Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Dschungelcamp >

Sex-Talk im Dschungelcamp: Chris Töpperwien spricht über sein erstes Mal

"Bist du hot?"  

Gegen die Langeweile: Sextalk im Dschungelcamp

16.01.2019, 09:36 Uhr | JaH, t-online

Sex-Talk im Dschungelcamp: Chris Töpperwien spricht über sein erstes Mal. Evelyn Burdecki und Leila Lowfire: Die beiden wollen von ihren Mitcampern alles wissen.  (Quelle: MG RTL D )

Evelyn Burdecki und Leila Lowfire: Die beiden wollen von ihren Mitcampern alles wissen. (Quelle: MG RTL D )

Im Dschungelcamp herrscht gähnende Leere. Deswegen kommen die Promis schnell auf ein Thema zu sprechen, zu dem jeder etwas sagen kann: Sex. 

"Ich habe mit 15 das erste Mal gepoppt", eröffnet Chris Töpperwien ganz ungeniert das Gespräch. "Das war geil. Das erste Mal war in meinem Kinderbett. Du knutscht erst rum, unter der Decke." Weiter kommt er gar nicht, denn dann beginnt Evelyn Burdecki mit ihren ersten Erfahrungen aus der Pubertät.  

"Bei meinem ersten Kuss habe ich mich geschämt, dass ich nicht richtig küssen kann", verrät das TV-Sternchen. Deswegen habe sie ab da an das Küssen an einer Banane geübt. "Die war so umgänglich", erklärt sie. Chris und Leila Lowfire verstehen das gar nicht und können sich das Lachen kaum verkneifen. 

Evelyn lässt sich davon nicht beunruhigen und hat da noch so eine Frage. "Chris, bist du hier drinnen ein bisschen hot? Würdest du gerne mit Frauen jetzt was haben? Männer sind ja immer so ein bisschen auf Entzug", hakt sie nach. Woher sie als Frau das denn wissen wolle, entgegnet ihr Chris. "Da schwillt doch was an", merkt Evelyn an. Sie ist sich sicher, dass Männer nach einer gewissen Zeit Sex brauchen. "Wie bei Ostereiern, von Natur aus", so Evelyn. 

Chris klärt die 30-Jährige auf: "Nein, das sagt man nur so", versucht er Licht ins Dunkle zu bringen und überzeugt die Ex-"Bachelor"-Kandidatin dann auch noch davon, dass Männer keinen Schmerz bei Sexentzug empfinden.


Im Dschungeltelefon scheint Chris Töpperwien dann sichtlich gestresst von dem aufschlussreichen Gespräch und merkt nur noch an: "Ich weiß nicht, wenn ich hier rausgehe, bin ich glaube ich reif, für die Psychiatrie."

Verwendete Quellen:
  • "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Folge vom 15. Januar 2019

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: