Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeAutoRecht & VerkehrFahrverhalten

Achtung, Blitzer: In diesen Städten stehen die meisten Radarfallen


In diesen Städten stehen die meisten Blitzer

  • Christopher Clausen Porträt
Von Christopher Clausen

Aktualisiert am 08.01.2023Lesedauer: 7 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

imago images 0197878322
Blitzer-Anhänger im Einsatz: Nicht in jeder Stadt sind die Radarfallen gleich verteilt. (Quelle: IMAGO/Sebastian Gabsch)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextARD und ZDF ändern kurzfristig ProgrammSymbolbild für einen TextEx-Nationalspieler ist totSymbolbild für einen TextNach Kritik: Führungswechsel bei Bayer
Symbolbild für einen TextMysteriöse Laserstrahlen aus dem All
Fortuna nach Lattenknaller in Führung
Symbolbild für einen TextNeuer TV-Job für Kult-Kommentator?Symbolbild für einen Text"Todesraser" wollte Tempo 350 knackenSymbolbild für einen TextMünchen: Beliebtes Ausflugslokal schließtSymbolbild für einen TextDieser Kraftstoff wird deutlich billigerSymbolbild für einen TextChiara Ferragni zeigt sich im NacktkleidSymbolbild für einen TextDFB-Pokal: So sehen Sie den BVB liveSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Frauen zeigen sich freizügigSymbolbild für einen TextErkältung: So lange sind Kranke wirklich ansteckend
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wo ist die Gefahr am größten, geblitzt zu werden? Die Dichte der Radarfallen ist im Städtevergleich extrem unterschiedlich und birgt einige Überraschungen.

Geschwindigkeitslimits gibt es nicht ohne Grund. Doch manchmal sitzt der Gasfuß etwas lockerer, häufig bei Fahrten durch die Städte. Wer Pech hat, bekommt ein paar Wochen später ein Schreiben mit einem Erinnerungsfoto von diesem Tag nach Hause geschickt.

Die Wahrscheinlichkeit dafür ist jedoch je nach Stadt unterschiedlich, wie ein Ranking der 40 größten Städte zeigt, das die Anwaltskanzlei Goldenstein aufgestellt hat. Das betrifft sowohl die stationären, also die fest montierten, als auch mobile Blitzer.

So wurden die Daten ermittelt

Das Kanzleiteam hat im Dezember 2022 in den 40 einwohnerreichsten deutschen Städten die verantwortlichen Presse- und Polizeistellen dazu befragt, wie viele feste Blitzer es dort gibt. Darüber hinaus wurden zwischen dem 28. November und dem 28. Dezember 2022 mobile und teilstationäre Blitzer in denselben Städten anhand von Daten der Verkehrs-Apps Waze und Blitzer.de ermittelt.

Für eine bessere Vergleichbarkeit wurden diese mit Hilfe von Daten der Regionaldatenbank des Statistischen Bundesamtes ins Verhältnis zur Straßenfläche in den jeweiligen Städten gesetzt. Feste Messgeräte, die in mehrere Richtungen blitzen, wurden auch als mehrere Kontrollstellen gewertet.

Die meisten Messgeräte gibt es in Hamburg: Hier können Autofahrer täglich an 77 Orten geblitzt werden. In Köln (71,1) und Berlin (54,4) gibt es im Schnitt ebenfalls mehr als 50 Geschwindigkeits- und Rotlichtkontrollen pro Tag. Auf den Plätzen vier und fünf stehen Stuttgart (43,9) und Wuppertal (36,7). Im Schnitt stehen in Deutschlands 40 größten Städten 17,7 feste sowie 3,6 mobile und teilstationäre Blitzer pro Tag.

Wuppertal Spitze, Magdeburg Schlusslicht

Das Ranking erfasst ebenfalls, wie viele Blitzer es gemessen an der Straßenfläche gibt. Hier liegt überraschenderweise Wuppertal an der Spitze: Pro 1.000 Hektar Straße sind hier 26,1 Messgeräte aufgestellt. Bonn (24,1), Freiburg (23,6), Karlsruhe (22,3) und Aachen (21,1) liegen mit Abstand dahinter.

