Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

"Schlag den Star": Janine Kunze und Verona Pooth treten gegeneinander an

"Schlag den Star"  

Janine Kunze und Verona Pooth treten gegeneinander an

10.08.2020, 16:17 Uhr | rix, t-online, spot on news

"Schlag den Star": Janine Kunze und Verona Pooth treten gegeneinander an. Janine Kunze und Verona Pooth: Die zwei Promidamen trefen gegeneinander bei "Schlag den Star" an. (Quelle: imago images / Horst Galuschka)

Janine Kunze und Verona Pooth: Die zwei Promidamen trefen gegeneinander bei "Schlag den Star" an. (Quelle: imago images / Horst Galuschka)

Werbeikone gegen Schauspielerin: Drei Monate nach dem letzten Duell werden wieder zwei Promis bei "Schlag den Star" gegeneinander antreten. Dieses Mal dürfen sich die Zuschauer auf Janine Kunze und Verona Pooth freuen.

In dreieinhalb Wochen betreten wieder zwei Damen den Ring von ProSieben: Verona Pooth und Janine Kunze werden sich am 5. September 2020 live zur Primetime bei "Schlag den Star" aneinander messen, wie es in einer Pressemitteilung des Senders heißt. Demnach wollen die Werbeikone und die Schauspielerin beweisen, dass sie zurecht als Vorbilder gelten.

Ihre Vorbildfunktion können sie in der Show mit verschiedenen Sport- und Geschicklichkeitsspielen unter Beweis stellen. In bis zu 15 Runden treten die Frauen bei "Schlag den Star" gegeneinander an. Die Gewinnerin erhält 100.000 Euro. Als Moderator fungiert Elton, kommentiert wird die Sendung wieder von Ron Ringguth.

Eklat beim letzten Promi-Duell

Der 54-Jährige hatte in der letzten Ausgabe der ProSieben-Show für mächtig Furore gesorgt. Denn das Duell zwischen Sylvie Meis und Lilly Becker im Juni wurde von einem Eklat überschattet. Ein Satz des Kommentators war der Auslöser für die Empörung im Netz.

Als Lilly Becker in einem Spiel sagte: "I can't see!", kommentierte das Ron Ringguth mit: "Nicht I can't breathe, sondern I can't see ..." Eine Anspielung auf die "Black Lives Matter"-Bewegung, die nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd vor wenigen Wochen die ganze Welt beschäftigte.

Ron Ringguth hatte sich noch während der Show bei den Zuschauern für seinen Satz entschuldigt. Auch auf Instagram schrieb der Kommentator später noch einmal: "Ich kann nur noch einmal wiederholen, was ich in der Livesendung gesagt habe: Die Bemerkung spiegelt in keinster Weise meine Haltung wieder."

Verwendete Quellen:
  • "Schlag den Star" vom 6. Juni
  • Pressemitteilung von ProSieben
  • Nachrichtenagentur spot on news
  • Instagram: Profil von Ron Ringguth
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal