Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Hater" entschuldigt sich bei Carmen Geiss

Nach Hasstirade gegen ihren Mann  

"Hater" entschuldigt sich bei Carmen Geiss

25.08.2016, 14:40 Uhr | t-online.de

"Hater" entschuldigt sich bei Carmen Geiss. Wenn es um ihre Familie geht, ist mit Carmen Geiss nicht zu Spaßen. (Quelle: imago images/Horst Galuschka)

Wenn es um ihre Familie geht, ist mit Carmen Geiss nicht zu Spaßen. (Quelle: Horst Galuschka/imago images)

Die Kommentare über ihren Mann trieben Carmen Geiss zur Weißglut. Auf Facebook machte die TV-Blondine ihrem Ärger Luft. Einen ihrer Hater stellte die Millionärsgattin sogar ganz öffentlich an den Pranger. Jetzt die drastische Wendung: Luis Soldevilla entschuldigt sich via Facebook bei der 51-Jährigen.

Eigentlich kennt man Carmen Geiss nur als stimmgewaltige Frohnatur. Doch vergangene Woche platzte ihr der Kragen. Unter einem gemeinsamen Urlaubsfoto von Robert Geiss mit RTL-Moderatorin Katja Burkard häuften sich negative Kommentare. Auf Burkards Facebook-Seite sammelten sich heftigste Beleidigungen gegen die Millionärsfamilie. Zu viel für das ehemalige Model!

Ein Hater machte sie besonders wütend. "Du fragst, was uns euer Leben interessiert? Dann  zeigt es doch nicht im Fernsehen, du billiges Stück Scheiße", wendet sich der junge Mann über Facebook an Carmen Geiss. "Welche Fans habt ihr bitte schön? Den einzigen Fan, den ihr habt, ist ein Toastbrot, das es leider nicht schafft, umzuschalten."

Einen Screenshot der Nachricht teilte Carmen vor fünf Tagen mit ihren Fans.

Doch jetzt tun dem jungen Mann seine Worte scheinbar Leid. Noch einmal wendet er sich an die Blondine: "Hallo, guten Abend Frau Geiss, ich habe eine großen Fehler gemacht und Sie ohne nachzudenken beleidigt", beginnt seine Nachricht. "Es tut mir von ganzem Herzen leid und es wird nicht wieder vorkommen. Sie sind eine tolle Frau. Sie haben echt was geschafft, was ich nicht geschafft habe und das ist eine Beziehung so lange zu halten. Deswegen bewundere ich Sie."

Carmen selbst freut sich über die Einsicht ihres "Anhängers". "So wird aus einem Hater ein Fan. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung! Ich freue mich darüber, dass er jetzt doch auf einem richtigen Weg ist. Das zeigt Herz", schrieb sie zu dem Screenshot seiner zweiten Nachricht. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal