Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Verbotene Liebe" kehrt nach fünf Jahren zurück – mit einem Unterschied

Mit mehreren Unterschieden  

"Verbotene Liebe" kehrt nach fünf Jahren Pause zurück

19.06.2020, 17:55 Uhr | loe, t-online

"Verbotene Liebe" kehrt nach fünf Jahren zurück – mit einem Unterschied. "Verbotene Liebe": Die ARD-Serie lief von 1995 bis 2015. jetzt soll sie zurückkommen. (Quelle: imago images/Star Media)

"Verbotene Liebe": Die ARD-Serie lief von 1995 bis 2015. jetzt soll sie zurückkommen. (Quelle: Star Media/imago images)

Vor fünf Jahren setzte die ARD die Vorabendserie "Verbotene Liebe" ab. Die Quoten waren zu schlecht. Jetzt soll sie zurückkommen – doch anders als zuvor.

Zwanzig Jahre lang konnten die Zuschauer im Ersten das Lieben, Leben und Leiden der Protagonisten aus "Verbotene Liebe" verfolgen. Dann war Schluss. Die Quoten waren zu schlecht, als dass sich ein Fortführen gelohnt hätte. Jetzt, fünf Jahre später, soll es trotzdem einen Neustart geben.

Das ist der Unterschied zur früheren Serie

TVNow, der Streamingdienst von RTL, hat sich die Rechte auf eine Neuauflage gesichert, bestätigte eine Sprecherin dem Medienmagazin "DWDL". Noch in diesem Jahr sollen die Dreharbeiten beginnen. Nicht nur der Sender ist dann ein anderer, auch der Kanal unterscheidet sich zu dem früheren. Denn erst einmal sollen die Episoden nur online auf der Streamingplattform angeboten werden.

Seit Anfang April zeigt TVNow bereits alte Folgen von "Verbotene Liebe". Die ersten 150 Episoden liefen scheinbar so gut, dass sich eine Neuauflage gegebenenfalls lohnen könnte. Auch einige Schauspieler, wie Jo Weil, sollen wieder mit dabei sein, vermutet die "Bild". Genauere Informationen werden aber noch rechtzeitig folgen, so die Sprecherin von TVNow.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal