Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Zum Start der Motorradsaison sollten Fahrer vorsichtig sein

Polizei richtet Appell an Biker  

Zum Start der Motorradsaison sollten Fahrer vorsichtig sein

22.03.2019, 17:34 Uhr | dpa

Zum Start der Motorradsaison sollten Fahrer vorsichtig sein. Motorradfahrer: Zu Beginn der neuen Saison sollten Biker ihr Fahrzeug kontrollieren und besonders vorsichtig fahren. (Quelle: dpa/Karl-Josef Hildenbrand)

Motorradfahrer: Zu Beginn der neuen Saison sollten Biker ihr Fahrzeug kontrollieren und besonders vorsichtig fahren. (Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Sonne satt und zweistellige Temperaturen – bei schönstem Frühlingswetter zieht es zahlreiche Motorradfahrer wieder auf die Straßen. Warum die Polizei Biker zur Vorsicht mahnt. 

Über den Winter verlören viele Motorradfahrer das Gefühl für ihre Maschinen, heißt es aus dem oberfränkischen Polizeipräsidium in Bayreuth. Zudem gehörten Bremsen, Reifen und Beleuchtung vor der ersten Ausfahrt genau überprüft. Auch der ADAC betont, Autofahrer und Biker müssten sich nach der Winterzeit erst wieder aneinander gewöhnen.

Zahl der Motorradunfälle in Bayern steigt

Erste schwere Motorradunfälle gab es nach Angaben des Innenministeriums schon im Januar, ein Fahrer kam dabei ums Leben. Im vergangenen Jahr gab es demnach 9.548 Motorradunfälle in Bayern. Das waren 6,1 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der verletzten Motorradfahrer stieg 2018 verglichen mit 2017 um 7,1 Prozent auf 8.440, die Zahl der getöteten Motorradfahrer um 19,5 Prozent auf 147. Die Zunahme könnte mit einem frühen Frühlingsanfang, einem langen trockenen Sommer und einem schönen Herbst 2018 zusammenhängen, teilt ein Sprecher mit.

Das Innenministerium reagierte und hat 2019 einen Schwerpunkt auf Motorradsicherheit gelegt. So hat die Polizei inzwischen bei allen Präsidien sogenannte Motorradkontrollgruppen eingerichtet. Einerseits hätten Beamte auf Motorrädern so einen besseren Zugang zu den Bikern, andererseits könnten sie deren Verhalten gezielt kontrollieren und Verstöße ahnden, heißt es.

Fahrlehrer bieten Fahrsicherheitskurse an

Die Straßenbauverwaltung stattet weiterhin Schutzplanken an besonders gefährlichen Kurven mit einem sogenannten Unterfahrschutz aus. Stürzt ein Motorradfahrer in der Kurve, könne dies schwerste Verletzungen verhindern, teilt der Sprecher weiter mit. Das Ministerium erhoffe sich 2019 insgesamt einen Rückgang der Zahl getöteter Biker.


Die traditionelle Motorradsternfahrt im oberfränkischen Kulmbach am 28. April bildet eine Art offiziellen Start in die Saison. Tausende Biker aus Deutschland und Europa werden dazu erwartet. Schon vorher gebe es in ganz Bayern unter Federführung des Landesverbandes Bayerischer Fahrlehrer speziell zum Saisonstart zumeist kostenlose Fahrsicherheitskurse, erklärt die oberfränkische Polizei.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe