Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Grill den Henssler": Tim Mälzer geht völlig entkräftet zu Boden

Duell mit Steffen Henssler  

Tim Mälzer kommt in TV-Show an körperliche Grenzen

03.08.2020, 12:55 Uhr | JaH, t-online, spot on news

"Grill den Henssler": Tim Mälzer geht völlig entkräftet zu Boden. Tim Mälzer: Der Koch konnte bei der Vorspeise noch punkten, dann wurde es eng. (Quelle: TVNOW / Frank W. Hempel)

Tim Mälzer: Der Koch konnte bei der Vorspeise noch punkten, dann wurde es eng. (Quelle: TVNOW / Frank W. Hempel)

Wenn es um die Kochkunst geht, halten sich beide für die Größten. Ein Duell sollte nun einen eindeutigen Sieger küren. Steffen Henssler trat in einer Spezial-Ausgabe von "Grill den Henssler" gegen Rivale Tim Mälzer an.

Im Frühjahr verlor Steffen Henssler in "Kitchen Impossible", der Show von Tim Mälzer. In seiner eigenen Sendung "Grill den Henssler" forderte er jetzt die Revanche. Es war ein Kampf der Giganten, der die Hamburger bis an ihre Grenzen brachte. Am Ende gab es dann einen erleichterten Sieger. 

Steffen Henssler holt sich den Sieg

Es war tatsächlich Henssler, der seine Schmach von vor einigen Monaten wieder gut machen konnte. Er siegte über den 49-jährigen Mälzer. Der schien zeitweise vor allem körperlich am Ende zu sein. Der TV-Koch musste sich mehrfach nach anstrengenden Kochrunden setzen und ging sogar einmal völlig entkräftet zu Boden.

Dabei fing alles noch recht harmlos an: Der schnelle Improgang zum Start ging nach Analyse der Jury – bestehend aus Christian Rach, Reiner Calmund und Mirja Boes – noch unentschieden aus. Bei der Vorspeise, eine Leberpaté mit Kirschen, hatte Mälzer dann knapp die Nase vorne, doch die Hauptspeise brachte schon die Entscheidung.

"Grill den Henssler": Am Sonntag traten Steffen Henssler und Tim Mälzer gegeneinander an.  (Quelle: TVNOW / Frank W. Hempel)"Grill den Henssler": Am Sonntag traten Steffen Henssler und Tim Mälzer gegeneinander an. (Quelle: TVNOW / Frank W. Hempel)

"Was ist das für eine kranke Welt?"

Beide Köche durften sich hier einen prominenten Helfer an die Seite holen: Mälzer griff dabei auf seinen besten Freund, den Sänger Sasha, zurück, Henssler wurde von Comedian Mario Barth unterstützt. Das zu kochende Gericht: Königsberger Klopse mit Kartoffeln und Salat. Doch Letzterer wird dem Team Mälzer/Sasha zum Verhängnis: Er wird fast vergessen und nur wenige Minuten vor dem Rundenende lieblos auf einen Teller geschmissen. Mälzer flucht dabei: "Wer isst das schon mit Salat? Was ist das für eine kranke Welt?" Die Jury bewertet auch wegen des Salats die Henssler-Variante deutlich besser.

Und auch die Nachspeise, Kaiserschmarrn mit süßem Beerentraum, konnte Mälzer nicht mehr vor der drohenden Niederlage retten. Ganz im Gegenteil: Auch hier hatte sein Kontrahent mit einer klassischen Variante erneut die Nase vorne. Am Ende triumphierte Henssler doch recht deutlich mit 93 zu 83 Punkten und zog den nett gemeinten Groll von Mälzer auf sich: "Das ist so eine arrogante Vollkatastrophe da drüben..."

Henssler feiert außerdem beste Quote 

Auf Instagram feierte Henssler am Montag seinen Triumph. Er stellte ein Foto online, das die beiden Köche in deutlich jüngeren Jahren zeigt. "Das war gestern eine der erfolgreichsten Sendungen ever. Warum auch immer", witzelt er wohl wissend, dass sein Kollege nicht ganz unschuldig an der hohen Nachfrage gewesen sein muss. 

Henssler hat recht: 12 Prozent der 14- bis 59-Jährigen und insgesamt 2,1 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren schalteten am Sonntag ein. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es sogar 14,1 Prozent. Damit sicherte sich Vox den Alltime-Bestwert in der Zielgruppe. 

Verwendete Quellen:
  • Vox: "Grill den Henssler" vom 2. August 2020
  • Nachrichtenagentur spot on news
  • Pressemeldung RTL: "'Grill den Henssler': Neue Alltime Bestwerte und Marktführerschaft"
  • Instagram: Profil von Steffen Henssler
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal