Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Thomas Gottschalk: Ist ein "Wetten, dass?"-Comeback geplant?

Spekulation um 70. Geburtstag  

TV-Sensation: Gottschalk könnte wieder "Wetten, dass?" moderieren

28.07.2018, 17:15 Uhr | dpa, rix, t-online.de

Thomas Gottschalk: Ist ein "Wetten, dass?"-Comeback geplant?. Thomas Gottschalk: Er wird in zwei Jahren 70. (Quelle: imago)

Thomas Gottschalk: Er wird in zwei Jahren 70. (Quelle: imago)

Es wäre eine absolute Sensation: Wie der "Spiegel" berichtet, soll das ZDF "Wetten, dass...?" wieder aufleben lassen wollen – und das tatsächlich mit TV-Urgestein Thomas Gottschalk. 

Am 18. Mai 2020 wird Thomas Gottschalk 70 Jahre alt. Diesen Anlass soll der Entertainer nutzen wollen, um ein letztes Mal mit der einstigen Erfolgsshow "Wetten, dass..?" auf den Fernsehschirm zurückzukehren. Das hatte der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf Senderkreise berichtet. Bestätigt wurde das bislang jedoch nicht. 

Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker: Anderthalb Jahre war die Blondine sein Sidekick in der Show. (Quelle: imago)Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker: Anderthalb Jahre war die Blondine sein Sidekick in der Show. (Quelle: imago)

So viel steht allerdings fest: Das ZDF will den Geburtstag des Moderators in seinem Programm feiern. In welcher Form sei aber noch völlig offen, teilte eine Sprecherin des Senders jetzt mit. 

Wie das ZDF Anfang des Monats mitteilte, präsentiert der 68-Jährige schon im Herbst "Gottschalks große 68er Show". Die Sendung soll sich mit den Ereignissen in Deutschland vor 50 Jahren beschäftigen und das Lebensgefühl einer Generation wieder aufleben lassen.

Samuel Koch und Thomas Gottschalk: Seit einem Unfall bei "Wetten, dass..?" sitzt der 30-Jährige im Rollstuhl. (Quelle: imago)Samuel Koch und Thomas Gottschalk: Seit einem Unfall bei "Wetten, dass..?" sitzt der 30-Jährige im Rollstuhl. (Quelle: imago)

Thomas Gottschalk moderierte "Wetten, dass..?" bis 2011, dann trat er freiwillig zurück. Am 4. Dezember 2010 war Samuel Koch bei einer Wette gestürzt. Seitdem sitzt der 30-Jährige im Rollstuhl. Nach dem Unfall hat Thomas Gottschalk den Entschluss gefasst, die Show nicht weiter zu moderieren.


"Er war der Auslöser für eine Entscheidung, die ich in nicht sehr weiter Ferne ohnehin hätte treffen müssen", sagte er damals der "Süddeutschen Zeitung". "Das sind Zufälle im Leben, die man sich nicht wünscht, aber manchmal öffnet sich eine Tür, durch die man dann auch gehen muss."

Markus Lanz: Von 2012 bis 2014 moderierte er den TV-Klassiker. (Quelle: imago)Markus Lanz: Von 2012 bis 2014 moderierte er den TV-Klassiker. (Quelle: imago)

Markus Lanz sollte die Show retten. Der Ex von Birgit Schrowange übernahm die Moderation. Doch "Wetten, dass..?" war nicht mehr das, was es mal war. 2014 wurde der TV-Klassiker endgültig eingestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal