Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker in anderes GefĂ€ngnis verlegtSymbolbild fĂŒr einen TextPutin und Lukaschenko: VorwĂŒrfe an den WestenSymbolbild fĂŒr einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild fĂŒr einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild fĂŒr einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild fĂŒr einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild fĂŒr einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild fĂŒr einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextPolizistin verunglĂŒckt im Einsatz schwer Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus

Magdeburger Forscher entwickeln selbstfahrende FahrrÀder

Von dpa
Aktualisiert am 05.03.2018Lesedauer: 1 Min.
Selbstfahrendes E-Bike in Magdeburger Innenstadt: Es lĂ€sst sich ĂŒber eine Smartphone-App zu jedem beliebigen Standort rufen.
Selbstfahrendes E-Bike in Magdeburger Innenstadt: Es lĂ€sst sich ĂŒber eine Smartphone-App zu jedem beliebigen Standort rufen. (Quelle: Harald Krieg/UniversitĂ€t Magdeburg)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Selbstfahrende Autos gibt es schon. Nun tĂŒfteln deutsche Forscher an einem E-Bike, das von allein fĂ€hrt. Ein Prototyp mit drei RĂ€dern soll bereits in den kommenden Wochen im Straßenverkehr getestet werden.

Magdeburger Forscher wollen ein E-Bike entwickeln, das auf Anfrage selbststĂ€ndig seinen Nutzer ansteuert. Ein Team aus Maschinenbauern, Informatikern, Logistikern und Umweltpsychologen plane, in wenigen Jahren eine Flotte dieser autonomen LastenrĂ€der auf die Straßen der Landeshauptstadt zu bringen, teilte die Otto-von-Guericke-UniversitĂ€t mit.

Jedes individuelle Fahrzeug solle sich per App zum Standort rufen lassen und sich nach der Nutzung wieder selbststĂ€ndig zurĂŒck ins Depot bewegen. Nutzer sollen mit variablen AufsĂ€tzen einfache Lasten oder auch zusĂ€tzliche Personen wie Kinder mitnehmen können.

E-Bike soll Bordsteine und andere Verkehrsteilnehmer erkennen

Ein Prototyp mit drei RĂ€dern werde schon in den kommenden Wochen im Magdeburger Straßenverkehr getestet. Er soll Bordsteine und andere Verkehrsteilnehmer erkennen. Umweltpsychologen befragen potenzielle Nutzer zur Akzeptanz des neuartigen Fahrzeugs, wie die UniversitĂ€t weiter mitteilte.

Zu den grĂ¶ĂŸten Herausforderungen gehöre eine zuverlĂ€ssige Analyse, wo sich das E-Bike befinde und welchen Weg es nehmen solle. Es mĂŒssten Lösungen fĂŒr knifflige Situationen gefunden werden, etwa wenn Hindernisse seinen geplanten Weg verstellten. Auch unterschiedliche Witterungsbedingungen spielten eine Rolle.

Weitere Artikel

Unfallforschung
Das sind die Risiken von teilautomatisiertem Fahren
Testfahrt im Audi: Was dĂŒrfen die Nutzer hoch- und vollautomatisierter Fahrfunktionen tun?

Akku schwÀchelt
Neues E-Bike kaufen oder Batterie tauschen?
E-Bike: Wenn die Bikes in die Jahre kommen, können die Akkus schwÀcheln.

Roboterautos
Autonomes Fahren: Menschliche Dummheit lÀsst sich nicht programmieren
Autonomes Fahren: Faktor Mensch ist noch ein Problem


"Schon ab 2020 könnte Magdeburg damit zum Vorreiter bei der Nutzung kleiner, umweltvertrĂ€glicher autonomer Fahrzeuge werden", hieß es. Das Projekt werde vom Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung gefördert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AnhÀnger hinterm Stromer: So stark sinkt die Reichweite
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Magdeburg
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website