t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTVDie Höhle der Löwen

"Die Höhle der Löwen"-Gründer ist pleite – obwohl zwei Löwen investierten


Erfinder muss Insolvenz anmelden
TV-Gründer ist pleite – obwohl zwei Löwen investierten

Von t-online, rix

Aktualisiert am 21.07.2018Lesedauer: 1 Min.
Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel: Im Herbst geht "Die Höhle der Löwen" in die nächste Runde.Vergrößern des BildesCarsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel: Im Herbst geht "Die Höhle der Löwen" in die nächste Runde. (Quelle: Getty Images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sie gehen in die "Höhle der Löwen", weil sie sich den ganz großen Coup erhoffen. Doch jetzt musste Murat Akbulut, der Erfinder von Popcornloop, Insolvenz anmelden – und das obwohl gleich zwei Löwen in seine Idee investierten.

Mit Popcornloop kann man ganz einfach und schnell Zuhause Popcorn zubereiten. Eine Erfindung, die die Investoren Judith Williams und Vural Öger sofort begeisterte. Die Teleshopping-Queen und der Reise-König bissen an und verlangten 35 Prozent Firmenanteile für 80.000 Euro. Zudem forderten sie einen Euro pro verkauftes Produkt.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Murat Akbulut ging den Deal ein. Für den 45-Jährigen und seine Erfindung ging es bergauf. Viele große Handelsketten führten den Popcornloop, sogar Ralf Dümmel hatte das Gerät im Sortiment. Auch in den HSE24-Verkaufsshows von Judith Williams trat der Gründer regelmäßig auf. Rund 100.000 Popcornloops sind in den ersten zwölf Monaten nach der Sendung verkauft worden.

Doch nicht einmal drei Jahre nachdem der Deal zustande kam, steht Murat Akbulut jetzt vor der Pleite. Gegenüber der "Bild"-Zeitung erklärt die Investorin: "Mit viel Herzblut habe ich Gründer Murat Akbulut in der Startphase beim Aufbau von Popcornloop unterstützt. Leider ist es dem Management nicht gelungen, die Erfolgsgeschichte von Popcornloop weiter zu schreiben."

Eine Insolvenzverwalterin will nun das Unternehmen retten. Vural Öger hatte seine Anteile schon vor Monaten an Judith Williams verkauft.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website