t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeUnterhaltungTV

MDR nimmt Florian Silbereisen wohl aus Programm – weiterer Star betroffen


Schlagershows gestrichen
Medienbericht: MDR nimmt Florian Silbereisen aus dem Programm

Von t-online, rix

Aktualisiert am 05.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Florian Silbereisen: Er moderierte bereits mehr als 100 Sendungen.Vergrößern des BildesFlorian Silbereisen: Er moderierte bereits mehr als 100 Sendungen. (Quelle: Christian Augustin/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Mehr als 100 Sendungen hat Florian Silbereisen bereits moderiert. Doch nun könnten dem Schlagerstar gleich mehrere Shows gestrichen werden.

Neben Thomas Gottschalk, Barbara Schöneberger und Giovanni Zarrella zählt Florian Silbereisen zu Deutschlands gefragtesten Samstagabend-Entertainern. Seit fast 20 Jahren moderiert der Ex-Freund von Helene Fischer die Feste der Volksmusik und lockt mit ihnen mehrmals im Jahr Millionen von Menschen vor die Bildschirme. Die Sendungen, die in der ARD laufen, sind besonders gefragt. Zuletzt wurde Mitte August "Die große Schlagerstrandparty" ausgestrahlt, in wenigen Wochen folgt der "Schlagerbooom".

Doch auch im MDR flimmert Florian Silbereisen immer mal wieder über die Bildschirme. Dort präsentiert der 42-Jährige seit Jahren im Winter die Sendung "Schlager des Jahres" und zur wärmeren Jahreszeit die Show "Schlager des Sommers". Auf Letztere hatte der MDR in diesem Jahr bereits verzichtet, zeigte stattdessen im August eine Wiederholung aus dem vergangenen Jahr.

Der MDR muss sparen

Wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet, wird das Format mit Florian Silbereisen als Gastgeber wohl auch 2024 nicht zurückkehren. "Schlager des Jahres" soll ebenfalls aus dem Programm genommen werden, heißt es. Auf beide Silbereisen-Shows, die nur im MDR gezeigt werden, will der Sender im kommenden Jahr verzichten. Nur noch die Sendungen, die auch im Ersten laufen, sollen weiterhin produziert werden.

Der Grund für diese Entscheidung: Laut der Zeitung muss der Mitteldeutsche Rundfunk 13 Millionen Euro sparen. Im vergangenen Jahr hatte der öffentlich-rechtliche Sender fast 40 Millionen Verlust gemacht, dieses Jahr werden 33 Millionen Euro erwartet.

Auch Ross Antony von Sparplänen betroffen

Florian Silbereisen ist nicht der einzige Schlagerstar, der von den Sparmaßnahmen betroffen ist. Auch die Zusammenarbeit mit Ross Antony wird laut dem Blatt gekürzt. Die Sendungen "Mach dich ran" und "Damals war's" sollen seltener gezeigt werden.

Bestätigt sind die Änderungen allerdings noch nicht. Die Sparpläne sollen von den Aufsichtsgremien noch nicht abgesegnet sein. Auf Nachfrage der Zeitung sagte ein Sendersprecher lediglich: "Aufgrund veränderter Mediennutzung der Menschen befindet sich der MDR in einem fortwährenden Transformationsprozess." Konkrete Aussagen könne man erst im Dezember treffen.

Verwendete Quellen
  • mz.de: "MDR streicht Schlagerstar Silbereisen aus dem Programm - auch Redaktionen müssen schließen" (kostenpflichtig)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website