Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Jussie Smollett: Anklage gegen "Empire"-Star fallengelassen

Nach inszenierter Attacke  

Anklage gegen Serienstar Jussie Smollett fallen gelassen

27.03.2019, 11:45 Uhr | dpa

Jussie Smollett: Die Staatsanwaltschaft in Chicago hat alle Anklagepunkte gegen den US-Schauspieler fallen lassen. (Quelle: MediaPunch/Imago)
Anklage gegen US-Schauspieler Jussie Smollett fallengelassen

Die Staatsanwaltschaft in Chicago hat alle Anklagepunkte gegen den US-Schauspieler Jussie Smollett fallen lassen, der im Verdacht stand, einen rassistischen und homophoben Angriff vorgetäuscht zu haben. Ihr Klient sei von allen Vorwürfen freigesprochen worden, teilten Smolletts Anwälte mit.

Jussie Smollett: Die Staatsanwaltschaft in Chicago hat alle Anklagepunkte gegen den US-Schauspieler fallen lassen. (Quelle: AFP)


Die Anklage gegen Jussie Smollett wurde fallen gelassen. Der Schauspieler, der einen gegen ihn gerichteten rassistischen und homophoben Angriff erfand, muss sich vorerst nicht mehr vor Gericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft ließ die Anklage gegen Jussie Smollett aus der Dramaserie "Empire" fallen, berichteten US-Medien unter Berufung auf seine Anwälte am Dienstag.

Der 36-jährige Schauspieler war im Februar wegen mutmaßlicher Falschaussagen gegenüber der Polizei festgenommen worden. Laut Ermittlern bezahlte er zwei Männer, um die Attacke gegen ihn vorzutäuschen. Der Polizei zufolge wollte der schwule und afroamerikanische Schauspieler damit seine Karriere vorantreiben. Jussie Smollett, der in 16 Punkten angeklagt wurde, hatte in dem Fall auf nicht schuldig plädiert und kam nach Zahlung einer Kaution vorerst frei.

Jussie Smollett: Die Anklage gegen den Serienstar wurde fallen gelassen. (Quelle: imago / Zuma / Jose M Osorio)Jussie Smollett: Die Anklage gegen den Serienstar wurde fallen gelassen. (Quelle: imago / Zuma / Jose M Osorio)

Seine Akte "wurde von dieser tragischen Anklage reingewaschen", teilten seine Anwälte der Zeitung "USA Today" zufolge nun mit. Smollett sei verunglimpft und voreilig verurteilt worden. Diese "unfairen und unberechtigten Handlungen" hätten laut Smollett andere Menschen verletzt. "Jussie ist erleichtert, diesen Fall hinter sich zu haben und freut sich sehr darauf, sich auf seine Familie, Freunde und Karriere zu konzentrieren."
 

 
Die "Empire"-Produzenten hatten Smolletts Figur aus der Dramaserie entfernt. Sie dreht sich um ein fiktives Hip-Hop-Label und einen Machtkampf innerhalb der Familie des Gründers. Smollett spielte darin den Singer-Songwriter Jamal Lyon, der als einer von drei Brüdern zeitweise als neuer Vorsitzender des Labels in Stellung gebracht wird. Ob "Empire" um eine sechste Staffel verlängert wird und ob die Figur Jamal darin weiterhin auftaucht, war zunächst unklar. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe