Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Ratgeber >

So radeln Sie am besten durch den Herbst

...

Sicher durch den Herbst  

Diese Regeln gelten jetzt fürs Fahrradlicht

13.09.2018, 17:44 Uhr | Holger Holzer/SP-X, mab, t-online.de

So radeln Sie am besten durch den Herbst. Sichtbar sein: Helle Kleidung mit reflektierenden Elementen erhöht die Sicherheit der Radler. (Quelle: www.vaude.com/pd-f/dpa-tmn)

Sichtbar sein: Helle Kleidung mit reflektierenden Elementen erhöht die Sicherheit der Radler. (Quelle: www.vaude.com/pd-f/dpa-tmn)

Welches Licht gehört ans Fahrrad? Auch der Gesetzgeber geht mit der Zeit und hat die Regeln geändert. Was nun gilt und was Radler außerdem im Herbst beachten sollten, erfahren Sie hier.

Fahrradnation Deutschland: Um die 70 Millionen Räder sind bei uns unterwegs – aber im Herbst verschwinden viele von ihnen in Keller und Garage. Dabei ist das Radfahren nicht nur im Frühjahr und Sommer gesund – allerdings sollten Sie die folgenden Tipps für die dunkle Jahreszeit beachten.

Die richtige Beleuchtung

Besonders wichtig ist im Herbst die richtige Beleuchtung. Sie muss  funktionieren und den Verkehrsregeln entsprechen. Hier hat sich inzwischen einiges geändert:

  • Bisher sah das Gesetz vor, dass der Strom für das Licht von einem Dynamo oder Akku kommen muss. Nun sind auch Batterien als Energiequelle offiziell erlaubt.
  • Wer abnehmbare Leuchten verwendet, muss sie nur noch bei Dunkelheit mit sich führen.
  • Außerdem kann auf einen zweiten Rückstrahler verzichtet werden.

Wind und Wetter trotzen: Wer sich richtig rüstet, kommt auch auf dem Fahrrad warm und trocken durch Herbst und Winter. (Quelle: Tobias Hase/dpa-tmn)Wind und Wetter trotzen: Wer sich richtig rüstet, kommt auch auf dem Fahrrad warm und trocken durch Herbst und Winter. (Quelle: Tobias Hase/dpa-tmn)

Reifen vor dem Herbst checken

Da Glätte besonders den Radfahrern zu schaffen macht, brauchen ihre Reifen ein gutes Profil. Abgefahrene Reifen, bei denen bereits das Gewebe unter dem Gummi zu sehen ist, sollten ausgetauscht werden. Wer mit schmalen Rennreifen unterwegs ist, wechselt besser auf breitere. Anders als beim Auto sind Spikes beim Fahrrad übrigens erlaubt.

So wird das Fahrrad fit für den Herbst

Auch die übrigen Komponenten des Rads sollten in Ordnung sein. Vor allem Bremsen, Reifen und Kette benötigen Aufmerksamkeit. Die während der sommerlichen Touren abgenutzten Bremsbeläge werden ersetzt, gleichzeitig die Schmierung der Bremszüge kontrolliert.

Die Kette sollte vor allem bei Schmuddelwetter gelegentlich mit einem öligen Lappen sauber gewischt werden. Bei anderen Metallteilen lohnt sich der Einsatz spezieller Pflegemittel aus dem Fachhandel, um Korrosion zu vermeiden. Das gilt besonders, sobald der Schneefall einsetzt und Salz gestreut wird.

Eine Wartung beim Händler lohnt sich übrigens nicht erst im Frühjahr zum Start der neuen Saison, sondern auch im Herbst. Dabei werden Schaltung und Bremse neu eingestellt, alle Komponenten geprüft und, wenn nötig, erneuert.

Geeignete Kleidung wählen

Auch der Radfahrer selbst muss für Herbst und Winter gerüstet sein. Helle Kleidung mit Reflektorbesatz erhöht die Sicherheit. Auch ein Helm gehört zur Ausrüstung. Im Handel gibt es spezielle Mützen, die darunter getragen werden können. Generell am besten fürs Radeln durch die Kälte: der klassische Zwiebel-Look, also lieber mehrere dünne Kleidungsschichten als wenige dicke. Wichtig dabei sind eine dicke und atmungsaktive Jacke und Handschuhe. Damit der Fahrer ein gutes Gefühl für die Bremse hat, sollten die Handschuhe nicht zu dick sein.

Keine Angst vorm Regen: Capes sind praktisch und leicht verstaubar. Sie schützen in der Regel vor leichtem Regen. (Quelle: www.vaude.com/pd-f/dpa-tmn)Keine Angst vorm Regen: Capes sind praktisch und leicht verstaubar. Sie schützen in der Regel vor leichtem Regen. (Quelle: www.vaude.com/pd-f/dpa-tmn)

E-Bikes im Herbst nutzen?

Kein Problem, meint der ADAC. Matsch und Schnee können den Motoren nichts anhaben. Allerdings können Leistung und Reichweite des Akkus bei Kälte sinken. Deshalb montiert man ihn am besten erst kurz vor der Fahrt und packt ihn in eine Neopren-Akkuhülle. Den leeren Akku lassen Sie zu Hause zunächst auf Zimmertemperatur erwärmen. Erst dann wird er geladen – ansonsten lädt er sich nicht komplett auf.

Schuhschutz: Solche Überzieher können die Füße des Radlers bei Regen trocken halten. (Quelle: Gregor Bresser/pd-f/dpa-tmn)Schuhschutz: Solche Überzieher können die Füße des Radlers bei Regen trocken halten. (Quelle: Gregor Bresser/pd-f/dpa-tmn)

Werden Fahrräder jetzt billiger?

Gerade im Herbst und Winter kann man beim Fahrradkauf viel Geld sparen: Mit teils satten Rabatten wollen die Händler jetzt die gesunkene Nachfrage ankurbeln. Praktischer Nebeneffekt: Da die Geschäfte jetzt nicht mehr so voll sind, haben die Verkäufer mehr Zeit und Ruhe für Ihre Fragen.

Verwendete Quellen:
  • SP-X
  • dpa
  • Eigene Recherche
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Anzeige
NIVEA Fanartikel für jeden Tag und jede Gelegenheit
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018