Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Hartmut Engler bricht bei "Sing meinen Song" in Tränen aus

Große Gefühle bei "Sing meinen Song"  

Hartmut Engler bricht in Tränen aus

17.06.2015, 15:05 Uhr | SaSch

Hartmut Engler bricht bei "Sing meinen Song" in Tränen aus. Pur-Frontmann Hartmut Engler überkommen die Emotionen. (Quelle: Screenshot Vox)

Pur-Frontmann Hartmut Engler überkommen die Emotionen. (Quelle: Screenshot Vox)

Jede Woche werden dem Zuschauer in der Vox-Show "Sing meinen Song" große Emotionen präsentiert. In der gestrigen Folge flossen wieder einmal Tränen. Daniel Wirtz sang den Pur-Song "Wenn sie diesen Tango hört" so eindringlich, dass Pur-Frontmann Hartmut Engler von seinen Gefühlen überwältigt wurde. Bei ihm flossen hemmungslos die Tränen.

Nach der Performance sagte Engler mit belegter Stimme: "Ich habe den Song noch nie von jemand anderem gehört. Das war überwältigend. Es hat mich total berührt."

Bereits im Vorfeld erzählte der 53-Jährige von der Geschichte des Songs, den er 1988 geschrieben hatte. Es war in der Zeit, als es seinem Vater gesundheitlich sehr schlecht ging. Seine Eltern hätten viel entbehrt und liebevoll drei Kinder großgezogen. "Wenn sie diesen Tango hört" schrieb er für seine Eltern, er habe dabei an seine Mutter gedacht, wie sie sich fühlen müsste, wenn sein Vater nicht mehr da sei. Daniel Wirtz hatte sich für diesen Pur-Hit entschieden, weil er ihn selbst an seine Kindheit und seine Großeltern erinnere: "Für mich ist das auf jeden Fall emotional das Härteste, weil ich eine sehr, sehr persönliche Beziehung zu dem Song habe."

"Gänsehaut von oben bis unten"

Wie sollte es anders sein, kürte Engler diese Performance zum "Song des Abends". Doch auch die anderen Künstler sorgten bei dem Pur-Sänger für Bewunderung. Die Prinzen eröffneten den Abend mit einem Medley aus "Ich denk und dich" und "Lena". Diese ungewohnte Mischung kommentierte Engler mit dem Wort "Hammer". Christina Stürmer bescherte ihm mit dem Song "Herzbeben" einfach nur "Gänsehaut von oben bis unten".

Extrem gefühlvoll präsentierte auch Yvonne Catterfeld den Pur-Song "Geweint vor Glück". Auch bei diesem Lied war Hartmut Engler den Tränen nahe und sehr gerührt. Andreas Bourani machte ebenfalls seine Sache mit "Funkelperlenaugen" gut, er wandelte das Lied in eine Soul-Nummer um und Engler war begeistert: "Saugeil gesungen!"

Naidoo im "Abenteuerland"

Gastgeber Xavier Naidoo entführte die anderen ins "Abenteuerland", einem der größten Hits von Pur. Einen Teil des Liedes verwandelte er in einen Rap und kreierte so ein völlig neues Lied. Engler war von den Socken: "Der Meister aller Klassen hat es wieder gezeigt!" Mit der Pur-Folge ergatterte die ohnehin sehr gut laufende zweite Staffel von "Sing meinen Song" einen neuen Allzeit-Bestwert: Insgesamt schalteten 2,53 Millionen Zuschauer ein. Das waren noch einmal knapp 400.000 mehr als in der Vorwoche. Das entsprach einem Marktanteil beim Gesamtpublikum von 8,9 Prozent, von den 14- bis 49-jährigen schalteten sogar 15 Prozent ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal