Sie sind hier: Home > Unterhaltung > TV > Wer wird Millionär? >

"Wer wird Millionär?": Telefonjoker jagt Günther Jauch einen Schrecken ein

"Wer wird Millionär?"  

Telefonjoker jagt Günther Jauch einen Schrecken ein

20.04.2021, 06:20 Uhr | rix, t-online

"Wer wird Millionär?": Telefonjoker jagt Günther Jauch einen Schrecken ein. Günther Jauch: Seit mehr als 20 Jahren moderiert er "Wer wird Millionär?". (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Günther Jauch: Seit mehr als 20 Jahren moderiert er "Wer wird Millionär?". (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Schockmoment bei "Wer wird Millionär?": Bei der 16.000-Euro-Frage setzte Ulrike Volkenandt auf ihren Chef. Doch an dem Joker wären Kandidatin und Moderator fast verzweifelt.

Am Montagabend kämpften gleich vier Kandidaten um die Million. Während die ersten beiden auf 500 Euro zurückfielen, schaffte es Ulrike Volkenandt immerhin bis zur 16.000-Euro-Frage. Zu diesem Zeitpunkt hatte die 31-Jährige nur noch einen einzigen Joker übrig – und der ließ die Kandidatin beinah "im Dreieck springen".

"Das ist die Mailbox von Frank Rabe"

Denn als Günther Jauch von ihr wissen wollte, "wessen 25. Geburtstag in diesem Jahr groß gefeiert" wird, hatte Ulrike Volkenandt keine Antwort parat. Zur Auswahl standen: A) Pokémon, B) Avengers, C) Die drei ??? oder D) Minions. "Ich tendiere zu B und überlege, ob wir es noch mal absichern", sagte die Medienwissenschaftlerin und zückte den Telefonjoker.

Ulrike Volkenandt: Die Kandidatin ging mit 8.000 Euro nach Hause. (Quelle: TVNOW / Guido Engels)Ulrike Volkenandt: Die Kandidatin ging mit 8.000 Euro nach Hause. (Quelle: TVNOW / Guido Engels)

"Das weiß zu 100 Prozent mein Chef. Wir rufen meinen Chef an. Der weiß das." Doch der ging nicht ran. Stattdessen meldete sich der Anrufbeantworter. "Das ist die Mailbox von Frank Rabe", hörte man es am anderen Ende der Leitung. Die Kandidatin wurde nervös. "Das ist nicht sein Ernst. Das meint der jetzt nicht ernst. Da ist mindestens eine Gehaltserhöhung fällig."

"Jetzt bin ich ja da"

Auch Günther Jauch zeigte sich perplex und bot Ulrike Volkenandt an, einen zweiten Versuch zu wagen. Dieses Mal mit Erfolg. Ihr Chef hob ab. "Herr Rabe, Sie haben uns einen Schrecken eingejagt", sagte der Quizmaster. "Wir haben gerade eben schon bei Ihnen angerufen. Da ist die Mailbox drangegangen."

Frank Rabe konnte die Aufregung nicht so ganz nachvollziehen. "Jetzt bin ich ja da", sagte er ganz gelassen und erklärte seine schlechte Netzverbindung so: "Ich wohne auf dem Dorf." Letztendlich viel Wirbel um nichts. Denn auch er konnte seiner Mitarbeiterin nicht helfen. Der Telefonjoker tippte auf die Minions, sei sich aber auch nur zu 60 Prozent sicher. "Avengers sind viel älter. Comics. Denk mal nach", sagte er der Kandidatin. "Pokémon sind noch älter."

"Vertraue ich meinem Chef oder lass ich es?", fragte sie sich. Letztendlich entschied sie sich für das Geld. "Ich würde mich wahnsinnig ärgern, wenn ich auf 500 Euro runterfalle. Ich nehme die 8.000 Euro. Das ist sehr viel Geld." Die richtige Antwort wäre "Pokémon" gewesen.

Verwendete Quellen:
  • "Wer wird Millionär?" vom 19. April 2021

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal