Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > DSDS >

DSDS: Hat Estefania Wollny das Zeug zum Superstar?

Promibesuch bei "DSDS"  

Hat Estefania Wollny das Zeug zum Superstar?

23.01.2019, 07:45 Uhr | t-online.de, vmd

 (Quelle: RTL)
DSDS: Estefania Wollny beeindruckt die Jury mit Rihanna-Song

Estefania Wollny schaffte es, die Jury mit einem Song von Rihanna zu beeindrucken. (Quelle: RTL)

DSDS: Estefania Wollny schaffte es, die Jura mit einem Song von Rihanna zu beeindrucken. (Quelle: RTL)


Killer-Amöben, Tonschlucker und eine verschüttgegangene Tochter von der Bohlen noch nichts wusste: So "ballaballa" war das sechste "DSDS"-Casting.

"Na, freust du dich endlich deinen Vater kennenzulernen?", scherzt Dieter mit Estefania Wollny, deren Vater genauso heißt, wie der 64-Jährige und obendrein am selben Tag Geburtstag hat. Zu diesem Zeitpunkt ist dem Poptitan noch nicht bewusst, dass es sich bei der 16-Jährigen um eines der Kinder aus der RTL2-Dokusoap "Die Wollnys" handelt.

Als der Groschen endlich fällt, lässt Bohlen sich natürlich erst einmal alle Namen der Geschwister aufsagen - mittlerweile ein Klassiker. Estefania rattert alle brav herunter, doch eigentlich ist sie ja zum Singen gekommen. Und siehe da, mit dem Rihanna-Song "Take a Bow" gelingt es dem Wollny-Spross tatsächlich, die komplette Jury zu beeindrucken.

"Gar nicht mal so schlecht, Respekt, das hätte ich jetzt nicht erwartet", gesteht Xavier. Und auch Dieter findet nur lobende Worte für sein vermeintliches "Töchterchen": "Du hast das auf 'ne niedliche Art gesungen". Viermal ja.

Etwas "ballaballa" aber "gut performt"

Auch der Sport- und Fitnessberater Silvan Seehase wirkt beim sechsten "DSDS"-Casting ein wenig wie ein "Tiger im Käfig." Leicht auf und ab tippelnd zuckt er vor den Juroren herum und gibt seine Variante von Johannes Oerdings "Kreise" zum Besten. Der "Tonschlucker" "intoniert zwar nicht so sauber", aber der Jury-Chef findet dennoch, dass er die Nummer "gut performt hat". Auch Pietro feiert den hibbeligen Sänger, der ein bisschen "ballaballa" rüberkommt.

Gar nicht raubtierhaft, dafür aber sehr sympathisch und aufgeräumt wirkt Yven Hess. Der 16-Jährige wagt sich an "I Believe in You and Me" von Whitney Houston heran. Seine großen Vorbilder sind, neben Houston, Judy Garland und Aretha Franklin. "Ich vergesse mich, wenn ich singe. Ich bin dann wie in einer anderen Welt", erzählt Yven, der für seine Leidenschaft früher gehänselt wurde. Naidoo und Nechiti sind von "der puren Ausstrahlung" des Schweizers "fasziniert" und auch Dieter glaubt an dessen "ganz große Musikalität".

Wenn Killer-Amöben Stimmen fressen

Dazwischen aber gibt es, das kennt man ja inzwischen, immer wieder Kandidaten, die tänzerisch wie bei der "Bundeswehr marschieren" oder ellenlange Storys aus ihrem Leben erzählen. Wenn sie schlechte Kritik bekommen, fangen sie an zu diskutieren und fragen, ob sie nicht noch ein zweites Lied verbal verunstalten dürfen. Im Fall des 17-jährigen Engin Yürek bringt es Bohlen mal wieder unverblümt auf den Punkt: "Du triffst keinen Ton, als hätte eine Killer-Amöbe deine Stimme aufgefressen".

Positiv hingegen kommt "Toni" Komljen daher. Die am ganzen Körper mit Tattoos übersäte Halbkroatin "feiert gerne Partys" und fällt auch sonst "ganz gerne auf". Anders als Lombardi ist Dieter von der 21-Jährigen sehr angetan: "Du hast was ganz Eigenes, du hast einen hohen Wiedererkennungswert". Auch Oana ist ob "Tonis" Auftritt begeistert: "Ich finde dich mega, ich feiere dich dermaßen". Dreimal ja.

Antonia "Toni" Komljen hat nicht nur stimmlich einen hohen Wiedererkennungswert. (Quelle: TV NOW / Stefan Gregorowius)Antonia "Toni" Komljen hat nicht nur stimmlich einen hohen Wiedererkennungswert. (Quelle: TV NOW / Stefan Gregorowius)

Und auch Tiare Nasser, die im ersten Moment etwas monoton erscheint, weiß die Juroren mit ihrer Darbietung von "Dream A Little Dream Of Me" für sich zu gewinnen. Grinsekatze Bohlen lobt das Haar der 24-Jährigen und findet, dass sie ihre Stimme "toll unter Kontrolle hat" und sie darüber hinaus klinge, als habe sie "10 Jahre Gesangsunterricht hinter sich".


Ob wir den einen oder die andere in den Live-Shows überhaupt wiedersehen werden, wird sich in den nächsten Monaten entscheiden. Das siebte "DSDS"-Casting läuft am Samstag, den 26. Januar.

Verwendete Quellen:
  • "DSDS"-Sendung vom 22. Januar 2019

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe