Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

Pro7 Maxx: Start von neuem Sender geht in die Hose

...

Live TV-Panne  

ProSieben: Start von neuem Sender geht in die Hose

04.09.2013, 14:55 Uhr | kbe, t-online.de

Da hatten sich die Macher von ProSieben eine Innovation zum Start des neuen Senders Maxx einfallen lassen - und dann ging die Aktion voll in die Hose. Zum Auftakt am Dienstagabend war geplant, dass alle sechs Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe ab 20.12 Uhr drei Minuten lang das selbe Programm senden. Moderatorin Funda Vanroy sollte den symbolischen Start des neuen Free-TV-Senders mittels Buzzers einläuten. Doch die Kollegen in der Schaltzentrale von Maxx, ProSieben, Sat.1 und Co. konnte es anscheinend nicht bis zum Ende des Countdowns abwarten - und verkürzten die Feier schlagartig.

Die Zuschauer vor dem Fernseher sahen nur noch Moderator Jan Stecker neben "Captain America" mit dem Auto durch eine Wand fahren, Funda Vanroy rief überrascht "Was ist..." ins Mikrofon, dann wurde mitten im Satz weggeschaltet. Plötzlich lief wieder das reguläre Programm auf allen sechs Sendern. Den TV-Zuschauern wurde das Ende des Countdowns und die Betätigung des "Start-Buzzers" einfach vorenthalten.

Nur die Anwesenden in Berlin sahen, wie der Countdown auf Null runterlief und Vanroy den Buzzer drückte. Die Zuschauer wunderten sich im Netz über den harten Schnitt ins Programm. ProSieben Maxx beteuert, dass alles richtig gelaufen war. "Mit Captain Americas Knall durch die Mauer ist ProSieben Maxx planmäßig gestartet", sagte ein Sendersprecher gegenüber dem Medienmagazin "DWDL".

Foto-Serie mit 0 Bildern

ProSieben Maxx ist ein neuer Free-TV-Sender der ProSiebenSat.1-Gruppe. Er richtet sich vor allem an männliche Zuschauer zwischen 30 und 59 Jahren und konzentriert sich auf internationale Serien, Filme und Dokumentationen. Maxx wird als einziger Free-TV-Sender in Deutschland Serien auch im Originalton anbieten.  

Erhalten Sie immer die wichtigsten Promi-News: Jetzt Fan von VIP-Spotlight werden und mitdiskutieren!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018