t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

Temptation Island: Fremdgeh-Sex von Nico Legat – Produktion muss eingreifen


Nach Sex vor laufender Kamera
Promi-Sohn geht Freundin im TV fremd: Produktion muss eingreifen

Von t-online, rix

Aktualisiert am 02.06.2023Lesedauer: 2 Min.
Nico und Sarah: Bei "Temptation Island" wollten sie ihre Beziehung auf die Probe stellen.Vergrößern des BildesNico und Sarah: Bei "Temptation Island" wollten sie ihre Beziehung auf die Probe stellen. (Quelle: RTL+)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Vor laufender Kamera ging Nico Legat seiner Freundin Sarah fremd. Als sie ihn mit den Aufnahmen konfrontiert, eskaliert die Situation. Bereuen tut der Sohn von Thorsten Legat jedoch nichts.

Bei "Temptation Island" werden vier Paare getrennt voneinander in zwei Villen aufgeteilt – zusammen mit attraktiven Frauen und Männern, die nichts unversucht lassen, um die Treue zu testen und die Beziehung auf die ultimative Probe zu stellen.

Auch Nico und Sarah nahmen an dem TV-Experiment teil, mussten jedoch jetzt das Projekt vorzeitig verlassen. Denn der Sohn von Ex-Fußballer Thorsten Legat und seine Freundin haben "Temptation Island" nicht bestanden. Der 25-Jährige wurde schwach – und ging seiner Partnerin in Folge neun vor laufender Kamera fremd.

"Das, was du jetzt siehst, wird hart für dich"

Jetzt, in der Episode, die RTL+ nun eine Woche später veröffentlicht hat, wurden Sarah die intimen Aufnahmen von ihrem Freund und Verführerin Syria gezeigt. "Das, was du jetzt siehst, wird hart für dich", sagte Moderatorin Lola Weippert ihr, bevor sie das Video abspielte.

In dem kurzen Clip war zu sehen, wie Nico mit Syria im Bett liegt und dann mit ihr ins Bad verschwindet. Dort kam es gleich mehrmals zum Sex, wie die Verführerin später auch den anderen Frauen in der Villa bestätigte.

Als Sarah die Szenen gezeigt wurden, brach sie zusammen. Sie weinte, rang nach Luft und bekam kaum ein Wort raus. "Das ist gerade nicht passiert, oder?", fragte sie. Für das Paar war das Experiment "Temptation Island" gescheitert und beide mussten das Format verlassen. Doch vorher kam es noch zu einer Aussprache.

"Ich konnte ihr wirklich nicht widerstehen"

Gemeinsam schauten sich Nico und Sarah die Szene noch einmal an. Eine Entschuldigung gab es nicht, stattdessen sagte der 25-Jährige: "Ich habe verkackt. Die Syria, die hat einfach irgendwas mit mir gemacht. Ich konnte ihr wirklich nicht widerstehen. Sie hat mich dich einfach komplett vergessen lassen."

"Vielleicht bin ich halt einfach ein Arschloch", erklärte er weiter. "Es hat sich gut angefühlt. Das ist das Problem. Ich bin vielleicht gar nicht gemacht für eine Beziehung." Bereuen tue er nichts. "Ich werde meinen Weg schon allein gehen. Ich hol’ meine Sachen und bin weg. Für immer."

Danach verschwanden beide in den Backstagebereich. Dort war zu hören, wie Sarah und Nico weiter diskutierten, ehe sie ihm eine Ohrfeige verpasste. Mitarbeiter der Produktionen griffen sofort ein, trennten die beiden. "Alles gut. Die habe ich auch verdient", sagte Nico der Crew. Sein Fazit: "Für mich ist es das Beste gewesen, was passieren konnte, jetzt so im Nachhinein." Von Reue keine Spur. Ganz im Gegenteil.

Verwendete Quellen
  • RTL+: "Temptation Island" vom 1. Juni 2023
  • RTL+: "Temptation Island" vom 25. Mai 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website