t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätRecht und Verkehr

Warum ist scharfes Anfahren zu vermeiden?


So sollten Sie keinesfalls anfahren


Aktualisiert am 01.03.2023Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Bremsprobleme am Auto: Häufig kündigen sie sich durch bestimmte Signale an.
Scharfes Anfahren: Aus zwei Gründen sollte man es vermeiden. (Quelle: xrrr/getty-images-bilder)

Scharfes Anfahren sollte man unbedingt unterlassen: Es kann sogar ein hohes Bußgeld einbringen. Aber warum?

Die theoretische Prüfung – sie ist der erste Schritt zum Führerschein. Aus einem dicken Fragenkatalog werden 30 Fragen per Zufall ausgewählt, die der Prüfling dann am Computer beantworten muss.

Und eine dieser Fragen lautet: Warum ist scharfes Anfahren zu vermeiden?

Aus drei vorgegebenen Antworten müssen die Fahranfänger nun die richtige auswählen. Auch mehrere Antworten können stimmen.

Das sind die Antwortmöglichkeiten:

  1. Weil stärkerer Reifenverschleiß entsteht.
  2. Weil dadurch die Hinterradbremse stark belastet wird.
  3. Weil der entstehende Lärm andere belästigt.

So läuft die theoretische Prüfung

Es gibt 30 Zufallsfragen, teils mit mehreren richtigen Antwortmöglichkeiten. Für jede falsch beantwortete Frage gibt es Fehlerpunkte. Sie sind nach der Schwierigkeit der Frage von zwei bis fünf Punkten gestaffelt. Bei zehn Fehlerpunkten ist man gescheitert. Unter Umständen heißt es also schon bei zwei Fehlern: Die Prüfung muss wiederholt werden.

Scharfes Anfahren schadet Reifen und Umwelt

Richtig sind die Antworten 1 und 3: Stärkerer Reifenverschleiß und größerer Lärm sind die Gründe, weshalb man scharfes Anfahren vermeiden sollte. Denn wer scharf anfährt, kann dadurch die Räder zum Durchdrehen bringen. Das erhöht den Abrieb: Der Reifen verschleißt schneller, was seine Lebenszeit verkürzt und dadurch die Umwelt unnötig belastet. Außerdem verursacht es eben unnötigen Lärm. Und es verbraucht viel Sprit.

Dafür kann es übrigens eine happige Strafe geben: Wer eine unnötige Lärm- oder Abgasbelästigung verursacht, muss mit 80 Euro Geldbuße rechnen. Und wer beispielsweise die Nachtruhe missachtet, kann zu 5.000 Euro verdonnert werden.

Antwort 2 (Hinterradbremse) hingegen ist falsch – beim Anfahren sollten die Bremsen natürlich nicht belastet werden.

Verwendete Quellen
  • fahrschule.de: Warum ist scharfes Anfahren zu vermeiden?
  • Bußgeldkatalog
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website