Die wenigsten Blitzer auf die Straßenfläche gerechnet stehen wiederum in Duisburg (2,9), Braunschweig, Essen (jeweils 2,8) und Krefeld (1,2). Die wenigsten festen, mobilen und teilstationären Blitzer gibt es in Magdeburg (0,7 Kontrollen pro Tag und 1.000 Hektar Straßenfläche).

So schneiden die Metropolen ab

Deutschlandweit gibt es vier Städte mit mehr als einer Million Einwohner. Jeweils zwei liegen über bzw. unter dem bundesweiten Durchschnittswert (11,4 Blitzer pro 1.000 Hektar Straßenfläche): Während pro Hektar Straßenfläche in Köln und Hamburg 17,5 bzw. 11,8 Blitzer aufgestellt werden, sind es in Berlin (5,4) und München (3,4) deutlich weniger. Hamburg macht übrigens bundesweit am meisten Geld mit Blitzerfotos, zeigt eine weitere Auswertung.

Das komplette Ranking

Im Durchschnitt gibt es in den 40 einwohnerstärksten Städten 2.040 Hektar Straßenfläche, 17,7 feste Blitzer, 3,6 mobile bzw. teilstationäre Blitzer pro Tag und 11,4 Blitzer pro 1.000 Hektar Straßenfläche. Hier lesen Sie, wie es in den einzelnen Städten aussieht:

  1. Wuppertal (1.405 ha Straßenfläche, 34 feste, im Schnitt 2,7 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 26,1 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  2. Bonn (1.239 ha Straßenfläche, 23 feste, im Schnitt 6,8 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 24,1 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  3. Freiburg im Breisgau (844 ha Straßenfläche, 19 feste, im Schnitt 0,9 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 23,6 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  4. Karlsruhe (1.554 ha Straßenfläche, 32 feste, im Schnitt 2,7 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 22,3 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  5. Aachen (967 ha Straßenfläche, 18 feste, im Schnitt 2,4 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 21,1 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  6. Stuttgart (2.098 ha Straßenfläche, 40 feste, im Schnitt 3,9 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 20,9 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  7. Wiesbaden (1.253 ha Straßenfläche, 23 feste, im Schnitt 2,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 20,0 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  8. Köln (4.089 ha Straßenfläche, 59 feste, im Schnitt 12,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 17,4 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  9. Bielefeld (1,781 ha Straßenfläche, 26 feste, im Schnitt 4,0 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 16,9 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  10. Lübeck (1.212 ha Straßenfläche, 18 feste, im Schnitt 2,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 16,6 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  11. Chemnitz (1.437 ha Straßenfläche, 19 feste, im Schnitt 3,6 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 15,7 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  12. Hannover (2.071 ha Straßenfläche, 30 feste, im Schnitt 2,5 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 15,7 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  13. Mönchengladbach (1.410 ha Straßenfläche, 21 feste, im Schnitt 0,9 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 15,5 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  14. Gelsenkirchen (1.168 ha Straßenfläche, 13 feste, im Schnitt 2,8 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 13,5 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  15. Oberhausen (964 ha Straßenfläche, 9 feste, im Schnitt 3,4 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 12,8 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  16. Hamburg (6.512 ha Straßenfläche, 56 feste, im Schnitt 21,0 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 11,8 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  17. Frankfurt am Main (2.661 ha Straßenfläche, 25 feste, im Schnitt 6,3 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 11,7 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  18. Bremen (2.040 ha Straßenfläche, 22 feste, im Schnitt 1,7 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 11,6 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  19. Leipzig (2.569 ha Straßenfläche, 27 feste, im Schnitt 2,5 Blitzer (Tag) und insgesamt 11,5 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  20. Dresden (2.372 ha Straßenfläche, 26 feste, im Schnitt 1,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 11,4 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  21. Mannheim (1.487 ha Straßenfläche, 12 feste, im Schnitt 4,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 10,8 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  22. Düsseldorf (2.256 ha Straßenfläche, 20 feste, im Schnitt 3,6 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 10,5 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  23. Mainz (910 ha Straßenfläche, 7 feste, im Schnitt 2,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 10,0 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  24. Rostock (981 ha Straßenfläche, 8 feste, im Schnitt 0,4 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 8,6 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  25. Kiel (1.152 ha Straßenfläche, 6 feste, im Schnitt 3,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 7,9 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  26. Kassel (948 ha Straßenfläche, 6 feste, im Schnitt 1,2 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 7,6 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  27. Dortmund (2.903 ha Straßenfläche, 19 feste, im Schnitt 2,6 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 7,4 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  28. Erfurt (1.387 ha Straßenfläche, 7 feste, im Schnitt 2,4 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 6,8 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  29. Bochum (1.625 ha Straßenfläche, 8 feste, im Schnitt 1,5 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 5,9 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  30. Nürnberg (1.991 ha Straßenfläche, 6 feste, im Schnitt 4,7 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 5,4 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  31. Berlin (10.106 ha Straßenfläche, 36 feste, im Schnitt 18,4 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 5,4 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  32. Halle (Saale) (1.103 ha Straßenfläche, 4 feste, im Schnitt 1,6 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 5,1 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  33. Augsburg (1.036 ha Straßenfläche, 3 feste, im Schnitt 2,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 5,0 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  34. Münster (1.800 ha Straßenfläche, 5 feste, im Schnitt 1,5 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 3,6 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  35. München (3.956 ha Straßenfläche, 10 feste, im Schnitt 3,4 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 3,4 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  36. Duisburg (2.199 ha Straßenfläche, 5 feste, im Schnitt 1,4 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 2,9 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  37. Braunschweig (1.448 ha Straßenfläche, 3 feste, im Schnitt 1,1 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 2,8 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  38. Essen (2.219 ha Straßenfläche, 4 feste, im Schnitt 2,3 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 2,8 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  39. Krefeld (1.118 ha Straßenfläche, 0 feste, im Schnitt 1,4 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 1,2 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)
  40. Magdeburg (1.335 ha Straßenfläche, 0 feste, im Schnitt 0,9 mobile Blitzer (Tag) und insgesamt 0,7 Blitzer pro Tag und 1.000 ha Straßenfläche im Durchschnitt)

Darf ich einen Radarwarner benutzen?

Sind Blitzerwarner in Deutschland erlaubt?
Warn-App: In Deutschland ist es verboten, am Steuer Radarwarnfunktionen vom Navi oder sogenannte Blitzer-Apps fürs Handy zu nutzen. (Quelle: Jens Büttner/dpa-bilder)

Autofahrer dürfen keine Blitzerwarner benutzen – Geräte und Apps sind am Steuer nicht erlaubt, sie dürfen sich allerdings vor Fahrtantritt über mögliche Blitzerstandorte informieren, zudem senden viele Radiostationen die Positionen mobiler Blitzer.

Das Gesetz unterscheidet zwischen verschiedenen Geräten:

  • Reine Radarwarner spüren die Strahlen von Messgeräten auf und melden den entdeckten Blitzer. Dabei können sie die Messung der Polizei stören. Sie im Auto zu benutzen oder betriebsbereit mitzuführen (das bedeutet, man könnte es während der Fahrt aktivieren), ist illegal. Bei Kontrollen werden die Geräte beschlagnahmt und teilweise anschließend vernichtet. Dem Fahrer drohen ein Bußgeld von 75 Euro und ein Punkt in Flensburg.
  • Blitzerwarner auf Navi und Smartphone hingegen informieren über Geräte an bekannten Standorten. Teilweise können Nutzer des Dienstes auch mobile Blitzer melden, die dann ebenfalls angezeigt werden.

Diese Geräte und Apps sind nicht illegal, ihre Benutzung am Steuer ist dennoch verboten. Wer sich daran nicht hält, riskiert ebenfalls ein Bußgeld von 75 Euro und einen Punkt in Flensburg. Außerdem darf die Polizei das Gerät beschlagnahmen.

Wer als Beifahrer ein legales Gerät oder eine App mit Blitzerwarner benutzt, kann hingegen nicht bestraft werden. Weiß der Fahrer nicht nachweislich darüber Bescheid, bleibt auch er straffrei. Soweit die Theorie. In der Praxis kommt es dennoch immer wieder zu Streitfällen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung von Goldenstein Rechtsanwälte
  • Archivmaterial
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie gefährlich sind quietschende Bremsen?
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
AachenBraunschweigDeutschlandDuisburgKrefeldMagdeburg

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website