Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV >

So kam es zu Jens Riewas Krawatten-Fauxpas bei Jan Hofers "Tagesschau"-Abschied

Jan Hofer verrät es  

So kam es zu Jens Riewas Krawatten-Fauxpas in der "Tagesschau"

16.12.2020, 13:41 Uhr | JaH, t-online

So kam es zu Jens Riewas Krawatten-Fauxpas bei Jan Hofers "Tagesschau"-Abschied. Ungewohnter Anblick: In der "Tagesschau" trug Jens Riewa keine Krawatte.  (Quelle: imago images / Arnulf Hettrich)

Ungewohnter Anblick: In der "Tagesschau" trug Jens Riewa keine Krawatte. (Quelle: imago images / Arnulf Hettrich)

Am Montag feierte Jan Hofer nach 36 Jahren seinen Abschied als Nachrichtensprecher der "Tagesschau". Doch in der Sendung lief nicht alles nach Plan, wie Hofer jetzt verrät. 

Die letzte "Tagesschau" mit Jan Hofer war für viele Zuschauer etwas ganz Besonderes. Der Wahl-Hamburger moderierte die 20-Uhr-Ausgabe der Nachrichtensendung ein letztes Mal, legte vor der Kamera seine Krawatte ab und sagte auf Wiedersehen. Auch sein Nachfolger Jens Riewa gab sich die Ehre, allerdings hatte der seine Krawatte gar nicht erst angelegt. 

"Das war ein Versehen", sagte Hofer jetzt im Interview mit Jan Hollitzer in dessen Podcast "Hollitzer trifft" für die "Thüringer Allgemeine". Der Journalist sprach Hofer auf das legere Outfit von Riewa an. Geplant sei das nicht gewesen, erzählte Hofer und gab dann eine ausführliche Erklärung zum Besten. "Es wäre ja blöd gewesen, wenn ich mich selber angekündigt hätte. Also sollte Riewa den Beitrag ankündigen und mir in der Sendung im Anschluss einen Blumenstrauß übergeben. Nun war aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, dass wir einen Brennpunkt senden würden und ich noch eine Übergabe machen musste zu der nachfolgenden Sendung."

"Es gab ein Kommunikationsproblem" 

Die "Tagesschau" ist minutengenau durchgeplant. Durch die Übergabe an die Sondersendung wegen der aktuellen Ereignisse rund um die Corona-Pandemie habe umstrukturiert werden müssen. "Das heißt, die Blumenübergabe fiel weg", erläuterte Hofer. "Jetzt gab es ein Kommunikationsproblem, ich habe Jens gesagt: 'Die Blumen kannst du vergessen, das machen wir nicht!'" Riewa habe eingewilligt und wohl gedacht, er müsse nun nicht mehr vor die Kamera. Er habe weiterhin vor dem Studio gestanden, um Hofer nach seiner letzten "Tagesschau" zu empfangen.

"Und dann kam einer von der Sendungsleitung, der Riewa sagte 'Ey, du musst rein'", schilderte Hofer die Situation weiter. Riewa habe verneint, doch die Sendungsleitung drang darauf, dass der neue Chefnachrichtensprecher ins Studio gehen sollte. "Und dann ist er schnell doch rein, ohne Krawatte. So kam das zustande", so Hofer. Die Zuschauer sahen dann einen Jens Riewa mit aufgeknöpftem Hemd und ohne seine Krawatte. "Es geht mehr schief, als sie denken", verriet Jan Hofer dazu lachend. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal