Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoElektromobilität

Studie: 38.000 Tote durch mehr Stickoxide im Dieselabgas


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"ARD-Mittagsmagazin" musste ausfallenSymbolbild für einen TextEdeka will Einkaufswagen revolutionierenSymbolbild für einen TextCorona-Medikament wirkt nicht mehrSymbolbild für einen TextMit 50: Claudia Pechstein holt Medaille Symbolbild für einen TextA45-Brücke: Jetzt soll es schnell gehenSymbolbild für einen TextLehrermangel: umstrittene VorschlägeSymbolbild für einen TextClan soll 89 Millionen Euro zahlen müssenSymbolbild für ein VideoTeleskop fängt mysteriöses Phänomen einSymbolbild für einen TextPaar hat Sex im Parkhaus – hoher SchadenSymbolbild für einen TextModehaus macht nach 161 Jahren dichtSymbolbild für einen TextSalma Hayek in freizügigem NetzkleidSymbolbild für einen Watson TeaserHummels: Kurioses Geschenk von MatsSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

38.000 Tote durch zu viele Stickoxide

Von dpa
15.05.2017Lesedauer: 1 Min.
38.000 Tote durch mehr Stickoxide im Dieselabgas
Seit Beginn des Volkswagen-Abgasskandals vor zwei Jahren ist nach und nach bekannt geworden, dass viele Dieselfahrzeuge auf der Straße mehr Schadstoffe ausstoßen als auf dem Abgas-Prüfstand (Quelle: Jan Woitas/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

4,6 Millionen Tonnen Stickoxide: Diese gewaltige Summe an Schadstoffen stoßen Dieselfahrzeuge einer Hochrechnung zufolge mehr pro Jahr aus, als sie eigentlich dürften. Die Folgen sind verheerend.

Errechnet hat dies für die weltgrößten Automärkte ein wissenschaftliches Team um Susan Anenberg von der Organisation Environmental Health Analytics LLC in Washington (District of Columbia, USA). Die dadurch entstandene Luftbelastung habe 2015 schätzungsweise bei 38.000 Menschen zum vorzeitigen Tod geführt, schreiben die Forscher im Fachmagazin "Nature".

Seit Beginn des Volkswagen-Abgasskandals vor zwei Jahren ist nach und nach bekannt geworden, dass viele Dieselfahrzeuge auf der Straße mehr Schadstoffe ausstoßen als auf dem Abgas-Prüfstand. Durch Systeme, die Abgase direkt im Straßenverkehr messen, konnte in einer Reihe von Untersuchungen festgestellt werden, wie groß der Mehrausstoß ist.

Anenberg und Kollegen nutzten diese Ergebnisse und etablierte Modelle zur Ausbreitung von Schadstoffen, um denjenigen Ausstoß von Stickoxiden, der über den Grenzwerten liegt, in den elf größten Märkten für Dieselfahrzeuge abzuschätzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Elektro-VW: Krasser Reichweiten-Einbruch im Winter
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Washington

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website