• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Mary Roos bei "Sing meinen Song": "Habe mir schon Gedanken gemacht"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin will zurücktretenSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextInfluencerin ist erstmals Mutter gewordenSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextSPD vor Schröder-EntscheidungSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Mary Roos: "Ich habe mir schon Gedanken gemacht"

  • Janna Halbroth
Von Maria Bode, Janna Halbroth

Aktualisiert am 24.04.2018Lesedauer: 2 Min.
Mary Roos: Sie nimmt als erste Schlagersängerin bei "Sing meinen Song" teil.
Mary Roos: Sie nimmt als erste Schlagersängerin bei "Sing meinen Song" teil. (Quelle: MG RTL D / Robert Grischek)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Sing meinen Song" geht in die nächste Runde. Mit dabei: Mary Roos. Mit t-online.de spricht die Schlagersängerin über ihre Ängste und Zweifel.

Bei "Sing meinen Song" sind vor allem Popmusiker, teilweise mit leichter Tendenz zum Rockigen dabei. Als Schlagersängerin fällt Mary Roos deshalb neben Rea Garvey, Mark Forster, Leslie Clio, Marian Gold, Judith Holofernes und Johannes Strate aus der Reihe. Das machte ihr zu Beginn schon Gedanken, wie sie uns in einem sehr angenehmen Gespräch gesteht.

Im Interview mit Mary Roos: Mit der Schlagersängerin könnte man stundenlang plaudern.
Im Interview mit Mary Roos: Mit der Schlagersängerin könnte man stundenlang plaudern. (Quelle: t-online.de)

Mit Mary Roos könnte man wohl einen ganzen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen verbringen, so viel hat die 69-Jährige zu erzählen, so viel hat sie erlebt. "Sing meinen Song" sollte nun aber eine ganz neue Erfahrung für sie werden. Bei der Show mitzumachen "war noch mal ein absoluter Traum" von ihr. Dabei hatte sie zuvor das Gefühl, sie sei zu alt für das Format. "Ich habe mir jede Staffel angeschaut und immer gedacht, dass ich so gerne mitmachen würde, wenn ich noch 40 Jahre jünger wäre. Dann riefen sie vor zwei Jahren das erste Mal an, da dachte ich, das wäre 'Verstehen Sie Spaß?'", gesteht sie. Damals passt es zeitlich nicht in Marys Terminkalender. Als sie dann wieder einen Anruf bekam, "konnte ich nur ganz kleinlaut ja sagen".

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


"Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht"

Es ist eben gar nicht nötig 30 oder 40 zu sein, um bei "Sing meinen Song" mitmachen zu können: "Wie wunderbar ist das denn, dass es nicht diese Altersgrenze gibt? Natürlich habe ich mir Gedanken gemacht, was die anderen wohl denken, wenn sie meinen Namen hören." Schließlich standen alle Kandidaten fest und man wurde darüber informiert, wer noch dabei sein wird – und einer wollte Mary direkt kennenlernen: "Was ich sehr schön fand, ist, dass Johannes Strate mir eine SMS geschrieben hatte, in der stand: 'Liebe Mary, ich würde dich vor der Sendung gerne persönlich kennen lernen.' Dann haben wir zwei Stunden im Café gesessen und uns gemütlich unterhalten."

Empfohlener externer Inhalt
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Das mulmige Gefühl, das Mary vorab hatte, war also völlig unbegründet. Das wird sich auch in den kommenden Wochen bei "Sing meinen Song" zeigen.

"Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" ab Dienstagabend zum 20.15 Uhr bei Vox. Der erste Abend gehört Johannes Strate, dessen Revolverheld-Songs die sechs übrigen Stars auf ihre Art und Weise interpretieren werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
FacebookMark ForsterMary RoosSing meinen Song
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website