Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Mary Roos bei "Sing meinen Song": "Habe mir schon Gedanken gemacht"

Zu alt für "Sing meinen Song"?  

Mary Roos: "Ich habe mir schon Gedanken gemacht"

Von Maria Holzhauer, Janna Specken

24.04.2018, 14:41 Uhr
Mary Roos bei "Sing meinen Song": "Habe mir schon Gedanken gemacht". Mary Roos: Sie nimmt als erste Schlagersängerin bei "Sing meinen Song" teil. (Quelle: MG RTL D / Robert Grischek)

Mary Roos: Sie nimmt als erste Schlagersängerin bei "Sing meinen Song" teil. (Quelle: MG RTL D / Robert Grischek)

"Sing meinen Song" geht in die nächste Runde. Mit dabei: Mary Roos. Mit t-online.de spricht die Schlagersängerin über ihre Ängste und Zweifel.

Bei "Sing meinen Song" sind vor allem Popmusiker, teilweise mit leichter Tendenz zum Rockigen dabei. Als Schlagersängerin fällt Mary Roos deshalb neben Rea GarveyMark Forster, Leslie Clio, Marian Gold, Judith Holofernes und Johannes Strate aus der Reihe. Das machte ihr zu Beginn schon Gedanken, wie sie uns in einem sehr angenehmen Gespräch gesteht.

Im Interview mit Mary Roos: Mit der Schlagersängerin könnte man stundenlang plaudern. (Quelle: t-online.de)Im Interview mit Mary Roos: Mit der Schlagersängerin könnte man stundenlang plaudern. (Quelle: t-online.de)

Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von t-online.de Promi-News und diskutieren Sie mit!

Mit Mary Roos könnte man wohl einen ganzen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen verbringen, so viel hat die 69-Jährige zu erzählen, so viel hat sie erlebt. "Sing meinen Song" sollte nun aber eine ganz neue Erfahrung für sie werden. Bei der Show mitzumachen "war noch mal ein absoluter Traum" von ihr. Dabei hatte sie zuvor das Gefühl, sie sei zu alt für das Format. "Ich habe mir jede Staffel angeschaut und immer gedacht, dass ich so gerne mitmachen würde, wenn ich noch 40 Jahre jünger wäre. Dann riefen sie vor zwei Jahren das erste Mal an, da dachte ich, das wäre 'Verstehen Sie Spaß?'", gesteht sie. Damals passt es zeitlich nicht in Marys Terminkalender. Als sie dann wieder einen Anruf bekam, "konnte ich nur ganz kleinlaut ja sagen". 

"Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht"

Es ist eben gar nicht nötig 30 oder 40 zu sein, um bei "Sing meinen Song" mitmachen zu können: "Wie wunderbar ist das denn, dass es nicht diese Altersgrenze gibt? Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht, was die anderen wohl denken, wenn sie meinen Namen hören." Schließlich standen alle Kandidaten fest und man wurde darüber informiert, wer noch dabei sein wird – und einer wollte Mary direkt kennenlernen: "Was ich sehr schön fand, ist, dass Johannes Strate mir eine SMS geschrieben hatte, in der stand: 'Liebe Mary, ich würde dich vor der Sendung gerne persönlich kennen lernen.' Dann haben wir zwei Stunden im Café gesessen und uns gemütlich unterhalten."

Das mulmige Gefühl, das Mary vorab hatte, war also völlig unbegründet. Das wird sich auch in den kommenden Wochen bei "Sing meinen Song" zeigen.

"Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" ab Dienstagabend zum 20.15 Uhr bei Vox. Der erste Abend gehört Johannes Strate, dessen Revolverheld-Songs die sechs übrigen Stars auf ihre Art und Weise interpretieren werden.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal