Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Promi Big Brother 2019 >

"Promi Big Brother": Der erste Star muss heute den TV-Knast verlassen

"Promi Big Brother"  

Der erste Star muss heute den TV-Knast verlassen

16.08.2019, 13:23 Uhr | iger, dpa

"Promi Big Brother": Der erste Star muss heute den TV-Knast verlassen. "Promi Big Brother": Nach Tag sieben muss der erste Trash-Star das TV-Projekt verlassen. Wer tatsächlich in der Gunst der Zuschauer steht, wird sich dann zeigen. (Quelle: SAT.1/Mark Rehbeck)

"Promi Big Brother": Nach Tag sieben muss der erste Trash-Star das TV-Projekt verlassen. Wer tatsächlich in der Gunst der Zuschauer steht, wird sich dann zeigen. (Quelle: SAT.1/Mark Rehbeck)

Nach und nach muss nun ein Kandidat gehen. Ab jetzt liegt es in der Hand der Zuschauer, welcher C-Promi weiter im Luxusbereich oder auf dem Campingplatz ausharren darf. Eine Übersicht, wer gerade wie von sich reden macht.

Wer bei der Fernsehshow "Promi Big Brother" gewinnen möchte, braucht die Stimmen der Zuschauer. Am Freitag gehen die Nominierungen los und der erste Trash-Star muss den TV-Knast verlassen. Bei den Bewohnern sind schon innerhalb der ersten Woche die Masken gefallen und die Kandidaten versuchen mit emotionalen Beichten die Herzen und Empathien der "Big Brother"-Fans zu gewinnen.

Zlatko und Jürgen: Die beiden waren vor rund 20 Jahren ein Herz und eine Seele. Kurz danach gingen sie schon wieder getrennte Wege. (Quelle: imago images/Scherf)Zlatko und Jürgen: Die beiden waren vor rund 20 Jahren ein Herz und eine Seele. Kurz danach gingen sie schon wieder getrennte Wege. (Quelle: Scherf/imago images)

Zur Halbzeit der Sat.1-Show haben die Kandidaten bereits Tränen vergossen und Geständnisse abgelegt. Am Anfang waren alle Augen auf den TV-Auftritt von "Big Brother"-Legende Zlatko Trpkovski gerichtet. Der Ärger über seinen einstigen "Big Brother"-Mitbewohner Jürgen Milski überraschte die Zuschauer. "Erst vor drei Jahren hat er wieder gesagt, ich wäre anscheinend nicht klargekommen mit dem Ruhm", erklärte Sladdi.

"Ohne Janine geh' ich nirgendwo hin"

"Köln 50667"-Star Janine Pink musste sich unterdessen eingestehen, dass sie vielleicht, anders als vor der Sendung angekündigt, doch nicht Single bleiben könnte. Zusammen mit "Love Island"-Schönling Tobias Wegener hat sich bereits das erste mögliche Pärchen gefunden. "Irgendwie ist jetzt aus Spaß ernst geworden", gestand das Soap-Sternchen. "Ohne Janine geh' ich nirgendwo hin", entschied der Lackierer.

Janine Pink und Tobi Wegener: Im Luxusbereich genießen die beiden gemeinsame Stunden in trauter Zweisamkeit. (Quelle: Sat.1)Janine Pink und Tobi Wegener: Im Luxusbereich genießen die beiden gemeinsame Stunden in trauter Zweisamkeit. (Quelle: Sat.1)

Ginger Costello, die Frau von Rotlichtgröße Bert Wollersheim, löste gleich zu Beginn mit ihrer Geschichte über ihren gewalttätigen Ex-Partner Wirbel aus. Schlagersänger Almklausi offenbarte den Zuschauern in den ersten Campingtagen den frühen Tod seiner Eltern. Und GNTM-Model Theresia schluchzte über das schlechte Verhältnis zu ihrer Familie.

"Ich kann seit Tagen nicht auf Toilette gehen"

Erst hart und dann ganz weich zeigte sich TV-Detektiv Jürgen Trovato. Zunächst brachte er Sänger Joey Heindle zum Weinen. "Mach' es nicht" riet er dem jungen Wahl-Schweizer, als der 26-Jährige davon erzählte, dass er eine Produktionsfirma für Musikvideos gründen möchte. Nur zwei Tage später bekam der Detektiv selbst feuchte Augen, als er YouTuber Chris von seiner Zeit im Kinderheim erzählte.

Eva Benetatou: Das Bachelor-Babe ist schon mit dem einen oder anderen Kandidaten angeeckt. Besonders aber macht ihr der Toilettengang zu schaffen. (Quelle: Sat.1)Eva Benetatou: Das Bachelor-Babe ist schon mit dem einen oder anderen Kandidaten angeeckt. Besonders aber macht ihr der Toilettengang zu schaffen. (Quelle: Sat.1)

"Ich kann seit Tagen nicht auf Toilette gehen", klagte Bachelor-Babe Eva Benetatou und enthüllte damit ein Geheimnis der etwas anderen Art. Die Zuschauer stimmten am Mittwoch jedoch dafür, den Campingplatz-Bewohnern Kaffee zu gönnen. Der schien seine Wirkung entfaltet zu haben. "Es hat geklappt", freute sich die selbst ernannte griechische Prinzessin als sie von der Toilette wieder kam.


Nach gut einer Woche in Deutschlands TV-Knast heißt es ab heute bei den Kandidaten bangen. Dann können die Zuschauer entscheiden, wer weiter bei "Promi Big Brother" dabei sein darf und wer den Campingplatz verlassen muss und keine Chance mehr auf die 100.000 Euro Gewinn hat.

Alle News zum Geschehen auf dem Zeltplatz sowie Hintergrundinfos finden Sie hier.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal