Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Stau: Das erwarten Autoclubs fĂŒr den Weihnachtsverkehr

Von dpa
Aktualisiert am 19.12.2020Lesedauer: 2 Min.
Autobahn A100 in Berlin: Ob sie an Weihnachten 2020 auch so stark befahren ist?
Autobahn A100 in Berlin: Ob sie an Weihnachten 2020 auch so stark befahren ist? (Quelle: Jochen Eckel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kurz vor Weihnachten fĂŒllen sich die Autobahnen jedes Jahr mit Reisenden. Und auch an den Feiertagen selbst herrscht sonst mancherorts noch spĂŒrbarer Verkehr. Dieses Jahr ist alles anders – mit zwei Ausnahmen.

Weitgehend staufreie Fahrt und deutlich weniger Verkehr als in den Vorjahren. Diese Verkehrslage erwarten der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC aufgrund der Corona-Pandemie nicht nur am vierten Adventswochenende (18. bis 20. Dezember). Auch zu Weihnachten selbst und zum Ende der Feiertage dĂŒrften Staus die Ausnahme bleiben.

ACE erwartet Pendlerstaus am 23. Dezember

Das gilt in erster Linie fĂŒr die Autobahnen mit Ausnahme des Mittwochs (23. Dezember), an dem laut ACE Pendlerstaus besonders am spĂ€ten Nachmittag möglich sein können. Allerdings ist bis Heiligabend mit stĂ€rkerem Einkaufsverkehr in den InnenstĂ€dten zu rechnen. Zwar schließt der Einzelhandel grĂ¶ĂŸtenteils am 16. Dezember. Doch es gibt zum Beispiel Ausnahmen fĂŒr Discounter, SupermĂ€rkte, WochenmĂ€rkte, GetrĂ€nkemĂ€rkte oder den Weihnachtsbaumverkauf.

Und: Heiligabend fÀllt auf einen Donnerstag. So ergÀben sich mindestens dreieinhalb Tage bis zum 28. Dezember ohne weitere Einkaufsmöglichkeit. Mit Wartezeiten vor ParkhÀusern muss demnach mancherorts zu rechnen sein.

GrundsĂ€tzlich dĂŒrfte es aber in den BallungsrĂ€umen und InnenstĂ€dten ruhiger als in den Vorjahren zugehen. Aufgrund des Lockdowns fallen die Last-Minute-GeschenkekĂ€ufer und Besucher von WeihnachtsmĂ€rkten weg, so der ADAC. Die Feiertage selbst seien ohnehin stets weniger staureich als die meisten anderen Tage im Jahr.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Amok-Alarm an Schule: Mann schießt mit Armbrust
SpezialeinsatzkrÀfte: Der TÀter war am Morgen ins OberstufengebÀude der Schule eingedrungen.


Ab 27. Dezember etwas mehr Verkehr

"Trotz der BeschrĂ€nkungen werden die Straßen voraussichtlich nicht vollstĂ€ndig leer sein", Ă€ußert sich ADAC-Sprecher Johannes Boos. Zum Beispiel blieben Verwandtenbesuche fast ĂŒberall erlaubt. Und auch Fahrten in die Naherholungsgebiete seien von einigen Hotspots abgesehen nicht prinzipiell verboten.

Weitere Artikel

Last Minute
Last Minute: Notfall-Geschenke von der Tanke
Tankstelle

Preise und Verbindungen
Was sich ab 13. Dezember fĂŒr Bahnfahrer Ă€ndert
ICE: Wegen Corona wird dort auf Doppelsitze nur ein Alleinreisender gebucht.

Experte gibt Tipps
Familienstreit vermeiden: Das schwierige Corona-Weihnachten 2020
Weihnachtsfeier: In diesem Jahr sollten sich Gastgeber fragen, wen sie wirklich beim Familienfest dabei haben möchten.


Doch mit Staus rechnet auch der ACE nicht. Ab Sonntagnachmittag (27. Dezember) könne es zu etwas mehr Verkehr auf den Fernstrecken kommen, aber nicht zu langen Staus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Markus Abrahamczyk
Von Markus Abrahamczyk
ADACWeihnachten
Auto-Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website