• Home
  • Unterhaltung
  • TV
  • Die Höhle der Löwen
  • "Die Höhle der Löwen": Rosberg sorgt fĂĽr Eklat – Kofler stĂĽrmt aus Studio


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGiffey fällt auf falschen Klitschko reinSymbolbild für einen TextBelarus soll Kriegsgerät verlegenSymbolbild für einen TextPakistanischer Journalist verschlepptSymbolbild für einen TextEnteignung von Nord Stream 2 möglichSymbolbild für ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild für einen TextPolizist schießt 25-Jährigem in den BauchSymbolbild für ein VideoEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild für einen TextHäuserpreise explodierenSymbolbild für einen TextSonya Kraus ist nach Chemo "gaga"Symbolbild für einen TextEx-Tennisprofi sexuell belästigtSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen über KrebserkrankungSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Rosberg provoziert einen Eklat – Kofler stürmt aus dem Studio

Von spot on news, t-online, jdo

Aktualisiert am 17.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Nico Rosberg: Bei "Die Höhle der Löwen" sorgte er für Zoff.
Nico Rosberg: Bei "Die Höhle der Löwen" sorgte er für Zoff. (Quelle: IMAGO / Every Second Media)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Am Montagabend flogen wegen eines Deals die Fetzen bei "Die Höhle der Löwen": Georg Kofler fühlte sich von Nico Rosberg hintergangen – und verließ vor laufenden Kameras die Sendung.

Wenn die Investorinnen und Investoren in der Vox-Gründershow "Die Höhle der Löwen" um die besten Deals kämpfen, geht es auch schon mal hitzig zu. Doch so wie in der Folge am Montagabend fliegen nur selten die Fetzen. Zwischen Nico Rosberg und Georg Kofler kam es zu einem handfesten Streit vor laufenden Kameras.


"Die Höhle der Löwen": Diese Deals sind geplatzt

Sugar Shape: Das E-Commerce-Start-up für maßgeschneiderte Wäsche hätte eigentlich 500.000 Euro von Judith Williams und Frank Thelen bekommen sollen. Doch der Deal kam nach der Sendung nicht zustande.
Pazls: Frank Thelen wollte 400.000 Euro in das Möbelsystem investieren. Der Deal klang perfekt, doch das Geld ist nicht geflossen.
+8

Der Grund: "VapoWesp". Mit ihrer Erfindung haben Claudia Eckert und ihre Tochter Leslie ein altes Hausmittel, um Wespen zu vertreiben, professionalisiert. Dabei handelt es sich um eine Räucherbox aus Bambus, in dessen Edelstahlschale Kaffeepulver vor sich hin glimmen kann. Der Rauch, der dabei entsteht, vertreibt Wespen zuverlässig und kann durch einen Drehschieber reguliert werden. Auch der Geruch des verbrannten Kaffees kann reguliert werden, mit einem Pulver in drei verschiedenen Geruchssorten.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Preise für Wohnungen und Häuser sind drastisch gestiegen
Mehrere Einfamilienhäuser entstehen am Leipziger Stadtrand: Häuser und Wohnungen in Deutschland haben sich das vierte Quartal in Folge um mehr als zehn Prozent verteuert.


"Die Höhle der Löwen": Leslie und Claudia Eckert stellten ihre Erfindung "VapoWesp" vor.
"Die Höhle der Löwen": Leslie und Claudia Eckert stellten ihre Erfindung "VapoWesp" vor. (Quelle: RTL/Bernd-Michael Maurer)

Claudia und Leslie boten den Löwen für 75.000 Euro 35 Prozent an ihrer neu zu gründenden GmbH. Georg Kofler war gleich dermaßen Feuer und Flamme, dass er ohne noch weitere Details hören zu wollen auf den Deal einging – das wohl schnellste Angebot in der Geschichte von "Die Höhle der Löwen". Aber auch Ralf Dümmel und Judith Williams wollten mit dem Mutter-Tochter-Gespann ins Geschäft kommen.

"So was ist gegen die Spielregeln"

Die beiden Frauen hatten allerdings Probleme, sich zu entscheiden – weshalb Nico Rosberg etwas für die TV-Show Unübliches tat: Er lief den beiden Gründerinnen durch den Eingangskäfig hinterher, um sie zu beraten. Die anderen Löwen befürchteten, dass der frühere Formel-1-Star hinter den Kulissen verhandelt. In Kofler brodelte es gleich: "Wolltest du jetzt außerhalb der Show einen Deal machen? Dann bin ich jetzt echt sauer!", fuhr er seinen TV-Kollegen an.

"Die Höhle der Löwen": Investor Georg Kofler fühlte sich hintergangen.
"Die Höhle der Löwen": Investor Georg Kofler fühlte sich hintergangen. (Quelle: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)

"Das verrate ich nicht", entgegnete Rosberg nur, was den Unternehmer noch mehr auf die Palme brachte. "Wir sind hier eine Sendung mit ein paar Millionen Zuschauern. Da sagst du, du willst nichts preisgeben?!" FĂĽr ihn ein No-Go. Dann taten sich auch noch DĂĽmmel und Williams als Team zusammen und ergatterten so den Deal, was das Fass zum Ăśberlaufen brachte.

Kofler sah sich von Rosberg verraten, obwohl der ihm erklärte, gar kein Angebot gemacht zu haben. Das war dem Unternehmer aber mittlerweile auch egal: "So was ist gegen die Spielregeln. Ich mache jetzt hier gar nichts mehr", ätzte er, riss sich das Mikro vom Leib und verließ mitten in der Sendung das Studio. "Ihr könnt mir alle den Buckel runterrutschen", gab er den anderen Investoren dabei noch mit auf den Weg.

Mittlerweile haben sich die Wogen zwischen den Unternehmern aber wieder geglättet. "Ich war erst mal böse, ging auch wütend in die Garderobe. Dann kam Nico an, wollte sich entschuldigen, und das habe ich dann später auch akzeptiert", erzählte Georg Kofler RTL nach den Dreharbeiten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die Höhle der LöwenJudith WilliamsNico Rosberg
TV-Serien und Filme


t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website