Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Germany’s Next Topmodel >

Streit mit Simone bei GNTM: So denkt Cäcilia und das sagt Heidi Klum

Streit mit Simone bei GNTM  

So denkt Cäcilia heute und das sagt Heidi Klum

Von Imke Gerriets

24.05.2019, 11:01 Uhr
 (Quelle: ProSieben)

Höhepunkte aus GNTM: Die Finalistinnen berichten von den besten Momenten. (Quelle: ProSieben)

Die Models über ihre schönsten Momente bei GNTM

Die Models machen Heidi Klums Stimme nach und erzählen außerdem über ihre schönsten Momente bei der Show. Und warum man sich unbedingt bewerben sollte. (Quelle: ProSieben)

Höhepunkte aus GNTM: Die Finalistinnen berichten von den besten Momenten. (Quelle: ProSieben)


Lästereien, Mobbing, Gewalt: In der 14. Staffel hat es bei GNTM oft geknallt. Nicht selten wurde Simone zur Zielscheibe. Rückblickend bereut Finalistin Cäcilia nichts. Heidi Klum findet jedoch deutliche Worte für die Eskalation.

Die ehemalige Leistungssportlerin Simone war in der diesjährigen Staffel von "Germany's Next Topmodel" immer wieder Mittelpunkt von zahlreichen Diskussionen und fiesen Lästerattacken. Bei "Simi Shine", so wird sie in der Sendung genannt, fließen regelmäßig die Tränen. Besonders ihre Schmerzen im Bein wollte ihr keiner abnehmen. Ihre Konkurrentinnen warfen ihr Schauspielerei vor. Fakt ist, dass die 21-Jährige aus Stade bei Castings und Shootings immer punkten konnte.

Simone war auch Finalistin Cäcilia ein Dorn im Auge. Beim Männer-Model-Shooting sagte sie über die Konkurrentin: "Wenn die Jungs gewusst hätten, wie Simi wirklich ist, hätten die sich nicht so auf sie gestürzt." Jetzt steht sie mit der Widersacherin im Finale. Auch rückblickend bereut Cäcilia nichts und sagt zu t-online.de: "In manchen Situationen denke ich auch: Ok, das ist vielleicht blöd gelaufen, aber ich stehe zu meiner Meinung. Ich würde heute genau das Gleiche sagen, was ich damals gesagt habe." Und weiter: "Klar, in manchen Situationen sind die Emotionen übergekocht, aber es ist so passiert und man kann das nicht mehr rückgängig machen."

"Sie hat sich nie über etwas beklagt"

Model-Mama Heidi Klum fährt weiter fort: "Wenn ich noch mal was dazu sagen darf, ich glaube, man muss wirklich mal versuchen, sich nicht immer bei anderen Leuten einzumischen. Man muss sich auf sich selber konzentrieren, sein eigenes Ding machen, mit seinen eigenen Sachen happy sein." Die 45-Jährige nimmt Simone in Schutz: "Sie hat sich nie über etwas beklagt, hat nur über sich selbst gesprochen und ist nicht heulend bei den anderen rumgelaufen und hat gesagt, das tut mir weh."

Die anderen Mitstreiterinnen hätten sich immer darauf gestürzt und als Gruppe ein Thema aus dem Ganzen gemacht. Ihr Appell: "Da müssen die Leute nicht immer auf anderen rumhacken und mit dem Finger auf sie zeigen." Heidi hofft, dass sie etwas daraus gelernt haben. 


Auch bis zum Schluss steht Klum voll und ganz hinter Finalistin Simone: "Simone du bist super stark geblieben in dem ganzen, wir haben oft darüber geredet. Es war nicht einfach. Dadurch sind wir alle ein bisschen stärker geworden und du am meisten wahrscheinlich." Simone sagt dazu: "Auf jeden Fall. Das ist die beste Schule, die man sich vorstellen kann."

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal