Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen & Fahrberichte >

BMW: Die wichtigsten neuen Modelle 2020 – lieber schnell als sauber

Keine Freude am Sparen  

BMW-News für 2020: Lieber schnell als sauber

12.02.2020, 19:54 Uhr
BMW: Die wichtigsten neuen Modelle 2020 – lieber schnell als sauber. Volles Rohr statt voll öko: Manche BMW-Neuheiten wie der X5M wirken mitten in der Klimadebatte merkwürdig deplatziert. (Quelle: Hersteller)

Volles Rohr statt voll öko: Manche BMW-Neuheiten wie der X5M wirken mitten in der Klimadebatte merkwürdig deplatziert. (Quelle: Hersteller)

Ein Fünftel weniger CO2 – BMW startet mit großem Ziel ins neue Jahr. Wie soll die Rechnung aufgehen? Ein Blick auf die wichtigsten Neuheiten hilft nicht unbedingt dabei, diese Frage zu beantworten.

2020 gilt als das Jahr des Elektroautos: Die Hersteller bringen einen Stromer nach dem anderen auf den Markt – und dazu haben sie alle einen guten Grund.

Auch BMW will seinen CO2-Ausstoß senken – um ein Fünftel schon in 2020. "Alleine in diesem Jahr werden wir in Europa eine Verbesserung von rund 20 Prozent erzielen", sagte BMW-Chef Oliver Zipse auf einem Branchenkongress. Wie das gelingen soll? Ein Blick aufs Neuheiten-Programm jedenfalls erleichtert die Antwort eher nicht. Hier liegt der Schwerpunkt nämlich nicht auf sauberen Stromern – sondern am anderen Ende der Skala, bei den starken Topmodellen. t-online.de zeigt die wichtigsten Neuheiten im Überblick.

2er Gran Coupé

2er Gran Coupé: Der Viertürer wird das neue BMW-Topmodell in der Kompaktklasse. (Quelle: Hersteller)2er Gran Coupé: Der Viertürer wird das neue BMW-Topmodell in der Kompaktklasse. (Quelle: Hersteller)

Coupé-Limousine mit vier Türen: BMW hält an dem Konzept fest und überträgt es nun auf die 2er-Reihe. Das Gran Coupé erhält Motoren mit drei oder vier Zylindern (zunächst zwei Benziner und ein Diesel) und einen Frontantrieb. Im Topmodell M235i mit 306 PS werden jedoch alle Räder angetrieben. Ab März ist das neue 2er-Modell zu haben. Die Preise: ab 31.950 Euro.

M2 CS

Das kompakte Sportmodell wird nochmals dynamischer: Ab März gibt es den M2 mit dem Zusatz CS – streng limitiert auf 2.200 Stück. Sein Dreiliter-Sechszylindermotor leistet gewaltige 450 PS – 40 PS mehr als im ebenfalls nicht gerade schwachbrüstigen M2 Competition. Stattlich auch der Preis: ab 95.000 Euro.

M3 und M4

Leistung satt: Die beiden Familien-Sportler haben künftig einen Reihensechszylindermotor mit drei Litern Hubraum, zwei Turboladern bis zu 510 PS unter der Haube. Wer will, kann die Gänge per Hand schalten – diese Option gibt es aber nur, wenn man die Variante mit Heckantrieb ordert. Wer die Achtstufen-Automatik bevorzugt, darf sich über einen Allradantrieb freuen. Wahlweise sind außerdem die Anzeigen im Cockpit voll digital. Außerdem sind neue Assistenten an Bord. Beispielsweise können M3 und M4 bald selbständig die Spur wechseln und einparken.

4er Coupé

Concept 4: Der Entwurf, den BMW auf der IAA 2019 enthüllte, zeigt bereits einen Großteil dessen, was uns beim neuen 4er erwartet. (Quelle: Hersteller)Concept 4: Der Entwurf, den BMW auf der IAA 2019 enthüllte, zeigt bereits einen Großteil dessen, was uns beim neuen 4er erwartet. (Quelle: Hersteller)

Bislang hat BMW sein neues Mittelklasse-Coupé noch nicht enthüllt – lediglich der Entwurf "Concept 4" wurde im September 2019 auf der Automesse IAA vorgestellt. Er soll allerdings sehr viel von dem zeigen, was das künftige Serienmodell ausmacht. Und das ist vor allem ein sehr markanter Kühlergrill und eine insgesamt aggressive Formgebung. Aber unter dem Blech? Welche Motoren für das Coupé vorgesehen sind und weitere technische Details – alles noch unklar.

5er

Genau wie der große Rivale, die E-Klasse von Mercedes, steht der 5er vor einer Verjüngungskur. Äußerlich wird er das aktuelle BMW-Design erhalten. Das heißt vor allem: eine größere Doppel-Niere (der typische BMW-Kühlergrill) und eine stärkere dreidimensionale Ausformung der Karosseriedetails. Außerdem dürften Bedienung und Fahrassistenten auf den neuesten Stand gebracht werden.

X5 und X6 als M-Version

X5 und X6: Die M-Versionen kommen im April. (Quelle: Hersteller)X5 und X6: Die M-Versionen kommen im April. (Quelle: Hersteller)

Im April kommen die Sport-Versionen von X5 (vermutlich ab rund 120.000 Euro) und X6 (ab etwa 124.000 Euro) auf den Markt. Beide erhalten einen 600 PS starken V8-Motor mit Doppelturbo und 4,4 Liter Hubraum. Wer den Aufpreis für das "Competition"-Modell bezahlt, erhält sogar 625 PS. Beide Topmodelle erhalten eine sehr selbstbewusste Optik mit gewaltigen Lufteinlässen vorn und Diffusor hinten, Allradantrieb und eine Achtgang-Automatik.

M8 Competition Gran Coupé

Auch im Top-M8 steckt der 625-PS-Motor der beiden Sport-SUV. Damit sind 305 km/h Spitze und ein Sprint auf Tempo 100 in 3,2 Sekunden möglich. Gewaltig auch der Verbrauch: zehneinhalb Liter im Durchschnitt. Angesichts der Leistung mag das angemessen sein – zeitgemäß hingegen ist es nicht. Ähnlich wie bei den SUV, gibt es das Topmodell auch ohne den Zusatz "Competition" und ohne die 25 Extra-PS – allerdings nicht in Deutschland. Der Fünfsitzer dürfte ab rund 168.000 Euro kosten.

iX3

Schwere SUV, schnelle Sportwagen – sie machen die Masse der BMW-Neuheiten für 2020 aus. So ganz kurven aber auch die Bayern nicht am E-Auto vorbei: Mit dem iX3 wollen sie verlorenen Boden gutmachen. Im Grunde wird das Elektro-SUV ein X3 mit E-Motor und etwas anderem Look. Es soll 440 km schaffen, bevor es wieder an die Steckdose muss, sein Motor leistet 270 PS. Der Preis dürfte bei etwa 70.000 Euro liegen. Unsere Fotoshow zeigt die wichtigsten BMW-Neuheiten des Jahres.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Nachrichtenagentur SP-X
  • autozeitung.de
  • autobild.de
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal