t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

"Sturm der Liebe"-Star: Jenny Löfflers Jugendtraum geht in Erfüllung


Ex-"Sturm der Liebe"-Star Jenny Löfflers Jugendtraum geht in Erfüllung

Von Simone Vollmer

08.09.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Jenny Löffler: In der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" spielte sie die Annabelle Sullivan.Vergrößern des Bildes
Jenny Löffler: In der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" spielte sie die Annabelle Sullivan. (Quelle: IMAGO / Stephan Wallocha)

Zwei Jahre lang sorgte sie am Fürstenhof für Intrigen. Nun ist Jenny Löffler in einer ganz anderen Rolle zu sehen – an der Seite eines für sie besonderen Mannes.

In der 15. Staffel der ARD-Telenovela "Sturm der Liebe" spielte Jenny Löffler von 2018 bis 2020 die Rolle der Antagonistin Annabelle Sullivan und mutierte während ihres Aufenthalts am Fürstenhof zur Mörderin. Seit ihrem Ausscheiden aus der Serie ist die Schauspielerin vor allem auf der Theaterbühne zu sehen – und hat eine der gefragtesten Rollen der Branche an Land gezogen. Die 32-Jährige übernimmt den Part der Buhlschaft im "Jedermann". Doch mit dem Engagement geht für sie noch ein anderer großer Traum in Erfüllung, wie sie im Interview mit t-online verrät.

"Plötzlich stand mein Idol vor mir"

Gerade einmal sechs Jahre alt war Jenny Löffler als sie mit ihren Eltern zu Hause in Berlin auf der Couch saß und die RTL-Erfolgsserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" anschaute. Vor allem ein Darsteller beeindruckte sie damals nachhaltig: Wolfgang Bahro, der den Jo Gerner mimt. "Ich fand ihn als Schauspieler ganz besonders faszinierend", erzählt Jenny Löffler und erklärt: "Ich war nicht verliebt in ihn, aber ich habe mich immer gefragt, wie er wohl privat sein würde."

Eines Tages überraschten ihre Eltern sie mit einem Besuch am Set von GZSZ. "Plötzlich stand mein Idol vor mir. Ich war so aufgeregt, brachte kaum ein Wort heraus", erinnert sich die Berlinerin an das Treffen mit dem TV-Star und schwärmt: "Er war ganz entspannt, freundlich und aufgeschlossen und gab mir ein Autogramm. Es war ein unvergessliches Erlebnis." An jenem Tag wünschte sich Jenny Löffler, die schon früh Schauspielambitionen hatte, eines Tages mit Wolfgang Bahro auf der Bühne zu stehen.

Der Zufall führte sie zusammen

23 Jahre und einige TV- und Bühnenauftritte später ging ihr lang ersehnter Wunsch nun in Erfüllung. "Im vergangenen Jahr rief mich der Theaterregisseur Nicolai Tegeler an und erzählte mir, dass er den 'Jedermann' inszenieren und mich gerne als die Buhlschaft engagieren würde", so die 32-Jährige. "Ich habe mich riesig gefreut, aber noch viel glücklicher war ich, als Nicolai mir vor ein paar Wochen erzählte, dass Wolfgang Bahro ebenfalls dabei ist und den Teufel spielt."

Wenig später traf sie den GZSZ-Star dann auch noch zufällig in einem Restaurant "Es war das erste Mal, dass ich ihn seit dem damaligen Fantag getroffen habe", schildert Jenny Löffler, die ihrem einstigen Idol natürlich von dem Erlebnis aus Kindertagen erzählte. "Er fühlte sich sehr geschmeichelt und hat sich gefreut, dass wir jetzt im 'Jedermann' zusammen auf der Bühne stehen."

Inzwischen haben die beiden Schauspieler intensive Theaterproben hinter sich und verstehen sich prima. Die Premiere von "Jedermann" findet im Rahmen der Landesgartenschau statt. Vom 8. bis zum 11. September sowie am 15. und 16. September werden sechs Vorstellungen gespielt.

Verwendete Quellen
  • Interview mit Jenny Löffler
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website