t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

ARD vs. RTL: Silbereisen und Gottschalk schwach – ZDF siegt bei Quoten


Silbereisen lässt Federn – steckt etwa Gottschalk dahinter?

Von t-online, sow

03.12.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0370813588Vergrößern des BildesFlorian Silbereisen: "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" lieferte nicht ab wie sonst. (Quelle: IMAGO/Michael Kremer/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Am Samstagabend kam es zum Quotenduell zwischen Florian Silbereisen und Thomas Gottschalk. Dabei gab es vor allem einen lachenden Dritten.

Silbereisen gegen Gottschalk, "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" gegen "Disney 100 – Die große Jubiläumsshow", ARD gegen RTL: So lautete das Duell am Samstagabend zur besten Sendezeit. Dabei ging vor allem Florian Silbereisen mit einem Vorsprung ins Rennen, denn seine Show im Ersten kennen die Zuschauer bereits seit Jahren - das "Adventsfest" ist so etwas wie ein fester Bestandteil im öffentlich-rechtlichen Vorweihnachtsprogramm.

Das zeigen auch die nackten Zahlen. In den vergangenen Jahren gab es immer mehr als fünf Millionen Zuschauer, 2020 sogar 6,68 Millionen. Auch die Marktanteile bewegten sich stets in der gleichen Größenordnung: Fast jeder Vierte, der zur Primetime den Fernseher eingeschaltet hatte, schaute sich Silbereisen und seine Schlagersause im Ersten an. Das sind die TV-Quoten der letzten vier Ausgaben im Überblick:

  • 2022: 5,05 Millionen Zuschauer (Marktanteil 21,1 Prozent)
  • 2021: 5,99 Millionen Zuschauer (Marktanteil 22,1 Prozent)
  • 2020: 6,68 Millionen Zuschauer (Marktanteil 21,1 Prozent)
  • 2019: 5,66 Millionen Zuschauer (Marktanteil 21,0 Prozent)

Auch dieses Jahr gab es eine ähnliche Bilanz – allerdings mit leichter Abschwächung. Beim Gesamtpublikum wurde 2023 eine Sehbeteiligung in Höhe von 5,03 Millionen ermittelt. Daraus ergaben sich für Das Erste 21,5 Prozent Marktanteil. Silbereisens Sendung verpasste also knapp die Vorjahresergebnisse. Insgesamt war es das schlechteste Abschneiden der letzten fünf Jahre.

Thomas Gottschalk überzeugt nicht mit Disney-Show

Ob dieser leichte Einschnitt mit Thomas Gottschalk zu tun hatte? Eine Woche nach seinem "Wetten, dass..?"-Abschied war der Showmaster am Samstag auf RTL zu sehen. Dort führte er gemeinsam mit Victoria Swarovski durch "Disney 100 – Die große Jubiläumsshow". 1,62 Millionen Zuschauer entschieden sich dafür, ein Marktanteil von 6,9 Prozent sprang dabei heraus. Nicht gerade berauschende Zahlen für das viel beworbene Programm mit der 73-jährigen Moderationslegende – bei der t-online-Kritik ergab sich ein ähnliches Bild.

Sogar die Musik-Kostüm-Show "The Masked Singer" bei ProSieben kam ohne viel Tamtam auf das gleiche Zahlenniveau. 1,57 Millionen Leute und 6,7 Prozent Marktanteil standen am Ende zu Buche, als die Maske der Mars-Maus fiel und ein bekannter Moderator enttarnt wurde.

Für das eher dürftige Abschneiden der beiden Talkmaster Silbereisen und Gottschalk dürfte aber jemand anderes gesorgt haben – quasi der lachende Dritte. Denn bei den Einschaltquoten lag das ZDF mit der Berliner Krimireihe "Ein starkes Team" vorne: 6,16 Millionen schalteten ein und erzielten einen Marktanteil von 24,2 Prozent. Damit ging der Quotensieg an diesem Samstagabend eindeutig an das ZDF.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website