nicht nur als Vorbild hatte, sondern dass er bis weit in mein eigenes Erwachsenenleben hinein beständig präsent war – sowohl in guten Zeiten als auch in den schwersten Tagen."

"Ein ansteckender Sinn für Humor"

Prinz William werde für immer dankbar dafür sein, dass seine Ehefrau, Herzogin Kate, seinen Großvater ebenfalls viele Jahre lang gekannt hat und er ihr gegenüber immer sehr freundlich war. "Ich werde die besonderen Erinnerungen meiner Kinder an ihren Urgroßvater, der sie in seiner Kutsche abholte, und an seinen ansteckenden Sinn für Abenteuer und seinen schelmischen Sinn für Humor nie als selbstverständlich ansehen", heißt es weiter. 

Letztlich erklärt der 38-jährige Sohn von Prinz Charles: "Mein Großvater war ein außergewöhnlicher Mann und Teil einer außergewöhnlichen Generation. Catherine und ich werden weiterhin das tun, was er gewollt hätte, und werden die Queen in den kommenden Jahren unterstützen. Ich werde meinen Großvater vermissen, aber ich weiß, dass er gewollt hätte, dass wir mit der Arbeit weitermachen."

Am kommenden Samstag findet in Windsor die Trauerfeier für Prinz Philip statt. An der im Fernsehen übertragenen Veranstaltung werden aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen maximal 30 Personen teilnehmen können.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal