Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter erwartetSymbolbild für einen TextMädchen seit 42 Tagen in Hessen vermisstSymbolbild für einen TextLili Paul-Roncalli über "Fernsehgarten"-EklatSymbolbild für einen TextKommt europaweites Tempolimit?Symbolbild für einen Watson TeaserNeue Trennungs-Anzeichen bei Bibi ClaßenSymbolbild für einen TextFormel 1: Ein Rennen weniger als geplantSymbolbild für einen TextNach Unfall: Ermittlungen gegen 34 GafferSymbolbild für einen TextMercedes nimmt Elektroauto vom MarktSymbolbild für einen Text84-Jährige klemmt mit Auto Mann ein – totSymbolbild für einen TextJunge baut Eintracht-Stadion aus LegoSymbolbild für einen TextOlympiasiegerin ist Mutter geworden

Marktanteil von E-Autos hat sich verdoppelt

Von rtr
Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Stromer: 26 Prozent der 2021 zugelassenen Pkw waren rein elektrisch oder eine Kombination mit einem Verbrennungsmotor.
Stromer: 26 Prozent der 2021 zugelassenen Pkw fahren rein elektrisch oder in Kombination mit einem Verbrennungsmotor. (Quelle: Carsten Rehder/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Deutschland wächst die Popularität von E-Autos. Viele Käufer ziehen dem reinen Stromer allerdings noch eine andere Antriebsart vor.

Der Marktanteil von Autos mit Batterie im Antrieb hat sich in Deutschland 2021 etwa verdoppelt. Von den insgesamt 2,6 Millionen neu zugelassenen Pkw waren nach Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) 26 Prozent rein elektrisch oder in Kombination mit einem Verbrennungsmotor unterwegs. Das waren fast 93 Prozent mehr als im Jahr davor, wie das KBA am Montag mitteilte.


Die wichtigsten E-Autos für das Jahr 2022

VW ID.5: Das Crossover-Modell wird das dritte Mitglied der jungen Elektro-Familie der Wolfsburger.
Renault Mégane E-Tech: Das Mittelklasse-Modell wird ein Rivale des VW ID.3.
+9

Der Marktanteil reiner Elektroautos mit batterielektrischem Antrieb (BEV) verdoppelte sich auf 13,6 Prozent. Die Nachfrage wird von staatlichen Förderprämien angekurbelt und trifft auf ein wachsendes Modellangebot.

Alternative Antriebe bei Audi besonders nachgefragt

Von den deutschen Marken hatte Audi mit 70 Prozent den höchsten Neuwagen-Anteil an seinem gesamten Inlandsabsatz mit alternativem Antrieb. Zu dieser Kategorie gehören nach der KBA-Statistik BEV, Hybride mit und ohne externem Ladestecker, Brennstoffzelle, Gas und Wasserstoff.

Bei BMW war mehr als jedes zweite Auto elektrifiziert (56,5 Prozent), bei Mercedes-Benz waren es 45,4 Prozent, beim Volumenhersteller Volkswagen knapp ein Viertel und bei der Stellantis-Tochter Opel 14,6 Prozent.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Absturz von Boeing in China mit 132 Toten war wohl kein Unfall
China, Region Guangxi: Bei den Bergungsarbeiten suchen Einsatzkräfte weiterhin nach dem Daten-Flugschreiber, der Aufschluss über die Unglücksursache geben soll.


Plug-in-Hybride beliebter als reine E-Autos

Alle deutschen Hersteller verkauften weitaus mehr Plug-in-Hybride als BEV. Von Januar bis November betrug die BEV-Quote von Volkswagen 14 Prozent am gesamten deutschen Absatz der Marke VW.

Weitere Artikel


Die Premiumhersteller schlugen noch weniger reine Stromer los: Audi kam auf 7,5 Prozent, BMW auf 6,8 Prozent und Mercedes-Benz nur auf 5,2 Prozent. Bis einschließlich November hatte VW den größten BEV-Marktanteil mit 21 Prozent, gefolgt von Tesla (elf Prozent), Renault und Hyundai.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Jürgen Pander
AudiBMWDeutschlandKraftfahrt-BundesamtMercedes-Benz
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website