Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

Jan Fedders Auto für über 60.000 Euro versteigert

Für den guten Zweck  

Jan Fedders Auto für über 60.000 Euro versteigert

22.09.2020, 15:28 Uhr | rix, t-online, spot on news

Jan Fedders Auto für über 60.000 Euro versteigert. Jan Fedder: Sein Auto nannte er liebevoll "Bronko". (Quelle: imago images)

Jan Fedder: Sein Auto nannte er liebevoll "Bronko". (Quelle: imago images)

Über 25 Jahre spielte Jan Fedder die Hauptrolle im ARD-Dauerbrenner "Großstadtrevier". In der Serie fuhr er jahrelang einen Ford Explorer. Der ist nun für einen guten Zweck versteigert worden.

Es war sein absolutes Lieblingsauto. Den Ford Explorer fuhr Jan Fedder nicht nur im "Großstadtrevier", sondern nutzte ihn auch als seinen Privatwagen. Neun Monate nach dem Tod des Schauspielers wurde der Wagen nun versteigert – für einen guten Zweck.

"Bronko" bringt über 60.000 Euro

Am Ende brachte das Auto 61.201 Euro ein. Die Einnahmen werden der Aktion "Rettungsringe für den Michel" zugutekommen, mit der die berühmte Hamburger St. Michaelis Kirche mit Spenden unterstützt werden soll.

Jan Fedder fuhr mit dem Auto nicht nur in der Serie.  (Quelle: imago images)Jan Fedder fuhr mit dem Auto nicht nur in der Serie. (Quelle: imago images)

"Als ich hörte, dass der Michel durch Corona in Not ist und zur Aufrechterhaltung des Betriebes den Spendenaufruf 'Rettungsringe für den Michel' gestartet hat, hab' ich mich entschieden, zu helfen", sagte seine Witwe Marion zu der Aktion.

Der Wagen, der von Fedder selbst liebevoll "Bronko" genannt wurde, habe eine große Rolle in seinem Leben gespielt. Mitversteigert wurden neben dem Auto natürlich der Original-Fahrzeugbrief mit dem eingetragenen Halter Jan Fedder, Fotos vom Dreh, eine Ausgabe der Biografie "Unsterblich" und eine Autogrammkarte.

Tod mit 64 Jahren

Fast 30 Jahre lang stand Jan Fedder für das "Großstadtrevier" vor der Kamera. In der ARD-Krimiserie spielte er den Polizisten Dirk Matthies. Im Dezember 2019 war der Schauspieler überraschend gestorben.

Jan Fedder hatte in den vergangenen Jahren immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, unter anderem auch mit einem Mundhöhlen-Karzinom. In den letzten Monaten war der TV-Star zudem auf einen Rollstuhl angewiesen. Wie die "Bild"-Zeitung damals berichtete, war der Rollstuhl jedoch nicht sein einziges Problem, der Schauspieler soll auch wieder gegen den Krebs gekämpft haben. Den Kampf hat Jan Fedder vor neun Monaten mit 64 Jahren verloren.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal