Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Elektroautos: Wann kommt das kabellose Laden?

"Ladezeit" – der Podcast zur Elektromobilität  

Elektroautos: Wann kommt das kabellose Laden?

04.12.2020, 08:49 Uhr
Elektroautos: Wann kommt das kabellose Laden?. Stromsäulen fürs E-Auto: Das induktive Laden steht noch vor großen Herausforderungen. (Quelle: imago images/Sylvio Dittrich)

Stromsäulen fürs E-Auto: Das induktive Laden steht noch vor großen Herausforderungen. (Quelle: Sylvio Dittrich/imago images)

Das Handy lässt sich längst induktiv aufladen – warum geht das bislang nicht beim E-Auto? Und wie steht es um die Zukunft des Wasserstoffantriebs? Hier finden Sie die Antworten der Experten.

Er wird größer, günstiger und kommt weiter als bisher: Im Frühjahr startet der neue Toyota Mirai, eines der ganz wenigen Autos mit serienmäßigem Wasserstoffantrieb. Ist diese Technologie nicht in Wahrheit besser als das klassische batteriegetriebene Elektroauto? Die Zuhörer des Podcasts "Ladezeit" von t-online haben viele Fragen an die Moderatoren Richard Gutjahr und Don Dahlmann. In der aktuellen Folge geben die Mobilitätsexperten die Antworten.

Dahlmann glaubt an die Chance des Wasserstoffantriebs: "Gerade für schwere Fahrzeuge ergibt der Wasserstoff eine ganze Menge Sinn – etwa für Lkw und Lieferfahrzeuge und lange Strecken", sagt er. Gutjahr sieht aber einen Nachteil im Aufwand, der für den Antrieb nötig ist: Zunächst werde der gasförmige Wasserstoff verflüssigt, im Lkw zur Tankstelle transportiert und dort wieder in Gas umgewandelt, um das Auto zu betanken. "Warum nicht direkt Strom?", fragt er.

Die "Ladezeit"-Macher: Richard Gutjahr (links) begleitet das Geschehen in Politik und Wirtschaft als Moderator, Reporter und Autor. Daneben gründete er unter anderem das Elektroauto-Portal emobly.com. Don Dahlmann (rechts) schreibt regelmäßig über Technologie, das Internet und die Zukunft unserer Mobilität. Seit Jahren begleitet er die Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen, Elektrifizierung und Carsharing. (Quelle: Richard Gutjahr, Don Dahlmann)Die "Ladezeit"-Macher: Richard Gutjahr (links) begleitet das Geschehen in Politik und Wirtschaft als Moderator, Reporter und Autor. Daneben gründete er unter anderem das Elektroauto-Portal emobly.com. Don Dahlmann (rechts) schreibt regelmäßig über Technologie, das Internet und die Zukunft unserer Mobilität. Seit Jahren begleitet er die Entwicklungen bei autonomen Fahrzeugen, Elektrifizierung und Carsharing. (Quelle: Richard Gutjahr, Don Dahlmann)

Für die Nutzung des Wasserstoffantriebs dürfte es auf zwei Nischen hinauslaufen: Vielfahrer und Güterverkehr, ergänzt Dahlmann. Allerdings hinke die Wasserstoff-Technologie beispielsweise der Solarenergie und auch der Batterietechnik um zehn bis 15 Jahre hinterher. Da könne sich also in den kommenden Jahren noch einiges verändern im Bereich der Elektromobilität.

Die Batterien der E-Autos: Auch zu ihnen haben die Hörer des Podcasts "Ladezeit" eine Reihe von Fragen. Wie geht es etwa weiter mit dem Induktionsladen? Schließlich lässt sich beinahe jedes moderne Smartphone inzwischen kabellos aufladen. Und fürs E-Auto gibt es bereits Teststrecken, auf denen sich der Akku des Autos selbst während der Fahrt befüllen lässt. Was ist mit den problematischen Rohstoffen, die in den Batterien verbaut sind, etwa Kobalt? Und wie steht es um die teils problematischen Arbeitsbedingungen in den Förderländern?

Alles dazu erfahren Sie in der neuen Folge des Podcasts "Ladezeit" auf t-online.

Podcast "Ladezeit" abonnieren und keine Folge verpassen

Eine neue Folge von "t-online Ladezeit" gibt es immer donnerstags. Sie finden den Podcast bei t-online. Hören und kostenlos abonnieren können Sie aber auch in allen Podcast-Apps auf dem Smartphone oder Tablet und auf allen Podcast-Plattformen:


Zusätzlich zum Audio gibt es auch ein Transkript zu jeder Folge, also eine Abschrift des Gesprochenen – so ist der Podcast möglichst barrierefrei.

Was sind Podcasts?

Podcasts sind Audios zum Mitnehmen und Überallhören, beispielsweise unterwegs im Auto oder Zug, beim Sport, beim Kochen oder entspannt auf dem Sofa. Die Audiodateien können ganz einfach aufs Smartphone oder Tablet geladen werden – eine App dafür ist auf jedem Smartphone vorhanden. Podcasts von t-online sind kostenlos. Hören Sie zum Beispiel den täglichen Nachrichten-Podcast "Tagesanbruch" oder den Wissens-Podcast "Tonspur Wissen".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal