t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeUnterhaltungTVWer wird Millionär?

"Wer wird Millionär?" – Kandidat begeistert Jauch: "Das war lustig mit Ihnen"


"Wer wird Millionär?": Skurriler Kandidat sorgt für amüsanten Auftakt

Von t-online, vmd

Aktualisiert am 12.07.2022Lesedauer: 3 Min.
"Wer wird Millionär?": Kandidat Cedric Ernst Johannes Sven Browatzki sorgt in der Auftaktfolge für Kurzweil.Vergrößern des Bildes"Wer wird Millionär?": Kandidat Cedric Ernst Johannes Sven Browatzki sorgt in der Auftaktfolge für Kurzweil. (Quelle: RTL)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein junger Mann mit XXL-Namen und schrägem Hobby, eine Jägerin und ein "Hase im Fell": Günther Jauch ist zurück und liefert einen "Auftakt nach Maß".

Deutschlands beliebteste Quizshow "Wer wird Millionär?" meldet sich mit einer neuen Staffel zurück und startet am Montagabend direkt mit einem amüsanten Auftakt. Auf Günther Jauchs Ratestuhl nimmt nämlich ein liebenswert schrulliger junger Mann aus Witten Platz, der nicht nur einen XXL-Namen trägt, sondern Publikum wie Gastgeber gleichermaßen zu unterhalten weiß.

Der Kandidat Cedric Ernst Johannes Sven Browatzki, der in Begleitung seiner Mutter in der Show ist, hat ein ungewöhnliches Hobby. Der Unternehmer versucht sich im Aufstellen von Weltrekorden. Einer davon: Dauerfernsehen. Dem 32-Jährigen ist es gelungen, ganze 87 Stunden Fernsehen zu schauen, ohne auch nur eine Minute zu schlafen. Der Rekord lag zuvor bei 86,5 Stunden.

Rosa gegartes Schweinefilet und Kerntemperaturen

Eher schleppend rät Browatzki sich anschließend nach oben. Der Publikumsjoker kommt bereits bei 2.000 Euro zum Einsatz, seinen Telefonjoker muss er bei 8.000 Euro zücken. Und der 50:50-Joker ist zu diesem Zeitpunkt auch schon weg. Bei 16.000 Euro kommt dann der Zusatzjoker zum Einsatz. Die Frage lautet: In welchem Zusammenhang liest man häufig von einer idealen "Kerntemperatur" um die 60 Grad Celsius? A) Fiebermessen, B) Reaktorsicherheit, C) Bügeln von Seide und Satin oder D) rosa gegartes Schweinefilet.

Der Kandidat schließt A aus und scherzt, Menschen mit einer Temperatur von 60 Grad würden sicherlich kein Fieberthermometer mehr brauchen. Er tendiert daher zu Antwort B. Jauch, der mit dem Fernseh-Dauer-Gucker seine wahre Freude hat, legt ihm durch die Blume nahe, doch besser auf den Zusatzjoker zu setzen. Der hilft prompt mit Antwort D. Das rosa gegarte Schweinefilet hat eine ideale "Kerntemperatur" um die 60 Grad Celsius. Der Begriff, zitiert der Moderator aus dem Duden, beziehe sich ausschließlich auf das Innere von Lebensmitteln, insbesondere Fleisch während des Garprozesses und hat nichts mit einem Reaktor zu tun.

Bei 32.000 Euro sind aber nicht nur alle Joker verschwunden, sondern auch fast der Kandidat vom Ratestuhl. Mit dem Geld möchte Cedric Ernst Johannes Sven Browatzki gern in den "stillsten Raum der Welt" reisen, um seinem eigenen Herzschlag zu lauschen. "Das war lustig mit Ihnen", sagt Jauch zum Abschied. Und vielleicht kann er ja demnächst schon die Mutter des herrlich schrulligen 32-Jährigen in der Sendung begrüßen.

Ein Hase im Fell, Schrotkugeln und Plomben

Mit von der Partie in der Auftaktfolge ist auch die Juristin Christin Sengstacken, die mit dem Quizmaster unter anderem über das Jagen plaudert. Jauch möchte wissen, was sie Leuten entgegnet, die an das Tierwohl appellieren und erzählt eine Anekdote aus der Vergangenheit seiner Familie. So habe bei ihm früher schon mal der Postbote geklingelt und einen "Hasen im Fell" gebracht. Es seien damals halt andere Zeiten als heute gewesen. Hasen beispielsweise seien noch mit Schrot geschossen worden. "Da hauen Sie sich die Plomben raus, wenn Sie auf die Schrotkugeln beißen."

Die Kandidatin rät sich schnell in die Höhe und muss erst bei 16.000 Euro den ersten Joker in Anspruch nehmen. Die Frage lautet, für welches Obst der Hobbyzüchter Rudolph Hass zum Namensgeber wurde. Richtige Antwort: Avocados. Bei der 64.000-Euro-Frage kommen der 50:50-Joker und der Telefonjoker zum Einsatz. Jauch möchte Folgendes wissen: Die Postleitzahlen zweier deutscher Landeshauptstädte beginnen mit der Ziffer 3 oder 8. Der Telefonjoker ist unsicher, aber die Jägerin zockt und loggt Antwort A) 3 ein. Richtig! Es sind Hannover und Magdeburg.

Bei 125.000 ist dann aber doch Schluss. Das erspielte Geld möchte Sengstacken anteilmäßig in ein Wohnmobil investieren. Auch die Raterunde mit der souveränen Juristin ist für den Moderator "ein Auftakt nach Maß". Weiter geht es nächsten Montag mit der Überhangskandidatin Luisa Flath, die aktuell bei 16.000 Euro steht.

Verwendete Quellen
  • RTL: "Wer wird Millionär?" vom 11. Juli 2022
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website