Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Schlag den Star": Maria Weller über Thorsten Legat - "Er hasst Frauen"

Nach "Hackfressen"-Eklat  

Maria Weller über Thorsten Legat: "Er hasst Frauen"

13.12.2016, 14:11 Uhr | Ricarda Heil, t-online.de

"Schlag den Star": Maria Weller über Thorsten Legat - "Er hasst Frauen". Im "Sommerhaus" gerieten Thorsten Legat und Rosemarie Weller aneinander. (Quelle: imago)

Im "Sommerhaus" gerieten Thorsten Legat und Rosemarie Weller aneinander. (Quelle: imago)

Bei "Schlag den Star" sorgte Thorsten Legat für Furore: Bei einem Promi-Rate-Spiel bezeichnete der Ex-Profifußballer Tennisstar Angelique Kerber als "Hackfresse". Ein Kommentar, der besonders in Rosemarie "Maria" Weller, der Gattin von Boxlegende René Weller, alte Erinnerungen hochkommen ließ.

"Thorsten Legat hat ein Problem mit starken Frauen", ist sich Maria heute sicher. Vor wenigen Monaten musste die 64-Jährige das am eigenen Leibe erfahren. Denn in der RTL-Show "Das Sommerhaus - Kampf der Promipaare" im Juli 2016 eskalierte die Stimmung zwischen der Blondine und dem kahlköpfigen Sportler. 

"Er hasst Frauen. Ich habe ihn im Sommerhaus kennengelernt. Als ich ihn auf seinen Frauenhass angesprochen habe, wurde er noch aggressiver", erinnert sie sich im Gespräch mit t-online.de.

"Ich bin weder dumm noch hässlich"

"Das, was er mit mir gemacht hat - er nannte mich eine dumme, hässliche Frau - das wollte ich nicht auf mir sitzen lassen. Ich bin weder dumm noch hässlich." Renés Frau zog die Konsequenz, ließ dem 48-Jährigen nach der Sendung ein Anwaltsschreiben zukommen. "Er darf über uns nur noch in adäquater und gesellschaftlicher Sprache sprechen."

Das hat der Sportler bis heute eingehalten, eine Entschuldigung gab es jedoch nie. "Ich hätte mir damals gerne eine Entschuldigung gewünscht. Aber Thorsten hat sich wahrscheinlich gedacht: Das ist nur die Frau vom Weller. Egal ob es eine Sportlerin oder nur die Frau der größten Boxlegende ist – er hat sich für sowas grundsätzlich zu entschuldigen."

"Was ist das denn für eine Hackfresse?"

Für seine Äußerung gegenüber Angelique Kerber bei "Schlag den Star" hingegen gab es eine Entschuldigung. "Was ist das denn für eine Hackfresse?", entfuhr es dem ehemaligen Dschungelcamp-Veteranen, als er die beste Tennisspielerin der Welt auf einem Porträtfoto erkennen sollte. "Entschuldigung. Wer ist das?"

Im Laufe des Abends wurde ihm sein Fauxpas immer bewusster: "Das Schlimmste aber, das mir passiert ist, war die Beleidigung von Angelique Kerber. (...) Das tut mir unsagbar leid und ich möchte mich dafür bei Angelique Kerber - unserer Nummer eins im Tennis - in aller Form entschuldigen. So etwas darf mir nicht passieren! Ich bin am Boden zerstört!", schrieb er auf Facebook. Auch in einem kurzen Video wandte er sich an Kerber und bat um Verzeihung.

"Er hat sich entschuldigt, aber er hat sich nicht aus dem Herzen entschuldigt", ist sich Maria sicher. "Angelique Kerber ist die Nummer eins im Tennis. Er musste sich entschuldigen, hätte er es nicht getan, dann hätte es vermutlich eine großen Medienwirbel nach sich gezogen. Außerdem hätte sein Satz auch anwaltliche Konsequenzen bedeuten können."

"Er sollte lieber einen Kellnerjob annehmen"

Von dem Facebook-Video ist Maria jedenfalls nicht überzeugt. "Es hätte gereicht, wenn er ihr einen Brief geschrieben und in der Öffentlichkeit gesagt hätte, dass er sich über das Management bei ihr entschuldigt hat. Seine Entschuldigung war richtig devot, fast schon kindlich."

Die Boxer-Gattin wünscht sich, dass die Sender ihre Konsequenzen ziehen. "Er sollte sich wirklich sehr viele Gedanken machen, wie er in der Öffentlichkeit auftritt. Wenn er damit nicht klarkommt, Frauen in der Öffentlichkeit nicht mehr zu beleidigen, dann sollte er lieber einen Kellnerjob annehmen. So darf er nicht mehr im Fernsehen auftreten."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal