Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

So dramatisch scheiterte Liz Baffoe bei "Ninja Warrior"

Ex-"Lindenstraßen"-Star Liz Baffoe  

So dramatisch scheiterte sie bei "Ninja Warrior"

24.11.2017, 21:23 Uhr | lc, t-online.de

So dramatisch scheiterte Liz Baffoe bei "Ninja Warrior". Schauspielerin Liz Baffoe: Bei "Warrior" scheiterte sie dramatisch. (Quelle: dpa)

Schauspielerin Liz Baffoe: Bei "Warrior" scheiterte sie dramatisch. (Quelle: dpa)

Dramatisches Aus für Ex-"Lindenstraßen"-Star Liz Baffoe beim Promi-Special von "Ninja Warrior". Die Schauspielerin scheiterte schon früh – trotz Bombenform.

Bei "Ninja Warrior" Promi-Special wollte Liz Bafoe möglichst viele Hindernisse überwinden, um viel Geld für den "RTL-Spendenmarathon" zu sammeln. Doch trotz großer Ziele und Top-Form scheiterte die sympatische Schauspielerin schon am zweiten Hindernis. "Letztes Jahr bin ich Halbmarathon gelaufen, dieses Jahr Marathon. Der positive Effekt war, dass ich direkt zwölf Kilo abgenommen habe", verriet die 48-Jährige kurz vor ihrem Start noch ganz selbstbewusst. 

Liz Baffoe gibt sich kämpferisch

Angst schien ihr der "Ninja Warrior"-Parcours anfangs nicht einzujagen, doch ihre Schwächen waren dem TV-Star trotzdem bewusst: "Meine Beine sind sehr gut trainiert. Meine Arme sind meine Schwäche. 'Ninja Warrior' ist die absolute Herausforderung. Ich gebe alles." Doch ihr Ehrgeiz wurde nicht belohnt. Während sie das erste Hindernis, den Fünfsprung, noch überwand, scheiterte Baffoe am Paraglider und stürzte ins Wasser. 

Liz Baffoe hatte beim Promi-Special von "Ninja Warrior" ehrgeizige Ziele. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)Liz Baffoe hatte beim Promi-Special von "Ninja Warrior" ehrgeizige Ziele. (Quelle: MG RTL D / Stefan Gregorowius)

"Ich hatte keine Kraft, ich hatte zu viel Panik und zu viel Ehrfurcht davor. Ich konnte mich nicht richtig festhalten und merkte, dass ich rutsche. Und das war es", erklärte Baffoe, die von 1995 bis 2007 in der "Lindenstraße" die Rolle der Nigerianerin Mary spielte. Auch ihre Aufregung habe sie nicht bändigen können, verrät sie weiter. 

Doch auch wenn der Auftritt so gar nicht nach den Vorstellungen der Bonnerin verlief, ging sie trotzdem nicht leer aus und konnte 2000 Euro für den "RTL-Spendenmarathon" einsammeln. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Klingt wie eine Legende: Teufels beliebteste Speaker
jetzt die Ultima 40 Serie entdecken
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018