Neuvorstellungen & Fahrberichte

Automessen

Automobile

Erlkönige

MotorrÀder

Auto Salon Paris

Detroit Motor Show

IAA

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBoris Becker in anderes GefĂ€ngnis verlegtSymbolbild fĂŒr einen TextPutin und Lukaschenko: VorwĂŒrfe an den WestenSymbolbild fĂŒr einen TextÜberfall auf Sebastian VettelSymbolbild fĂŒr einen TextMark Zuckerberg persönlich verklagtSymbolbild fĂŒr einen TextFrench Open: Kerber mit packendem Match Symbolbild fĂŒr einen TextAirline ignoriert MaskenpflichtSymbolbild fĂŒr einen TextDepp-Prozess: Kate Moss muss aussagenSymbolbild fĂŒr einen TextBrisante Fotos belasten Boris JohnsonSymbolbild fĂŒr einen TextBekannte Modekette wird verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextPolizistin verunglĂŒckt im Einsatz schwer Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserSelbstbefriedigung: Therapeutin packt aus
Bei Lidl gibt's jetzt Elektroautos
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
Nissan Leaf: Das E-Auto gibt es jetzt bei Lidl im Abo.

Großer Name, schöne Autos, schwere Zeiten: Aller Ruhm frĂŒherer Tage brachte Lancia nicht viel – die einstige Glamour-Marke siecht seit Jahren dahin. Nun soll es wieder aufwĂ€rts gehen.

Stratos HF: Unter anderem seine Rallye-Erfolge sind es, die Lancia bis heute unvergessen machen.

Konkurrenz belebt das GeschĂ€ft. Aber zu viele Rivalen – und dann noch aus dem eigenen Haus – sind dann doch nicht so gut: Ihnen fĂ€llt nun ein Luxus-Mercedes zum Opfer. Nach einem halben Jahr.

Aus nach einem halben Jahr: Das Basismodell vom Mercedes EQS wollte kaum jemand haben – aus guten GrĂŒnden.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Bentley bietet den Bentayga kĂŒnftig auch mit langem Radstand an. Um den Komfort im Fond zu erhöhen, kommt der luxuriöse GelĂ€ndewagen im letzten Quartal auch als Extended Wheelbase (EWB) in den Handel.

Long Vehicle: Auf manchen MĂ€rkten bietet Bentley den Bentayga auch in XXL an.

Design, Technik und Sicherheit erfĂŒllen die Erwartungen: Die neue Konkurrenz aus Asien hat ihre Hausaufgaben gemacht. Und steht vor dem Start in Deutschland. Wie wird das Rennen ausgehen? Das sagt ein Experte.

Deutschland im Visier: So mancher Hersteller aus Fernost drÀngt auf unseren Automarkt. Nach einer gescheiterten ersten Welle könnte das Rennen diesmal anders ausgehen.

Um die 2.300 Euro geben Radler im Schnitt fĂŒr ein E-Bike aus. Und trotz der hohen Preise boomt der Absatz. Dadurch gibt es auch viele gĂŒnstige Gebraucht-Modelle. Worauf Sie beim Kauf achten mĂŒssen.

E-Bikes auf dem Vormarsch: Die hohe Beliebtheit hat einen positiven Nebeneffekt – es gibt nĂ€mlich auch eine große Auswahl an gĂŒnstigen Gebraucht-RĂ€dern.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Scout ist wieder da. Genau wie Hummer und Bronco gibt die alte Marke ein Comeback – und zwar unter dem Dach von VW. Was es mit dem Namen auf sich hat und was der Konzern genau plant.

So könnte er aussehen: Unter dem alten Namen Scout will VW große SUV und Pick-ups mit Elektroantrieb bauen.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Es gibt neue Konkurrenz fĂŒr Mercedes EQS, Porsche Taycan, Audi e-tron GT und den BMW i7: Nach dem Tesla Model S kommt nun auch der Lucid Air nach Europa. Die Reichweite ist hoch – der Preis ist es auch.

Limousine unter Strom: Die Erstauflage vom elektrischen Modell Air bringt Hersteller Lucid mit 1111 PS an den Start.

VW coupiert sein elektrisches SUV und macht aus dem ID4 so den ID5. Mit schrĂ€ger Silhouette sieht der nicht nur schnittiger aus, sondern ist es auch – und fĂ€hrt deshalb etwas weiter.

ID5 kommt Ende Mai: VW bringt elektrisches SUV-Coupé

FĂŒr den ab September verfĂŒgbaren Elektro-Van ID. Buzz hat VW bislang keine Preise genannt. Das Bundesamt fĂŒr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) ist da schon weiter.

ElektromobilitĂ€t: Das Bundesamt fĂŒr Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) kennt bereits erste Preise des neuen VW-Elektro-Vans VW ID. Buzz.
Mario Hommen/SP-X

Fernsehen oder Telefonieren beim Autofahren? Bisher scheint das unmöglich zu sein – zumindest fĂŒr den Fahrer. Mercedes könnte das Autofahren jetzt revolutionieren. 

FreihÀndig Autofahren: Mercedes startet in Deutschland den Verkauf seines Assistenzsystems "Drive Pilot".

Urlaube mit dem Camper sind beliebt. Nicht jeder will dafĂŒr gleich ein eigenes Wohnmobil kaufen. Mieten oder Sharen sind gute Alternativen. Worauf Sie beim Ausleihen achten sollten.

Urlaub im Camper: FĂŒr erste Erfahrungen empfiehlt sich das Mieten oder Sharen. Aber was ist der Unterschied? Und was kostet es?

Aston Martin treibt den DBX auf die Spitze. Mit einem auf 707 PS getunten V8-Motor wird der GelĂ€ndewagen zu einem der stĂ€rksten SUV auf den Straßen. Das hat natĂŒrlich seinen Preis.

SUV als Straßensportler: Der neue Aston Martin DBX707 kann bis zu 310 km/h schnell werden.

Fast 60 Jahre Porsche 911: Im Jahr 1964 kam der Sportwagen erstmals auf den Markt. Bislang folgten sieben weitere Generationen. An einige von ihnen erinnert ein neues Sondermodell.

Teures Sondermodell: Zum Preis von zweieinhalb Basis-911ern bietet Porsche nun den Sport Classic an – mit eingebautem Wertzuwachs.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Das Mercedes-Alphabet bekommt Zuwachs: Ab dem Sommer verkaufen die Schwaben auch eine T-Klasse. Das TypenkĂŒrzel ist neu, aber das Auto ist keine Neuentwicklung.

Kennzeichen T: Mercedes bringt im Sommer die neue T-Klasse an den Start, die auf dem Citan basiert.

Neues Design, modernisiertes Ambiente und bald auch ein Voll-Hybrid: Kein Wunder, dass Suzuki beim Facelift fĂŒr den SX4 S-Cross von einem neuen Auto spricht – und deshalb gleich auch den Namen Ă€ndert.

Frischt gemacht: Suzuki hat einige Neuerungen fĂŒr seinen kompakten S-Cross prĂ€sentiert.

Ihre Sportwagen waren exklusiver als ein Ferrari – und genauso begehrt. Trotzdem konnte Wiesmann eine Pleite nicht abwenden. Inzwischen ist die Marke zurĂŒck – nicht nur mit einem neuen Auto.

Moderne Technik und Retro-Design: Wiesmann setzt auf BewĂ€hrtes – und erstmals auf einen Elektroantrieb.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Die grĂ¶ĂŸte VW-Neuheit des Jahres nimmt Form an: Ende 2022 kommt der Amarok zurĂŒck. Das Design des riesigen Pick-ups wird nochmals kantiger, die Innenausstattung dafĂŒr feiner als bislang.

Im Tarnanzug: Ganz zeigen will VW die neue Generation des Pick-ups Amarok aber noch im Sommer.

Nun auch aus GrĂŒnheide: Tesla-Fans haben große Erwartungen an das Einstiegs-SUV der Elektro-Marke. Wohl nicht alle lassen sich allerdings erfĂŒllen. Das zeigt ein neuer Test.

Tesla Model Y: Antrieb top, Raumangebot und Fahrverhalten ĂŒberzeugen – Bedienung, QualitĂ€t und Komfort aber seien inakzeptabel.

Zum Sommer kommt der GT ViertĂŒrer erstmals als Plug-in-Hybrid auf den Markt. Das Modell vom Mercedes-Ableger AMG bietet mehr Leistung. Sein Verbrauch ist geringer als ĂŒblich, aber auch die Reichweite.

Die Höchstgeschwindigkeit gibt AMG mit 316 km/h an: Zum Sommer kommt der GT ViertĂŒrer von dem Mercedes-Ableger erstmals als Plug-In-Hybrid.

Mit dem neuen EQE nimmt Mercedes eine Elektro-Alternative zur E-Klasse ins Programm. Die Business-Limousine bietet nicht nur eine Menge Luxus, sondern hat auch ganz besonders einen Konkurrenten im Fokus.

Ungewohntes Mercedes-Design: Der EQE ist auf Windschnittigkeit ausgelegt.

Schmerzhaft hohe Spritpreise machen das Elektroauto immer begehrter. Ein neues Technik-Wunder von Mercedes bietet nicht nur eine gigantische Reichweite – sondern fĂ€hrt die Strecke obendrein unschlagbar billig.

Mercedes Vision EQXX: Das Konzeptfahrzeug schafft eine Strecke von 1.000 Kilometern fĂŒr nur 25 Euro.

