Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Let's Dance 2016: Uli Potofski beerdigt den Tango

"Let's Dance"  

Ulli Potofski beerdigt den Tango

23.04.2016, 08:36 Uhr | t-online.de, mth

Den schlechtesten Tango, der bislang bei "Let's Dance" getanzt wurde, lieferte Marijke Amado 2002 in Staffel sechs ab. Dafür kassierte sie elf Punkte. Ulli Potofski schaffte es jetzt mit einer gewohnt unterirdischen Leistung, diese schwache Punktzahl sogar noch zu halbieren. Eine Runde weiter kam er aber trotzdem.

"Movie Special" lautete das Motto der sechsten Ausgabe von "Let's Dance" 2016. Es sollte also zu Filmmusik getanzt werden. Gemeinsam mit Tanzpartnerin Kathrin Menzinger versuchte sich der Sportmoderator an dem Stück "You'll Never Tango" ("Du wirst nie Tangotanzen") aus dem Animationsstreifen "Ice Age". An den Titel hätte sich Ulli mal besser gehalten.

Wie ein überforderter Manndecker auf dem Bolzplatz

Einmal mehr wirkte Potofski eher wie ein überforderter Manndecker auf dem Bolzplatz denn wie ein Tänzer auf dem Parkett. Immerhin bezeugte sein konzentrierter Gesichtsausdruck, dass er zumindest sehr bemüht war. Das bemerkte dann auch Jorge Gonzales. Bei diesem einen Lob blieb es dann aber auch.

Motsi Mabuse wusste gar nicht, wo sie mit ihrer Kritik ansetzen sollte. "Da braucht man eine eigene Sendung, um das zu analysieren", meinte sie. Und befand, dass Potofski, egal was er nun abliefere, immer den gleichen Tanz tanze.

Klatsche von Joachim Llambi

Die richtige Klatsche gab es dann wie gewohnt von Joachim Llambi. "Das hatte so viel mit Tango zu tun wie Schalke 04 mit der Champions League", zählte er den ausgewiesenen Fan des Revierclubs an. "Das war ja wie 'Es tanzt der Bi-Ba-Butzmann'".

Immerhin zückte Llambi nicht wie bei Wendler in der letzten Show die (nicht vorhandene) Null, sondern beließ es bei einer Eins. Von Motsi gab es zwei, von Jorge drei weitere Punkte dazu, was dann insgesamt zu einer sehr bescheidenen Sechs führte.

Wendler scheidet aus

Aber auch wenn Ulli Potofski Woche für Woche von der Jury niedergemacht wird: Das Publikum liebt ihn offensichtlich. Denn trotz seiner schlechten Punktzahl kam der 63-Jährige dank der zahlreichen Anrufe der TV-Zuschauer eine Runde weiter. Kein Wiedersehen wird es dagegen mit Michael Wendler geben. Der Schlagersänger erzielte zwar mit zwölf Punkten sein bestes Ergebnis bei der Jury - konnte aber offenbar beim Publikum nicht punkten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal
t-online.de ist ein Angebot
der Ströer Content Group
licenced by