Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeUnterhaltungTVPromi Big Brother

"Promi Big Brother": Überraschende Versöhnung zwischen Ina Aogo und Danni Büchner


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextGeisterfahrer auf A94 – ein ToterSymbolbild für einen TextUSA: Revolution bei VorwahlenSymbolbild für einen TextFaeser kündigt Flüchtlingsgipfel an
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Überraschende Aussprache zwischen Ina Aogo und Danni Büchner

Von t-online, rix

Aktualisiert am 15.08.2021Lesedauer: 2 Min.
Ina Aogo und Danni Büchner: Seit Tagen liegen die beiden im Clinch.
Ina Aogo und Danni Büchner: Seit Tagen liegen die beiden im Clinch. (Quelle: Sat.1)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sie konnten sich von Anfang an nicht leiden, brachten sich direkt gegenseitig zum Weinen. Jetzt haben sich Daniela Büchner und Ina Aogo vertragen – leiden können sie sich trotzdem nicht.

Jörg Draeger hatte eine Mission: Ina Aogo und Danni Büchner sollen sich nach ihrem Streit wieder versöhnen. Und tatsächlich: Die "Goodbye Deutschland"-Auswanderin suchte an Tag neun das Gespräch mit der Spielerfrau – ganz entspannt beim Haare flechten.


"Promi Big Brother": Die besten Sprüche aus dem Container

Heike Maurer auf der Suche nach der ewigen Liebe: Die Lottofee war vier Mal verheiratet.
Ina Aogo würde niemals jemandem etwas vorspielen.
+7

Danni fragte Ina, ob sie ihr die Haare machen könnte. Die zweifache Mutter antwortete darauf: "Aber nur, wenn du mich nie wieder anpampst." Somit war das Eis gebrochen und die beiden Frauen konnten zum ersten Mal ganz ohne Geschrei über die Situation sprechen.

Beim Haare flechten sprechen sich die zwei Frauen aus.
Beim Haare flechten sprechen sich die zwei Frauen aus. (Quelle: Sat.1)

"Ich glaube einfach, dass du die Dinge am Anfang missverstanden hast. Ich weiß echt nicht, was da los war", sagte Ina. Danni stimmte ihr zu: "Wahrscheinlich war es auf beiden Seiten so." Einiges sei vor allem durch die "stille Post" verursacht worden.

"Dummes Gequatsche, das mag ich nicht"

"Ich dachte, du bist verrückt. Schizophren oder so", sagte Ina. Daniela fragte nach, ob sie das nur gedacht oder auch vor allen anderen gesagt habe. "Gesagt habe ich es sicher auch. Ich war einfach überfordert mit der Situation", gab Ina zu. "Ich bin echt nicht nachtragend, aber dummes Gequatsche, das mag ich nicht", so die fünffache Mutter.

Zum ersten Mal haben sich Danni und Ina über die Situation unterhalten, leiden können sie sich anscheinend aber trotzdem nicht. "Sie wird nicht meine beste Freundin werden", sagte die 32-Jährige nach dem Gespräch.

Auch Danni zeigte sich nach der Aussprache nicht sehr euphorisch: "Ich vertraue Ina doch jetzt nicht mehr, nur weil sie mir jetzt einen Zopf flechten durfte. Da gehört schon ein bisschen mehr dazu."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Sat 1: "Promi Big Brother" Folge vom 14. August 2021
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Daniela BüchnerDanni BüchnerGoodbye Deutschland
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website