• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Einschaltquoten: Drei Silvestershows bei den Quoten vorn


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Drei Silvestershows bei den Quoten vorn

Von dpa
Aktualisiert am 01.01.2020Lesedauer: 1 Min.
Silvesterparty am Brandenburger Tor.
Silvesterparty am Brandenburger Tor. (Quelle: Christophe Gateau/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Gleich drei Shows haben zum Jahresausklang 2019 miteinander konkurriert. Die "Silvester-Show mit Jörg Pilawa" erzielte die höchste Einschaltquote. Die ARD-Sendung aus der Baden-Arena in Offenburg hatte 3,28 Millionen Zuschauer (Marktanteil 14,6 Prozent). Das ZDF erreichte mit dem Duo Johannes B. Kerner und Andrea Kiewel 2,99 Millionen Menschen (13,4 Prozent). Sie hatten direkt von der größten Silvesterparty Deutschlands am Brandenburger Tor aus moderiert.

"Die Ultimative Chart Show - 20 Jahre neues Jahrtausend: Die erfolgreichsten Hits" bei RTL erreichte mit Moderator Oliver Geissen 1,86 Millionen Menschen (8,3 Prozent).

Die Musikdoku von Vox "100 Songs, die die Welt bewegten" ab 20.15 Uhr hatte 1,29 Millionen Zuschauer (5,8 Prozent). Sat.1 zeigte den Abenteuerfilm "Wall-E - der letzte räumt die Erde auf" - der kleine Roboter Wall-E trifft dabei auch auf eine Roboterfrau. 1,26 Millionen Menschen (5,7 Prozent) interessieren sich dafür.

Mit der Winnetou-Parodie "Der Schuh des Manitu - Extra Large" von 2001 erreichte ProSieben 1,2 Millionen Menschen (5,4 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Andrea Kiewel geht im "Fernsehgarten"-Pool auf Kuschelkurs
ARDAndrea KiewelBrandenburger TorDeutschlandEinschaltquoteJohannes B. KernerJörg PilawaOffenburgRTLSilvesterZDF
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website