Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Blitzermarathon: 19. April steht unter besonderer Beobachtung

Am 19. April ist es wieder soweit  

Kritik am Blitzermarathon: Wie sinnvoll ist der Personaleinsatz?

19.04.2017, 11:28 Uhr | SP-X

Blitzermarathon: 19. April steht unter besonderer Beobachtung. Am 19. April ist es mal wieder soweit: Blitzermarathon (fast) im gesamten Bundesgebiet. (Quelle: dpa)

Am 19. April ist es mal wieder soweit: Blitzermarathon (fast) im gesamten Bundesgebiet. (Quelle: dpa)

Viel Aufwand, wenig Effekt? Jedes Jahr vor dem Blitzermarathon – in dieses Mal vom 19. April 6:00 Uhr bis zum 20. April 6:00 Uhr – melden sich die Kritiker der Aktion zu Wort. Ein Automobilclub fordert nun sogar die Absage.

Der Blitzermarathon ruft auch in diesem Jahr Kritiker auf den Plan. So fordert etwa der Automobilclub "Mobil in Deutschland" die Absage des diesjährigen Aktionstags (19. April) unter Hinweis auf die aktuelle Sicherheitslage im Land und den sowieso schon bestehenden Personalmangel der Polizei. "In einer solchen Situation müssen wir mit den Ressourcen verantwortungsvoll umgehen und Schwerpunkte setzen", verlangt Clubpräsident Michael Haberland.

ADAC: Kampf gegen "echte" Raser wäre sinnvoller

Auch der ADAC sieht die groß angelegte Geschwindigkeitskontrolle kritisch. Die massenhafte Ahndung geringfügiger Überschreitungen im Berufsverkehr fülle zwar die Staatskassen, trage jedoch nur wenig zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei. Stattdessen schlägt der Club den konzentrierteren Kampf gegen notorische Raser vor – mit Kontrollen nachts, an Wochenenden und auf Motorradstrecken.

News & E-Mail bei t-online.de | Politik, Sport, Unterhaltung & Ratgeber
Wohnen wie in Marrakesch
Zauberhafte Deko und Bettwäsche im Orient-Stil
Jumpsuit: ein genialer Look
Feminin, leichte Baumwolle und Wickel-Optik
Anzeige
Voll im Trench mit Trenchcoats für den Frühling
jetzt auf otto.de

Jeden Morgen wissen,
was wichtig ist.

*Datenschutzhinweis Aktuelle Ausgabe lesen

Der Newsletter von Chefredakteur Florian Harms

Anzeige
Teufel Oster-Deals: Bis zu 33% Rabatt sichern!
zur Aktion
Osterrabatt verlängert
Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
TchiboBonprixStreet OneOttoUlla PopkenGERRY WEBERPeter HahnheineAlba ModaCECILDouglasWENZWeltbild.deHirmer Große GrößenSheegoJP1880BRAXBAURlidl.deNeckermannHappy SizeNIVEABabistaKlingel.demyToys.deESPRITWalbusch
    10-Tages-Vorhersage
    NACHRICHTEN AUS DER REGION


    shopping-portal

    Hoher Personalaufwand 2016: 13.000 Beamte beschäftigt

    Dass der Blitz- oder Speed-Marathon Kritik hervorruft, ist nicht neu. Vor allem der hohe Personalaufwand wird negativ angemerkt. 2016 etwa waren europaweit knapp 13.000 Beamte an etwa ebenso vielen Messstellen im Einsatz. Dabei wurden fast 2,5 Millionen Fahrzeuge kontrolliert und 123.000 Verkehrssünder erwischt.

    Marginale Effekte kurzzeitiger Natur

    Befürworter wenden ein, die Kontrollen seien ein nachhaltiges Mittel, Autofahrer für die Gefahren des zu schnellen Fahrens zu sensibilisieren. Zumindest kurzzeitig lassen sich laut den verschiedenen beteiligten Polizeibehörden auch durchaus Effekte beobachten: Autofahrer halten sich demnach auch noch nach dem Aktionstag stärker an die Vorschriften.


    mehr interessante Statistiken unter https://de.statista.com

    NRW: AfD-Parteitag wichtiger als Blitzermarathon

    Trotzdem hat der Blitzermarathon zuletzt an Schwung verloren. War die Zahl der Teilnehmer nach der ersten Aktion in Nordrhein-Westfalen im Herbst 2013 zunächst gewachsen, haben zuletzt auch wieder Bundesländer abgesagt. In diesem Jahr etwa Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Das bevölkerungsreichste Bundesland konzentriert seine Kräfte stattdessen auf die Sicherheit beim AfD-Parteitag in Köln. 

    Hier wird geblitzt:

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

    Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

    Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

    Ihr Community-Team

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Gebrauchtwagensuche

    Anzeige
    Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
    Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
    Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
    Mehr zum Thema
    Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Erotik
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • Erotic Lounge
    • giga.de
    • desired.de
    • kino.de
    • Statista
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Magenta TV
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • Magenta SmartHome
    • Magenta Sport
    • Freemail
    • Telekom Mail
    • Sicherheitspaket
    • Vertragsverlängerung Festnetz
    • Vertragsverlängerung Mobilfunk
    • Hilfe