• Home
  • Auto
  • Recht & Verkehr
  • Mega-R├╝ckruf: Toyota zieht 300.000 Autos zur├╝ck


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild f├╝r einen TextMehrere Raketenangriffe auf Kiew gemeldetSymbolbild f├╝r einen TextG7: Preisgrenze f├╝r russisches ├ľlSymbolbild f├╝r ein VideoSo luxuri├Âs wohnen die G7-StaatschefsSymbolbild f├╝r einen Text400 m H├╝rden: Athletin knackt WeltrekordSymbolbild f├╝r einen TextBerlin: Dritter Badetoter in einer WocheSymbolbild f├╝r einen TextFrankreich: Regierungschefin bleibtSymbolbild f├╝r einen TextRonaldo-Berater heizt Ger├╝chte anSymbolbild f├╝r einen TextIntensivmediziner warnt vor Engp├ĄssenSymbolbild f├╝r einen TextDarum l├Ąuft heute kein "Fernsehgarten"Symbolbild f├╝r einen TextJunge stirbt nach Badeunfall in der ElbeSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin mit Liebes-OutingSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Toyota ruft 300.000 Autos zur├╝ck

Von t-online, mab

17.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Toyota Yaris: Wurde vergessen, einen wichtigen Sensor zu aktivieren?
Toyota Yaris: Wurde vergessen, einen wichtigen Sensor zu aktivieren? (Quelle: Hersteller-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Neuer Mega-R├╝ckruf von Toyota: Europaweit m├╝ssen mehr als 300.000 Autos des japanischen Herstellers in die Werkst├Ątten. Auch in Deutschland sind viele Kunden von der Aktion betroffen.

Kleinigkeit mit gro├čer Wirkung: Weil Mitarbeiter eventuell bei der Fertigung einen Sensor nicht aktivierten, m├╝ssen die betroffenen Autos nun in die Werkst├Ątten. Der Sensor ist ein Baustein vieler wichtiger Funktionen ÔÇô ist er nicht in Betrieb, arbeitet auch mancher Assistent nicht. Betroffene w├Ąhnen sich unter Umst├Ąnden in tr├╝gerischer Sicherheit.

Deshalb werden nun europaweit rund 319.000 Autos zur├╝ckgerufen, davon 28.100 Autos in Deutschland. Es handelt sich um das Crossover-Modell CH-R und den kleinen Yaris, jeweils gebaut zwischen dem 20. M├Ąrz 2020 und dem 2. August 2021.

Wichtiger Lebensretter m├Âglicherweise inaktiv

In den betroffenen Autos wurde m├Âglicherweise der sogenannte Millimeterwellensensor nicht aktiviert ÔÇô ein Radarsensor, den viele Fahrassistenten ben├Âtigen. Beispielsweise das lebensrettende Notbremssystem PCS (Pre-Collision-System): Ohne den Sensor kann es keine Hindernisse erkennen und im Gefahrenfall weder warnen noch automatisch abbremsen. Obendrein heikel: Das PCS w├╝rde den Fahrer noch nicht einmal dar├╝ber informieren, dass es nicht informiert.

Bislang wohl keine Unf├Ąlle aufgrund des Mangels

In den Werkst├Ątten komme es deshalb zur "├ťberpr├╝fung und ggf. Einstellung des Radarsensors", erkl├Ąrt ein Toyota-Sprecher. Das Ganze dauere h├Âchstens eine gute halbe Stunde. Unf├Ąlle aufgrund des Mangels seien dem Hersteller nicht bekannt. Toyota geht davon aus, dass nur wenige der zur├╝ckgerufenen Autos tats├Ąchlich das Sensorproblem haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ford ruft 50.000 Autos zur├╝ck
Von Christopher Clausen
DeutschlandToyota Motor
Auto-Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website