Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Promi Big Brother 2019 >

"Promi Big Brother"-Start – Das Netz fragt sich: "Wo sind denn die Promis?"

"Promi Big Brother"  

So lacht das Netz über die diesjährige Kandidatenauswahl

10.08.2019, 11:33 Uhr | rix, t-online.de

 (Quelle: ProSieben)

"Promi Big Brother": Die Kandidaten wurden vorgestellt - Zlatko hebt sich schon früh im Kandidatenfeld ab. (Quelle: SAT.1)

"Promi Big Brother": Neue Bewohner wurden vorgestellt

Big Brother spricht zu seinen Bewohnern und stellt sie einzeln vor. Hier könnt ihr euch die ersten Eindrücke aus dem Camp anschauen. (Quelle: SAT.1)

"Promi Big Brother": Die Kandidaten wurden vorgestellt - Zlatko hebt sich schon früh im Kandidatenfeld ab. (Quelle: SAT.1)


Für die siebte Staffel von "Promi Big Brother" hat Sat.1 mal wieder die Crème de la Crème des Showbusiness zusammengetrommelt. Oder vielleicht nicht? Denn kaum einem Zuschauer ist einer der diesjährigen Kandidaten ein Begriff.

Es ist vollbracht: Zwölf mehr oder minder bekannte Stars sind auf dem Campingplatz von "Promi Big Brother" eingezogen. Zwei Wochen müssen die Bewohner gemeinsam im Zeltlager ausharren. Dem Gewinner winkt dann im Finale am 23. August ein Preisgeld von 100.000 Euro.

"Wo sind denn die Promis?"

Zu den diesjährigen Kandidaten zählen Stars wie Soapsternchen Janine Pink, "Love Island"-Schnuckelchen Tobias Wegener und Model Theresia Fischer. Doch viele Zuschauer können mit den Gesichtern nichts anfangen, mit den Namen schon gar nichts. Gleich zu Beginn der neuen Staffel häuften sich die Kommentare auf Twitter.

"Das könnte auch eine normale 'Big Brother'-Staffel sein", schrieb ein Nutzer. "Wo sind denn die Promis? Kommen die noch?", fragte ein weiterer User. Der Einzige, der für eingefleischte "Big Brother"-Fans als "Promi" durchgeht, ist Zlatko. Der Kandidat der ersten Stunde kehrte nach fast 20 Jahren TV-Abstinenz in den Container zurück. Doch von Anfang an.

Theresia

Bereits am Mittwoch hat Sat.1 die ersten Stars auf den Campingplatz geschickt. Nach und nach durften sie ihr neues Reich beziehen. Den Anfang machte Model Theresia Fischer. Bekannt wurde sie durch Heidi Klums Castingshow "Germany's Next Topmodel", berühmt durch ihre peinliche Hochzeit im GNTM-Finale. Peinlich wurde es auch bei ihrem Einzug ins Zeltlager. Denn den tätigte sie nicht allein, die 26-Jährige kam in Begleitung von Kuscheltier Herbert.

Lilo von Kiesenwetter

Nach Theresia durfte auch Lilo von Kiesenwetter einziehen – und die sorgte gleich in der Auftaktsfolge für den ersten Busenblitzer. An die Kameras scheint sich die Seherin erst noch gewöhnen zu müssen, auch an die unbequemen Isomatten. Denn nur Dank einer Stange im Zelt konnte sich die 65-Jährige vom Boden erheben und bescherte den Zuschauern gleich zu Beginn einen kleinen Poledance.

Joey Heindle

Für Dschungelkönig Joey Heindle dürften die zwei Wochen bei "Promi Big Brother" ein Zuckerschlecken werden. Sein Puls war kurz vor Einzug trotzdem bei "180 Grad Celsius". Den hatte er vermutlich auch noch, als ihm Theresia erklärte, wie eine Kupferspirale funktioniert: "Die Spirale tötet Spermien." Ein Schock für den DSDS-Sänger.

Tobi Wegener

Wer Joey putzig findet, dürfte sich auch über "Love Island"-Schnuckel Tobi Wegener freuen. Der faszinierte in der ersten Folge doch gleich mit Sätzen wie: "Mir stehen die Frauen zu Füßen" und "Es zählt nicht, was in der Murmel ist, Hauptsache der Bizeps stimmt".

Janine Pink

Gefallen an Tobis Bizeps hat auch "Köln 50667"-Sternchen Janine Pink. Der passt nämlich genau in ihr Beuteschema: "Ich brauch einfach einen normalen Maler und Lackierer. Die lassen es ordentlich krachen – in der Waagrechten." Was ein Zufall.

Eva Benetatou

Eva Benetatou ist auch noch Single. Die wurde Anfang des Jahres eiskalt vom Bachelor abserviert. In der ersten Folge von "Promi Big Brother" war von dem Bachelor-Babe aber nicht viel zu sehen.

Jürgen Trovato

Viel mehr Sendezeit als Eva bekam auch TV-Detektiv Jürgen Trovato nicht. Der sieht sich selbst aber ohnehin eher als Beobachter.

Ginger Costello

Ginger Costello hingegen nutzte jede freie Sekunde, um von den Kameras eingefangen zu werden. Dafür hat sich die Frau von Rotlichtkönig Bert Wollersheim auch in ihren winzigsten Bikini geworfen und ihrem Busen ein wenig Freiraum gelassen. Doch viel mehr Aufmerksamkeit bekam die gewisse Ähnlichkeit zu Wollersheim-Ex Sophia Vegas.

Chris Manazidis

Der letzte Bewohner, der bereits am Mittwoch einziehen musste, war Chris Manazidis. Der ließ es bei "Promi Big Brother" jedoch erstmal ruhiger angehen. Erst als Zlatko den Campingplatz betrat, drehte er auf.

Zlatko Trpkovski

Doch der hat auf "Promi Big Brother" so gar keine Lust. Die zwei Wochen will Zlatko jetzt durchziehen. Ganz nach dem Motto: "Reingehen, Spaß haben, Kohle kassieren, Danke schön, auf Wiedersehen!" Dabei wurde die "Big Brother"-Legende doch als echtes Highlight angekündigt.

Sylvia Leifheit

Pünktlich vor ihrer Teilnahme bei "Promi Big Brother" zog sich Sylvia Leifheit noch schnell für den Playboy aus und der wurde auch im Studio vor ihrem Einzug auf den Campingplatz ausführlich besprochen. Die 43-Jährige überraschte ihre Mitcamper in einem Goldglitzer-Kleid und die Zuschauer mit einer pathetischen Ansage: "Das sind nicht meine letzten Worte, sondern meine ersten auf dem gemeinsamen Weg mit den Zuschauern."

Almklausi

Der Schlagerstar Almklausi zog ebenfalls während der Liveshow ein. Damit auch jeder erst einmal zuordnen konnte, wer der 50-Jährige überhaupt ist, trällert er für die Zuschauer zu Beginn seinen Song "Mama Laudaaa". Bei dem ersten Spiel für die neuen "Promi Big Brother"-Teilnehmer war Almklausi dann aber gar nicht mehr so laaaut. Er wollte als Erster auf den Schwebebalken, musste dann aber ganz leise aus Angst das Spiel abbrechen. 

Überzeugen konnte nach seinem Einzug also keiner der Kandidaten so wirklich beim Publikum. 


In den nächsten zwei Wochen haben die "Promis" dann genügend Möglichkeiten, sich von ihrer besten Seite zu zeigen und so vielleicht ja den einen oder anderen Kritiker umzustimmen. 

Verwendete Quellen:
  • "Promi Big Brother"-Folge vom 9. August
  • Twitter

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal