Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr >

Cloppenburg: Sanduhren statt Parkschein fürs Kurzparken

Service der Stadt  

Cloppenburg führt Sanduhren fürs Kurzparken ein

03.05.2019, 21:10 Uhr | dpa

Cloppenburg führt kostenloses Parken mit Sanduhren ein (Quelle: dpa)
Cloppenburg führt kostenloses Parken mit Sanduhren ein

Sanduhr statt Parkzettel: In Cloppenburg können Autofahrer neuerdings für 15 Minuten kostenlos parken. Dazu müssen sie einfach eine Sanduhr an der Seitenscheibe befestigen. Diese gibt es seit Freitag im Bürgeramt. Kommt das Projekt an?

Sanduhr statt Parkzettel: In Cloppenburg können Autofahrer neuerdings für 15 Minuten kostenlos parken. (Quelle: dpa)


Uhr umdrehen statt Parkticket ziehen: In Cloppenburg können Autofahrer ab sofort gratis parken – mit einer Sanduhr an der Fensterscheibe. Wie das Projekt bei den Bürgern ankommt.

Mit einer Sanduhr statt einem Parkschein hinter der Scheibe können Autofahrer in Cloppenburg seit Freitag eine Viertelstunde kostenlos parken. Das gratis Kurzzeit-Parken solle kleine Besorgungen wie den Gang zur Apotheke oder zur Post erleichtern, sagt eine Sprecherin der Stadt.

Bei Parkscheiben könne man meist nur halbe Stunden einstellen, die Sanduhren liefen dagegen genau 15 Minuten. Erlaubt sei das gratis Kurzzeit-Parken auf allen öffentlichen und gebührenpflichtigen Parkplätzen im Stadtgebiet – allerdings nur mit den städtischen Sanduhren. Diese sind für drei Euro pro Stück im Bürgeramt erhältlich.

So sehen die Park-Sanduhren aus

⏳Am 10. Dezember 2018 hat der Rat der Stadt Cloppenburg die Einführung einer Parksanduhr, die das kostenlose Parken für...

Gepostet von Stadt Cloppenburg am Donnerstag, 2. Mai 2019

Die Sanduhren müssen mit einem Saugnapf senkrecht an der Innenseite des Fahrerfensters angebracht werden. Fallen sie herunter oder werden sie nach dem Ablaufen erneut umgedreht, drohe eine Strafe wie beim Parken ohne Parkschein, teilt die Stadt mit. Kaputte Sanduhren können kostenlos umgetauscht werden.

Am Freitagvormittag wurden der Sprecherin zufolge schon rund 300 Sanduhren verkauft. Das Projekt scheint von den Bürgern gut angenommen zu werden. Im bayerischen Volkach ist das Parken mit einer Sanduhr schon seit 2016 möglich, in Kirchheim unter Teck in Baden-Württemberg schon etwas länger. Im Ruhrgebiet gab es schon einen Rechtsstreit darum, ob das Kurzzeitparken mit einer Sanduhr überhaupt zulässig ist.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Recht & Verkehr

shopping-portal