Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeAutoNeuvorstellungen & Fahrberichte

BMW i Vision Circular: Modell auf IAA komplett aus Recyclingmaterial


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussische Oligarchenjacht gesichtetSymbolbild für einen TextAttentäter bekam Gage für ARD-DokuSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextStreit um Grab von Helmut Kohl
2. Liga: Verlässt Bielefeld Platz 18?
Symbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextHacker stehlen halbe Milliarde DollarSymbolbild für einen TextBVB vs. Bayern: Zwei Topstars fallen ausSymbolbild für einen TextSchwere Vorwürfe gegen FußballprofiSymbolbild für einen TextEurofighter rollt über BundesstraßeSymbolbild für einen Text13-Jährige seit Wochen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserFCB-Präsident spricht über Mega-TransferSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

BMW präsentiert Auto komplett aus Recyclingmaterial

Von dpa
Aktualisiert am 06.09.2021Lesedauer: 2 Min.
BMW i Vision Circular: Das Auto bestehe zu 100 Prozent aus Altmaterial und nachwachsenden Rohstoffen, sagt der Hersteller.
BMW i Vision Circular: Das Auto bestehe zu 100 Prozent aus Altmaterial und nachwachsenden Rohstoffen, sagt der Hersteller. (Quelle: Michaela Rehle/Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Kleinwagen, der wiederverwertet werden kann: BMW stellt auf der Automesse IAA sein aktuelles Projekt vor. Der Hersteller möchte künftig in Sachen Nachhaltigkeit an der Spitze sein.

BMW-Chef Oliver Zipse hat ein zu 100 Prozent aus Altmaterial und nachwachsenden Rohstoffen hergestelltes Auto gezeigt. BMW wolle "der nachhaltigste Autohersteller der Welt" werden, sagt Zipse auf der Automesse IAA in München.


Diese Autos werden auf der IAA vorgestellt

Der Ioniq 5 ist ein neues E-Auto, das Hyundai auf der IAA dem Publikum vorführen wird.
Volkswagen rollt mit dem ID.
+6

Der BMW i Vision Circular sei nicht bloß eine Designstudie, sondern nach den Worten Zipses "die Denkweise, mit der wir die Neue Klasse entwickeln", die elektrische Fahrzeugarchitektur für die Modellgenerationen ab 2025.

BMW: Der Autobauer hat die Kreislaufwirtschaft zu seinem Leitmotiv auf der IAA gemacht.
BMW: Der Autobauer hat die Kreislaufwirtschaft zu seinem Leitmotiv auf der IAA gemacht. (Quelle: BMW Group)

Aluminium und Stahl wurden verwendet

Die Karosserie des Kleinwagens besteht aus wiederverwertetem, nicht lackiertem Aluminium und Stahl. "Es kann genau so wieder in den Kreislauf zurückgebracht werden", sagt BMW-Chefdesigner Adrian van Hooydonk. Chrom, Doppelrahmen, Stege, Zierleisten und Dekors wurden weggelassen, das BMW-Logo einfach ins Metall gelasert.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Vier-Sterne-General offenbart Nato-Reaktion auf Atomschlag Putins

Auch im Inneren des Fahrzeugs gibt es weder Chrom noch Leder, sondern ausschließlich recyceltes Material. Wo Materialien aufeinandertreffen, sind sie mit Steckern und Schrauben verbunden, sodass sie beim Abwracken des Autos leicht wieder getrennt und wiederverwendet werden können.

"Das Vermeiden von Verbundwerkstoffen ist ganz wichtig", sagt Zipse. Auf Bildschirme verzichtet der i Vision Circular: Für den Fahrer wichtige Anzeigen werden auf der Windschutzscheibe eingeblendet.

BMW: Auch im Inneren des Fahrzeugs gibt es ausschließlich recyceltes Material.
BMW: Auch im Inneren des Fahrzeugs gibt es ausschließlich recyceltes Material. (Quelle: BMW Group)

Umwelt und Klima als Leitmotiv

Wohlhabende Kunden und soziale Aufsteiger stellten wachsende Ansprüche an verantwortungsvollen Konsum, sagen BMW-Designer. Der Autobauer hat die Kreislaufwirtschaft zu seinem Leitmotiv auf der IAA gemacht und will mit dem i Vision Circular zeigen, dass Kundenansprüche an Luxus und Lifestyle auch mit einem Auto aus Recyclingmaterial zu erfüllen sind.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Es soll einen Ausblick geben, "wie individuelle, nachhaltige und luxuriöse Mobilität im urbanen Umfeld im Jahr 2040 aussehen könnte". Nach der Weltpremiere am Messestand soll das Fahrzeug ab Dienstag, den 7. September auch in der Stadt auf dem Platz vor der Staatsoper gezeigt werden.

BMW will mehr auf Rohstoffe setzen

BMW gehe es nicht nur um Klima und Umwelt, sondern auch um Betriebswirtschaft: Rohstoffe werden knapper und teurer. BMW rechnet in diesem Jahr mit Zusatzkosten von mindestens einer halben Milliarde Euro für Rohmaterial. Heute seien knapp 30 Prozent der BMW-Autos aus recyceltem Material gefertigt. Mit der neuen Klasse sollen es in Zukunft 50 Prozent werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
BMW
Auto-Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website