• Home
  • Auto
  • Neuvorstellungen & Fahrberichte
  • VW Golf Variant GTD: VW macht den Golf Variant zum Diesel-Spurter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Patricia SchlesingerSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für ein VideoArmee muss Tiere vor Verdursten rettenSymbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextEintracht Frankfurt jagt drei SpielerSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für einen TextBritney Spears' Ex-Ehemann verurteiltSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserWurst-Rückruf: Warnung vor VerzehrSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

VW macht den Golf Variant zum Diesel-Spurter

Von Press-Inform
29.01.2015Lesedauer: 1 Min.
Golf GTD Variant
Golf GTD Variant (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem Volkswagen seine Sportskanone Golf R nunmehr als leistungsstarken Kombi anbietet, gibt es die nächste Vitaminspritze für Variant-Jünger. Auch der familiäre Lademeister Golf Kombi ist ab Frühjahr als sportlicher Diesel in der GTD-Variante zu bekommen.

Bleibt die Frage, wieso Volkswagen der gerade in Zentraleuropa allzu beliebten Kombination aus sparsamem Diesel, guten Fahrleistungen und Kombiheck bisher keine Chance gab. Die Verkaufserfolge des Skoda Octavia RS sind als Diesel wie Benziner eindrucksvoll.

VW Golf GTD Variant: Premiere in Genf

Jetzt legt Volkswagen nach. Auf dem Autosalon Genf Anfang März feiert der VW Golf GTD Variant seine offizielle Weltpremiere. Wie die Limousine wird der sportliche Selbstzünderkombi von dem zwei Liter großen Commonrail-Diesel angetrieben, dessen Vierzylinder 184 PS und ein maximales Drehmoment von 380 Newtonmeter leistet.

Den Sprint von null auf Tempo 100 erledigt der geräumige Kombi in 7,9 Sekunden und schafft über 220 km/h Spitze. Der Normverbrauch beträgt 4,4 Liter.

Optisch markanter Auftritt

Optisch unterscheidet sich der Wolfsburger durch bullige Schürzen rundum, abgedunkelte Rückleuchten sowie Schwellerverbreiterungen von den schwächeren Dieselversionen. Serienmäßig gibt es zudem Xenonlicht, ein um 15 Millimeter abgesenktes Sportfahrwerk und 17-Zoll-Alufelgen.

Im Innenraum sollen Sportsitze, Dekoreinlagen sowie ein schwarzer Dachhimmel neben bekannten GTD-Details für dynamisches Ambiente sorgen. Optional ist unter anderem ein Sport- und Designpaket mit speziellen 18-Zöllern roten Bremssätteln und abgedunkelten Scheiben zu bekommen.

Preis bei knapp 32.000 Euro

Der Startpreis des VW Golf GTD Variant liegt bei 31.975 Euro. Bestellbar ist der Wagen ab sofort.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Drei Wohnwagen für 15.000 Euro
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
DieselVWŠkoda Auto
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website