Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV & Kino >

"Lindenstraße" abgesetzt: Darstellerin erfährt es aus dem Internet

Rebecca Siemoneit-Barum  

Darstellerin erfährt Ende von "Lindenstraße" aus Zeitung

17.11.2018, 12:56 Uhr | rix, t-online.de

Kultserie "Lindenstraße" wird nicht wieter produziert (Quelle: imago Future Image teutopress)
Vorabendserie "Lindenstraße" endet

Die wöchentliche Kultserie „Lindenstraße“ steht vor dem Aus. Nach 34 Jahren führt der WDR die Produktion nicht weiter fort. (Quelle t-online.de)

Aus nach 34 Jahren: Die ARD-Vorabendserie "Lindenstraße" wird abgesetzt. (Quelle t-online.de)


Die Nachricht war ein Schock für viele Fans, aber auch für die Darsteller der Serie. Denn dass die "Lindenstraße" nach 34 Jahren abgesetzt wird, haben die Schauspieler des TV-Klassikers selbst nur aus der Zeitung erfahren.

Seit 1990 zählte Rebecca Siemoneit-Barum zum Cast der "Lindenstraße", sie spielt Iffi Zenker. Mehr als ihr halbes Leben verbrachte die Schauspielerin bereits am Set der Erfolgsserie. Das wird sich 2020 allerdings ändern. Der TV-Dauerbrenner wird eingestellt. Das teilte der WDR am Freitag in einer Pressemitteilung mit. Die Darsteller informierte der Sender vorher nicht, wie Rebecca Siemoneit-Barum jetzt auf Facebook offenbart hat.

"So ist das Leben"

"Nichts ist ewig und so auch nicht unsere 'Lindenstraße'", beginnt sie ihren Beitrag. Das Aus der Serie habe die 41-Jährige aus Online-Ausgabe einer Zeitung erfahren, als sie gerade mit ihrem Hund spazieren war. Der Serienstar ist entsetzt, nimmt es aber auch mit Humor. "Wer hat nicht schon unerwartet erfahren, dass der Job weg ist? So ist das Leben und nicht nur im Showbusiness gibt es kaum berufliche Sicherheit."

Rebecca Siemoneit-Barum will auch nach der "Lindenstraße" weiterhin als Mimin arbeiten. "Ich bin Schauspielerin mit Leib und Seele, ob vor der Kamera oder auf der Bühne, ich arbeite hart und mein Leben wird weitergehen."


Die letzte Folge der Serie wird erst im März 2020 im Ersten ausgestrahlt werden. Bis dahin verspreche man interessante Folgen und ein "fulminantes Finale". Warum das Format eingestellt wurde, erklärten die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung so: "Das Zuschauerinteresse und unsere unvermeidbaren Sparzwänge sind nicht vereinbar mit den Produktionskosten für eine solch hochwertige Serie."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Samsung Galaxy S9 nur 1 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018