t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTV

Sat.1: "The Voice of Germany" endet mit Negativrekord | TV-Quoten


Kaulitz-Zwillinge freuen sich über Sieg
"The Voice of Germany" geht mit Negativrekord zu Ende

Von t-online, mbo

Aktualisiert am 11.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Kandidatin Malou Lovis Kreyelkamp mit Tom und Bill Kaulitz: Sie gewinnt das Finale der Sat.1-Show "Voice of Germany".Vergrößern des BildesKandidatin Malou Lovis Kreyelkamp mit Tom und Bill Kaulitz: Sie gewinnt das Finale der Sat.1-Show "Voice of Germany". (Quelle: Jörg Carstensen/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Finale bei "The Voice of Germany". Die Tokio-Hotel-Zwillinge Tom und Bill Kaulitz holten mit ihrer Kandidatin den Sieg. In Sachen Quoten ist für die Show Gegenteiliges der Fall.

Malou Lovis Kreyelkamp hat die diesjährige Ausgabe der Castingshow "The Voice of Germany" gewonnen. Gemeinsam mit ihren Coaches Tom und Bill Kaulitz wurde sie am Ende der Folge vom Freitagabend zur Siegerin gekürt. 29 Prozent der Zuschauerinnen und Zuschauer wählten die 24-Jährige, die vor allem mit ihrer eigenen Single "Glacier Rivers" bei den Coaches punktete. Beim TV-Publikum an sich hingegen kam die Show nicht an.

Insgesamt schalteten laut dem Branchenmagazin "dwdl.de" nur 1,36 Millionen Menschen am Freitagabend zu "The Voice of Germany" ein. Der Seite zufolge ist es damit das Finale mit der geringsten Reichweite in 13 Staffeln der ProSieben-Sat.1-Castingshow. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sahen 442.000 Personen zu, die für einen Marktanteil von 9,8 Prozent sorgten.

Zum Vergleich: "Die Chefin" im ZDF sahen insgesamt 5,79 Millionen Menschen und bescherten dem öffentlich-rechtlichen Sender damit den Tagessieg. In der werberelevanten Zielgruppe schalteten die meisten Personen zu "Ninja Warrior" bei RTL ein. 825.000 Personen sorgten hier für einen Marktanteil von 16,9 Prozent.

Doch zurück zur Finalsendung von "The Voice of Germany". Diese war recht ausgeglichen. Hinter Kreyelkamp landeten Desirey Sarpong Agyemang aus dem Team Giovanni Zarrella, der von Ronan Keating gecoachte Egon Herrnleben mit 19 Prozent, Joy Esquivias aus dem Team Shirin David und Emely Myles, die zweite Finalkandidatin von Ronan Keating, mit 14 Prozent.

Erstes Tattoo für Giovanni Zarrella?

Für die Kaulitz-Zwillinge, die sich im Laufe der Staffel "Team Toll" tauften, ist es ein doppelter Triumph: Neben dem Sieg darf Bill Kaulitz seinen Coach-Kollegen Giovanni Zarrella tätowieren. Dieser hatte in einer der ersten Sendungen in Richtung des Tokio-Hotel-Stars erklärt: "Wenn ihr gewinnen solltet, darfst du mich tätowieren."

Gewinnerin Malou Lovis Kreyelkamp bekommt nun einen Plattenvertrag und ein neues Auto. Außerdem haben ihre Coaches sie – schon vor der Verkündung ihres Sieges – zur Tokio-Hotel-Tour 2025 als Gastsängerin eingeladen.

Verwendete Quellen
  • Sat.1: "The Voice of Germany" vom 8. Dezember 2023
  • agf.de: TV-Daten
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website