Es ist der Mega-Autotrend: Mehr als 35 Millionen SUV wurden 2021 weltweit verkauft – Rekord. Jetzt bringen auch noch Edelmarken wie Ferrari, Lotus und McLaren SUVs auf den Markt. Coole Idee oder irrer Hype?

Lotus Eletre: Die 70 Jahre alte britische Marke bringt mit einem 5,10 Meter langen Elektro-Allradler ihr erstes SUV auf den Markt.
Von JĂŒrgen Pander

Benannt ist er nach einem mediterranen Wind, und der soll jetzt das obere Ende des kompakten SUV-Segments durcheinanderwirbeln: Denn mit dem neuen Grecale tritt Maserati gegen Porsche Macan und Co. an.

Sportliches SUV auf fĂŒr Tageslicht: Maserati stellt seinem Levante den kleineren Grecale zur Seite.

Auch immer mehr Importmarken bauen ihr elektrisches Portfolio weiter aus. Nissan bringt nun den Ariya an den Start. Mit einer Akkuladung soll das SUV bis zu 500 Kilometer weit kommen.

Elektrisches SUV aus Japan: Der Nissan kann je nach AusfĂŒhrung bis zu rund 500 Kilometer mit einer Akkuladung weit kommen.

Der japanische Autobauer Nissan steigt auf hybride Antriebskonzepte um – zunĂ€chst beim Juke und dem grĂ¶ĂŸeren Qashqai. Doch bei den beiden Hybriden soll es laut Hersteller nicht bleiben. 

Nissan Qashqai: Der Japaner hat einen eigenen Generator am Bord.

Es ist Mercedes Kassenschlager: der Mittelklasse-SUV GLC. Nun steht eine neue Generation in den Startlöchern. Dabei fĂ€llt alles ein wenig grĂ¶ĂŸer aus als beim VorgĂ€nger.

Der neue GLC: Noch testet Mercedes den SUV am Polarkreis, doch im Sommer soll die dritte Generation Premiere feiern.

Es muss nicht immer ein SUV sein: Audi will in der neuen Autowelt auch alte Baumuster anbieten und hat fĂŒr seine elektrische Oberklasse-Familie deshalb jetzt erstmals einen Kombi angekĂŒndigt.

Immer nur neue SUV im Anmarsch? Nein, Audi will ab 2024 mit dem A6 Avant auch einen vollelektrischen Kombi anbieten.

Nach den Limousinen EQE und EQS bereitet Mercedes jetzt auch sein erstes elektrisches SUV fĂŒr die Oberklasse vor. DafĂŒr stellt man den EQS quasi auf Stelzen. Und dabei soll es nicht bleiben.

Getarnt auf letzten Testfahrten: Noch dieses Jahr will Mercedes das elektrische EQS SUV auf den Markt bringen.

Der französische Autobauer Citroën hat das neue Flagschiff seiner Modellpalette vorgestellt. Der C5 X soll einiges an Komfort bieten und bricht mit der Tradition seiner VorgÀnger.

Neues Flaggschiff: Citroën C5 X startet im Mai ab 35.730 Euro.

Er wird der neue Golf: Der T-Roc ist inzwischen fast so erfolgreich wie der Allzeit-Bestseller von VW. Bald könnte es einen Wechsel an der Spitze geben. Jetzt startet das Kompakt-SUV neu durch.

Aufgefrischter T-Roc: Die spannendsten Neuerungen stecken im Innenraum.
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk

Werden Autos Ikonen genannt, ist es meistens zu spÀt: SchnÀppchen sind sie dann nicht mehr. Doch wer Schönheit will, muss nicht automatisch finanziell leiden. Sieben erschwingliche Geheimtipps.

Mit neuem Elan: Ende der 1980er belebte Mazda mit dem MX-5 das Segment der Roadster neu.

Kalifornien macht die Straße frei fĂŒrs Robotaxi. Und auch bei uns sind nicht nur die Gesetze fertig – sondern auch die Technik und erste Unternehmen. Es gibt sogar bereits einen Startplan.

Robotaxi vom Waymo: Die Google-Schwesterfirma hat die Zahl ihrer selbstfahrenden Autos in Kalifornien schon zum Jahreswechsel auf rund 700 autonome Fahrzeuge gesteigert.

Niemand hat mehr Hybrid-Modelle verkauft als Toyota. Doch bei den reinen E-Autos fahren die Japaner hinterher. Der BZ4X soll das Àndern. Er kommt sogar mit einem Extra, das einen Teil des Stroms selbst produzieren soll.

Noch mit leichter Tarnung im GelÀnde: Toyota rollt das rein elektrische SUV BZ4X im Sommer auf die Pisten.

Auto-Themen

AutogasAutotestsBenzinpreisvergleichDieselFĂŒhrerschein-UmtauschKontrollleuchtenMotorradReifenWinterreifenpflicht

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website