t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätAktuelles

Großer Erfolg für kleinen Volvo: XC40 ist "Auto des Jahres"


Volvo baut das "Auto des Jahres"

t-online, Markus Abrahamczyk

06.03.2018Lesedauer: 2 Min.
Äußerlich weicht das kompakte SUV etwas von der gewohnten Volvo-Linie ab. Damit sollen jüngere Kunden gewonnen werden.Vergrößern des BildesÄußerlich weicht das kompakte SUV etwas von der gewohnten Volvo-Linie ab. Damit sollen jüngere Kunden gewonnen werden. (Quelle: Hersteller-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Volvos kompakter XC40 ist das Auto des Jahres – und so neu, dass ihn noch kein Kunde gefahren hat. Eine Fachjury hat er dennoch bereits überzeugt. Derzeit ist das SUV beim Genfer Autosalon zu sehen, in wenigen Tagen dann auch endlich beim Händler.

Noch gar nicht auf der Straße – und trotzdem schon ein Siegertyp! Der neue Volvo XC40 hat seinen Marktstart in Deutschland (am 10. März) noch vor sich. Da liegt sein erster großer Auftritt schon wieder hinter ihm: Gerade wurde das Kompakt-SUV zu "Europas Auto des Jahres" gekürt.

Der Titel wird jährlich zu Beginn des Genfer Autosalons vergeben. 60 europäische Auto-Journalisten geben dafür ihre Stimme ab, darunter sechs Deutsche.

Mit mutigem Design, Wlan-Hotspot, Touchscreen und vielen Staufächern soll der XC40 vor allem jungen Kunden gefallen. Allerdings kostet das kompakte SUV schon mit kleinstem Motor (ein 156 PS starker Dreizylinder-Benziner) gar nicht so jugendfreundliche 31.350 Euro. Und diesen Antrieb gibt es nicht mal gleich zum Start des XC40, sondern nur einen Zweiliter-Diesel mit 190 PS für 44.800 Euro und einen Zweiliter-Turbobenziner mit 247 PS (46.100 Euro). Später folgen ein Hybrid- und ein Elektroantrieb.

Andererseits: Die direkte Konkurrenz, etwa der BMW X2 (ab 34.050 Euro) oder ein Mercedes GLA (28.940 Euro), sind in derselben Preisklasse unterwegs.

Nicht besonders groß ist der Stauraum (460-1336 Liter), dafür aber – wie immer bei Volvo – das Sicherheitspaket. Dazu gehören unter anderem ein Querverkehrwarner mit Notbremsassistent, eine 360 Grad-Kamera zum Einparken, ein Spurhaltesystem und ein Spurverlassenswarner.

Schon in diesem Jahr soll das neue SUV zur erfolgreichsten Volvo-Baureihe werden. Die heutige Auszeichnung könnte ihren Beitrag dazu leisten. Bis jetzt ging sie übrigens noch nie an die Schweden.

Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website